Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Jugendamt-Mitarbeiterin mit Tode bedroht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Jugendamt-Mitarbeiterin mit Tode bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 23.08.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin

Eine Mitarbeiterin des Neuruppiner Jugendamtes war in der Vergangenheit mehrfach den Todesdrohungen einer 19-jährigen Neuruppinerin ausgesetzt. Sie erhielt mehrere Mails mit eindeutigen Aussagen. Nun erstattete die 38-jährige Frau am Montag Anzeige bei der Polizei. Doch offenbar brachte die Ansprache der Polizisten nur wenig.

Die Beamten hatten die 19-Jährige aufgesucht und eine sogenannte „Gefährderansprache“ mit ihr geführt. Nur wenige Stunden darauf ging erneut eine Drohung raus. Diesmal nicht per Mail, sondern als Fax. Das 38-Jährige Opfer der Drohungen suchte erneut den Kontakt mit der Polizei.

Diesmal half eine Ansprache nicht mehr. Die 19-Jährige ist am Dienstag in Gewahrsam genommen worden. Zu den Vorwürfen äußerte sie sich allerdings nicht. Lange dauerte ihr Aufenthalt in Polizeigewahrsam allerdings nicht. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde die junge Frau erneut belehrt und aus dem Gewahrsam entlassen.

Von MAZonline

Ostprignitz-Ruppin Straßensperrung nachdem die Biber wüteten - Bundesweite Aufmerksamkeit für Biberschäden

Die Straßensperrung wegen Biberschäden zwischen Sieversdorf und Goldbeck rief nach mehreren MAZ-Berichten erst die Berliner Presse und nun auch Fernsehteams auf den Plan. Das ZDF drehte dort für das Mittagsmagazin. Der Beitrag soll am Mittwoch zu sehen sein.

23.08.2016
Polizei Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 23. August - 26-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Ein 26 Jahre alter Autofahrer ist am Montagvormittag bei einem Verkehrsunfall bei Breddin schwer verletzt worden. Auf der Landesstraße, die von Havelberg nach Breddin führt, waren zwei entgegenkommende Autos seitlich zusammengestoßen.

23.08.2016

Die vielfach ausgezeichnete Filmikone Marianne Hoppe wuchs in Felsenhagen auf dem Rittergut ihres Vaters auf, wo sie als Wildfang galt. Von den 1930er Jahren bis 1991 stand Hoppe auf der Bühne und war in zahlreichen Film-, Fernseh- und Theaterproduktionen zu sehen.

26.08.2016
Anzeige