Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Jubiläums-Sternfahrt nach Heilbrunn
Lokales Ostprignitz-Ruppin Jubiläums-Sternfahrt nach Heilbrunn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.06.2016
Nach ihrer Ankunft versammelten sich alle Radler. Quelle: André Reichel
Anzeige
Heilbrunn

Rund 100 Beschäftigte der Stephanus-Werkstätten aus Kyritz, Wittstock und Neuruppin setzten sich Donnerstag früh in Begleitung von betreuenden Mitarbeitern zu einer Fahrrad-Sternfahrt nach Heilbrunn in Bewegung. Der dortige Landwirtschaftsbetrieb mit angegliederter Wohnstätte, in dem Menschen mit geistiger und seelischer Beeinträchtigung arbeiten und leben, war vor 25 Jahren Ausgangspunkt für die anderen drei Betriebsstätten im Landkreis Ostprignitz-Ruppin.

Mit ihrer Sternfahrt zur „ Keimzelle“ wollten die Teilnehmer der Sternfahrt an die Anfänge ihrer Einrichtung erinnern und zugleich das Jubiläumsjahr feierlich einläuten. Die 38 Kilometer lange Strecke der Wittstocker Radler führte über möglichst wenig befahrene Straßen. Die wichtigsten Stationen waren Königsberg, die Kattenstieg-Mühle, Teetz und Tramnitz.

Fast zeitgleich kamen die Radler aus Neuruppin an. Auch sie wählten für ihre 30 Kilometer lange Strecke möglichst wenig befahrene Nebenstraßen aus. Auf die Kyritzer Radler mussten die anderen Teilnehmer zwar eine halbe Stunde warten, doch auch ihr Weg war keineswegs der direkteste. Ihre Strecke war mit 40 Kilometern die längste auf der Sternfahrt.

Rastplatz am Hofladen

Nach ihrer Ankunft versammelten sich alle Radler erst einmal auf einem schon vorbereiteten Rastplatz am Hofladen. Dort brutzelten bereits Bratwürste auf dem Grill und an Getränke war selbstverständlich auch gedacht. Nach dem Essen verteilte der Kyritzer Werkstattleiter Peter Abraham von einem Heuballen aus an alle Teilnehmer der Sternfahrt eine Urkunde. Abraham lobte die ­Disziplin und das Durchhaltevermögen der Radler: „Ihr habt mit der Tour gezeigt, dass ihr nicht schwach seid, sondern etwas leisten könnt.“

Feierlich geht es in Heilbrunn schon am kommenden Wochenende weiter. Dort wird die Brandenburger Landpartie am Sonnabend gegen 10 Uhr feierlich von Landrat Ralf Reinhardt, dem Bauernverbandsvorsitzenden Sven Deter und anderen Ehrengästen eröffnet. Am Sonnabend und Sonntag können sich die Gäste in Heilbrunn von 10 bis 17 Uhr mit einem bunten Programm für die ganze Familie unterhalten lassen.

Von André Reichel

Das alte Feuerwehrhäuschen in Liebenthal will der Ortsbeirat künftig als Lagerraum nutzen. Damit es aber zumindest gewissen Mindestansprüchen genügt, müsste Hand angelegt werden. Wie das zu finanzieren und zu organisieren wäre, darüber wurde vor Ort diskutiert.

12.06.2016

Thomas Drescher, Staatssekretär im Brandenburger Bildungsministerium, war am Mittwoch in Rheinsberg zu Gast. In der Salvador-Allende-Grundschule informierte sich der Beamte über Fortschritte und Schwierigkeiten bei der Integration. Er versprach, dass das Ministerium die Suche nach neuen Lehrern forcieren wird.

12.06.2016
Ostprignitz-Ruppin Stadt zahlt 150 000 Euro Zuschuss - Wuthenower Verein baut einen Dorftreff

Wenn alles klappt wie geplant, könnte bereits im Herbst die Arbeiten am neue Dorftreff von Wuthenow beginnen. der eigens gegründet verein will das Verwaltungsgebäude der Agrargesellschaft kaufen und umbauen. Seit Jahren kämpfen die Wuthenower dafür. Jetzt sieht es auch für den erhofften 150 000 Euro-Zuschuss der Stadt gut aus.

12.06.2016
Anzeige