Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kind auf Fußgängerüberweg angefahren
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kind auf Fußgängerüberweg angefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 07.10.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Ostprignitz-Ruppin

Kyritz: Dem Kradfahrer die Vorfahrt genommen und abgehauen

Ein 16-jähriger Kradfahrer wurde Dienstag um 14.05 Uhr auf der B 5 in Kyritz verletzt. Er war aus Richtung Wusterhausen in Richtung Demerthin unterwegs, als in Höhe der Einmündung Perleberger Straße / B 5 ein Autofahrer die Vorfahrt missachtete und einfach auf die B 5 fuhr. Der Biker krachte trotz Notbremsung auf den Pkw und stürzte. Er kam per Rettungswagen ins Kyritzer Krankenhaus. Der Autofahrer flüchtete. Die Kripo sucht Zeugen, 03391/35 40.

Kyritz: Selbstmordversuch mit 4,6 Promille

Die Polizei wurde am Dienstagnachmittag gerufen, da ein 29-jähriger Mann sich das Leben nehmen wollte und gerade das Krankenhaus verlassen hatte. Der Mann wurde schließlich in einem Einkaufsmarkt in Kyritz entdeckt. Ein Atemalkoholtest ergab 4,6 Promille. Der Betrunkene wurde daraufhin mit dem Rettungswagen nach Neuruppin ins Krankenhaus gebracht. Bei der Durchsuchung des Mannes stellten Polizisten ein Tütchen mit Cannabis sicher.

Segeletz: 10 000 Euro Sachschaden beim Abbiegen

Ein Schaden von rund 10 000 Euro entstand am Dienstag um 14.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 5 nahe Segeletz. Eine 71-jährige Peugeot-Fahrerin wollte mit ihrem Wagen nach links in Richtung Nackel abbiegen. Als die Frau sich inmitten des Abbiegeprozesses befand, setzte ein 59 Jahre alter Opel-Fahrer mit seinem Pkw zum Überholen an und fuhr in die linke Seite des Peugeots, teilte die Polizei mit. Beide Autos mussten nach dem Zusammenstoß abgeschleppt werden. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die B 5 halbseitig für etwa zwei Stunden gesperrt.

Tarmow: VW gegen Traktor – eine Verletzte

Ein Traktor und ein VW sind Dienstag um 15.40 Uhr in Tarmow zusammengestoßen. Der Traktor war aus Richtung Schäferei in Richtung Landesstraße 16 unterwegs. Aus dem Gewerbegebiet bog zur gleichen Zeit ein 24-jähriger VW-Fahrer vor dem Traktor nach links ab. Der Sicherheitsabstand war zu gering. Es kam zur Kollision. Eine 18-jährige Mitfahrein im Pkw verletzte sich und musste mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Klinikum gebracht werden. Der VW wurde abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf etwa 4000 Euro beziffert.

Wittstock: 25-Jähriger schlägt 33-Jährige wegen fünf Euro

Wegen fünf Euro schlugen sich ein 25-Jähriger und eine 33-Jährige am Dienstag um 17.20 Uhr auf dem Gehweg in der Burgstraße in Wittstock. Der Mann soll der Frau das Geld geschuldet haben. Die 33-Jährige litt nach der Rauferei an Kopfschmerzen und einer geschwollenen Gesichtshälfte. Die Kripo ermittelt wegen Körperverletzung.

Von MAZ-online

Die Ostprignitz-Ruppiner Personennahverkehrsgesellschaft hatte zusammen mit der Stadt Kyritz in diesem Jahr erstmals einen Stadtlinienverkehr am Wochenende in Kyritz angeboten. Der wurde gut angenommen. Die Busgesellschaft zählte 381 Fahrgäste an sieben Wochenenden. Besonders viele wollten zum See.

10.10.2015

Für Jeannette Stratmann aus Rheinsberg ist es immer eine Überraschung, wenn sie ihre Keramikperlen nach dem Brennen und Putzen das erste Mal sieht, denn schon geringe Abweichungen beim Herstellungsprozess führen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Jede Perle wird so zum Unikat.

10.10.2015
Ostprignitz-Ruppin Unterkünfte für Flüchtlinge in Ostprignitz-Ruppin fehlen - OPR-Landrat fordert mehr Geld vom Land

Das Land soll den Kreisen und Kommunen mehr Geld geben, damit diese Unterkünfte für Flüchtlinge bauen können. „Es gibt kaum noch Wohnungen, die wir mieten können“, sagte Landrat Ralf Reinhardt (SPD) am Mittwoch in Neuruppin. Die vom Land gezahlte Investitionspauschale, 2300 Euro für jeden neuen Platz, reicht laut Reinhardt längst nicht aus.

10.10.2015
Anzeige