Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kein Schloss im Maulbeerwalder Logo
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kein Schloss im Maulbeerwalder Logo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 15.08.2014
Das linke ist es geworden: Ein Maulbeerbaum samt grüner Blätter und schwarzer Wurzeln mit zwei Maulbeeren rechts und links auf weißem Grund. Quelle: Uta Köhn
Anzeige
Maulbeerwalde

Das Schloss von Maulbeerwalde wird es nicht auf das Logo beziehungsweise das Wappen des Ortsteils schaffen. "Ich habe im Dorf herumgefragt", sagte Ortsvorsteherin Annette Stark vorgestern in der Sitzung des Ortsbeirates. "Die Leute wollen nur den Maulbeerbaum und nicht auch noch das Schloss."

Dass ein erster Entwurf eines Logos schon seit etwa einem Jahr im Ortsteil vorliegen solle, war Annette Stark unbekannt, obwohl sie seit Jahren sowohl Mitglied im Ortsbeirat als auch in der Gemeindevertretung ist. "Auch dort war das meines Wissens nach nie ein Thema", ergänzte Sylvia Zienecke, die ebenfalls in beiden Gremien sitzt.

Am Mittwoch haben sich die drei Ortsbeitrats-Mitglieder mit allgemeiner Zustimmung mehrerer anwesender Einwohner auf folgende Form geeinigt: Ein Maulbeerbaum samt grüner Blätter und schwarzer Wurzeln mit zwei Maulbeeren rechts und links auf weißem Grund. Die Idee mit der aufgehenden Sonne im Hintergrund fand nicht so viel Anklang, ebenso wenig wie der grüne Hintergrund mit weißen Maulbeerblättern. "Ich hoffe, dass wir damit durchkommen und dass das alles noch in unserem Sinne geändert werden kann", sagte Annette Stark.

Von Uta Köhn

Ostprignitz-Ruppin Kein Fernwärmeversorger-Monopol in Wittstock - Heizkosten deutlich gesenkt

Vor einem Jahr hat der Bürgermeister in Wittstock den Fernwärmeliefervertrag nach 20 Jahren gekündigt. Im Alleingang setzte die Dossestadt ein effizientes Energiekonzept um. Seitdem sind die Heizkosten für öffentliche Gebäude und für Mieter in den GWV-Wohnungen deutlich gesenkt worden.

15.08.2014
Ostprignitz-Ruppin Kreistag will im Asylbewerberheim tagen - Possen im Sozialausschuss

Die Kreistagsabgeordneten wollen ein Zeichen setzen und im November im Asylbewerberheim in Treskow tagen. Doch die Einigung auf einen Termin fällt schwer - und die Debatte gerät zur Posse.

15.08.2014
Ostprignitz-Ruppin Staatsanwaltschaft setzt Haftbefehl durch - Bluttat in Neuruppin: Jugendlicher im Heim

Nach der lebensgefährlichen Messer-Attacke auf einen Brasilianer in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) ist ein Tatverdächtiger in einem Jugendheim untergebracht worden. Damit sei die Beschwerde der Staatsanwaltschaft erfolgreich gewesen, sagte eine Behördensprecherin am Freitag. Zunächst war der 16-Jährige auf freiem Fuß geblieben.

15.08.2014
Anzeige