Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Kampehl: Malwettbewerb bei den Festspielen

Schöller-Team sucht schönste Märchenbilder Kampehl: Malwettbewerb bei den Festspielen

Das Team der Schöller-Festspiele in Kampehl ruft wie in der Vergangenheit auch dieses Jahr einen Malwettbewerb aus. Gesucht werden die schönsten Märchenbilder. Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 14 Jahren können sie malen. Einsendeschluss ist der 18. Juli. Zu gewinnen gibt es Eintrittskarten für die ganze Familie.

Voriger Artikel
Bantikow: Unter Gottes freiem Himmel
Nächster Artikel
Störenfried mit vollen Cannabisdosen

Die Sieger werden am Ende präsentiert – so wie hier auch schon 2015.

Quelle: Matthias Anke

Kampehl. Die Schöller-Festspiele vom 12. bis 21. August in Kampehl wollen nicht nur Erwachsenen Spaß und einen Kulturgenuss bieten. Auch Kinder sollen dabei auf ihre Kosten kommen. Für sie gibt es extra zwei Familiensonntage und sie werden aufgerufen, sich an einem Malwettbewerb zu beteiligen. Mitmachen können alle Mädchen und Jungen zwischen fünf und 14 Jahren. Es gilt, Bilder zum Thema „Mein schönstes Märchen“ zu malen. „Das können Könige, Prinzessinnen, Ritter, Prinzen oder Märchenschlösser sein“, so Heike Breetz, die für die Öffentlichkeitsarbeit der Festspiele zuständig ist. Es dürfen Buntstifte, Filzstifte, Wasserfarben oder auch Wachsmalstifte benutzt werden.

Schöller-Eintrittskarten für die ganze Familie zu gewinnen

Die schönsten Bilder werden am letzten Sonntag der Schöller-Festspiele – es ist der 21. August – prämiert. Zu gewinnen gibt es Eintrittskarten für die ganze Familie für eine Vorstellung der Schöller-Festspiele. Die Preisverleihung findet am 21. August um 15.45 Uhr auf der Festspielbühne im Schlosspark von Kampehl statt. Dort finden die Komödienfestspiele in diesem Jahr statt. Das Festivalteam und sein Leiter Peter Schroth kehrt damit zurück zu den Wurzeln: Die ersten Schöller-Festspiele fanden in Kampehl statt, zogen dann aber nach Neustadt auf das malerische Gestütsgelände um. Veranstalter ist das Amt Neustadt zusammen mit den Kleeblattkommunen Kyritz, Wusterhausen und Gumtow. Zudem besteht seit Jahren eine Kooperation mit den Neustädter Gestüten.

Der zweite Familiensonntag ist für den 14. August geplant. Besucher können sich auf Kaffee und Kuchen, Schminken und Kindertheater freuen. Am 14. August steht außerdem der „Wackelzahnkrimi“ auf dem Theaterprogramm. Anschließend können die Erwachsenen den Festival-Klassiker und Namensgeber „Pension Schöller“ schauen, während die Kleinen von Clown Nadja unterhalten werden.

Kinder können in Kampehl auch lernen, wie Puppen gebaut werden

Am 21. August wird für die Kleinen das Stück „Der Zauberkoffer“ gezeigt und die Großen amüsieren sich beim „Büffel im Schlafrock“. Es ist der große Loriot-Abend. Für die Kinder läuft parallel dazu ein Workshop zum Puppenbau, der professionell angeleitet wird.

Einsendeschluss für die Märchenbilder ist der 18. Juli. Sie müssen an Heike Breetz, Kennwort: Malwettbewerb, Plo­thostraße 5 in 16866 Kyritz (bitte Name und Alter sowie Adresse und Telefonnummer auf der Rückseite des Bildes vermerken) gesendet werden. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 033971/60 69 47.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg