Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kind aus verschlossenem Auto befreit
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kind aus verschlossenem Auto befreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 14.07.2017
Auch ein Rettungswagen wurde gerufen. Quelle: dpa
Neuruppin

Polizisten haben am Donnerstagnachmittag in Neuruppin einen zweijährigen Jungen aus einem verschlossenen Auto befreit. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie das Kind etwa 15 Minuten lang allein in dem Auto saß, an dem keine Scheibe geöffnet war.

Der Junge hatte bereits schweißnasse Haare

Die Polizisten warteten vor Ort noch einige weitere Minuten ab. Weil das Kind im Auto aber einen dehydrierten Eindruck machte, schweißnasse Haare hatte und eine Jacke trug, schlugen die Beamten eine Scheibe ein. Der Junge wurde vor Ort in einem Rettungswagen untersucht und behandelt.

Gegen die Mutter wird nun ermittelt

Kurz darauf traf die 27-jährige Mutter am Auto ein. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen der Verletzung der Fürsorge- und Aufsichtspflicht eingeleitet, teilt die Polizei mit.

Von MAZonline

An der Wittstocker Waldring-Schule werden Grundschüler zu Streitschlichtern ausgebildet. Wie kann man Konflikte mit Verständnis deeskalieren? Allerdings gehört schon einiger Mut dazu, als erstklässler dazwischenzugehen, wenn Viertklässler sich auf dem Schulhof streiten.

14.07.2017

Lutz Scheidemann (FDP) fordert, dass die Stadt Wittstock mehr Plätze für Eigenheime anbieten sollte und macht konkrete Vorschläge. Auch empfiehlt er, Möglichkeiten zu schaffen, damit sich potenzielle Bauherren rasch einen Überblick über vorhandene Angebot verschaffen können.

14.07.2017
Polizei Wittenberge/ Neuruppin - Schwarze Kreuze an den Straßen

Unbekannte stellen derzeit an den Straßen in der Prignitz und im Landkreis Ostprignitz-Ruppin schwarze Holzkreuze auf, auf denen in weißer Schrift die Namen vermeintlicher Opfer von ausländischen Tätern zu lesen sind. Insgesamt wurden bislang 20 Exemplare gefunden.

14.07.2017