Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Keramik-Schau in Hakenberg

Susann Noeske-Heisinger zeigte neue Arbeiten Keramik-Schau in Hakenberg

Das Katzengeschirr von Susann Noeske-Heisinger zeigt Katzen in allen Lebenslagen – mal sich faul räkelnd, mal verspielt. Jedes Jahr legt die Töpfermeisterin ein neues Motiv auf. In diesem Jahr zeigt sich die Töpferin farbenfroh.

Voriger Artikel
Budenzauber in Wittstock
Nächster Artikel
Eine gelungene Premiere

Töpfermeisterin Susann Noeske-Heisinger.

Quelle: Frauke Herweg

Hakenberg. Auf den Tassen und Schalen der Hakenberg-Töpferei summt und schwirrt es. Der Klassiker der Töpferei, das Wiesengeschirr, zeigt Libellen, Bienen, Käfer und Schmetterlinge. „Auch unbeliebte Insekten wie Ameisen oder Mücken haben bei uns ihren Platz“, sagt Töpfermeisterin Susann Noeske-Heisinger. Jedes Jahr kommt ein neues Motiv – ein neues Insekt – hinzu. In dieser Saison sucht sich erstmals auch eine Eintagsfliege den Weg durchs Wiesendickicht.

Seit sieben Jahren betreibt Noeske-Heisinger gemeinsam mit ihrer Mutter Steffi Barchewitz die Hakenberg-Töpferei. Am Wochenende luden die beiden zu einer Adventsausstellung, bei der sie neben ihren beiden Geschirrserien zahlreiche neue Einzelstücke anboten. „Viele Kunden kommen extra wegen dieser Einzelstücke.“

In den vergangenen Monaten hat das Mutter-Tochter-Duo an auffällig farbenfrohen Dekoren gearbeitet. Tiefrote Hagebutten schmücken Vogel-Futterglocken, Vasen und Schalen. „In früheren Jahren hatten wir eher gedeckte Töne“, sagt Noeske-Heisinger. „In diesem Jahr sind wir farbenfroh.“

Seit langem haben Susann Noeske-Heisinger und Steffi Barchewitz eine klare Arbeitsteilung. Barchewitz übernimmt alle floralen Motive wie etwa die Dekore vom Wiesengeschirr. Noeske-Heisinger arbeitet an den geometrischen Dekoren. Als große Katzenliebhaberin hat die 33-jährige zugleich eine Geschirrserie mit Tigerkatzen aufgelegt. Auch diese Serie hat ihre treuen Fans. Zu sehen sind Katzen in allen Lebenslagen: mal gemütlich räkelnd, mal die Welt erkundend. Sammler der Serie können jedes Jahr ein neues Motiv erstehen: Seit dieser Saison gibt es auch Tassen mit einer einzelnen Katze und einer Blume.

Noeske-Heisinger liebt das Rhinluch. Dass hauptsächlich Naturmotive die Einzelstücke der Hakenberg-Töpferei schmücken, ist kein Zufall. „Unser Garten inspiriert mich“, sagt Noeske-Heisinger. „Das, was man täglich sieht, fließt in meine Arbeit ein.“ Doch sollen Noeske-Heisingers Arbeiten nicht nur schön, sondern auch praktisch sein. Die Vogel-Futterglocken etwa, die sie in diesem Winter erstmals anbietet, mussten zunächst den Praxistest im eigenen Garten bestehen. Sie hat bestanden – „die Vögel haben sie angenommen.“

Von Frauke Herweg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg