Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Geschickte Kinder, stolze Eltern
Lokales Ostprignitz-Ruppin Geschickte Kinder, stolze Eltern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 01.07.2015
Noisly von „Tacki & Noisly“ gibt Hilfe beim Einradfahren. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Blumenthal

Auf dem Einrad bis zur gegenüberliegenden Wand und zurück. Alles geht gut. Auch die folgenden Einlagen gelingen – ob Tanzen, Tellerdrehen, Diavolo-Künststückchen oder andere artistische Zirkusnummern. Die kleinen Zirkusleute beherrschen ihre Aufgaben in der manege. Nur manchmal gibt es kleine Wackler, oder es fällt etwas herunter. Aber das gehört dazu und macht gerade den Charme aus. Das Blumenthaler Bürgerhaus wurde am Sonnabendnachmittag mit ein bisschen Fantasie zum Zirkuszelt der Kinder.

Die Kleinen stellten sich beim Schleiertanz geschickt an. Quelle: Björn Wagener

„Manege frei“, hieß es da, und die zahlreich erschienenen Zuschauer staunten und applaudierten begeistert. Die geschickten kleinen Artisten zeigten, dass Zirkus keine Zauberei ist und das jeder etwas lernen kann, mit der er dann glänzt.

„Gaukler-Kids“ heißt ein Projekt des Neuruppiner Vereins Esta-Ruppin, das diese Zirkus-Arbeitsgemeinschaft möglich macht. Dabei lernen Kinder artistische Kunststücke. Angeleitet und betreut werden sie dabei von den beiden Jugendsozialarbeiterinnen Birgid Blum und Anne Köppe, die in der Gemeinde Heiligengrabe tätig sind. Fachliche Unterstützung kommt darüber hinaus von dem bekannten Clowns-Duo „Tacki & Noisly“ alias Eva Müllen und David Griffiths aus Dannenwalde, das sich in der Region bereits einen Namen gemacht hat. An neun Standorten werde das Projekt „Gaukler-Kids“ bereits angeboten, unter anderem eben auch in Heiligengrabe und Blumenthal, berichtete Anne Köppe zu Beginn des vergnüglichen Nachmittags, den zwölf Kinder aus Blumenthal und sechs aus Heiligengrabe gestalteten. Es war der erste Auftritt der kleinen Künstler vor Publikum, doch es soll nicht der letzte gewesen sein. Einen weiteren Auftritt soll es am 4. Juli beim Dorffest in Heiligengrabe geben.

Von Björn Wagener

Besser geht’s nicht: Immanuel Feigel legte sein Abitur mit einem Notendurchschnitt von 1,0 ab. Etwa auf gleichem Niveau bewegt sich Lisa Lemke, die einen Durchschnitt von 1,1 vorzuweisen hat. Insgesamt 35 Schüler erhielten am Städtischen Gymnasium Wittstock am Freitagabend ihre Abiturzeugnisse.

01.07.2015

Nackel: Mann stirbt bei Radtour +++ Neuruppin: Betrunken auf den Schienen +++ Neuruppin: Kinder trinken Rausch an +++ Wulfersdorf: Unbekannte lassen Rinder los +++ Neuruppin: Fußballfans randalieren im Zug +++ Zernitz: Verletzt nach Unfall unter Alkohol +++ Berlinchen: Mercedes kollidiert mit Feldhasen +++ Neuruppin: Tretboot verschwindet und taucht wieder auf

01.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Treffen des Heimatkreises Züllichau-Schwiebus in Neuruppin - Per Mausklick in die alte Heimat

Elfriede Seltenheim war gerade 14 Jahre alt, als die russischen Panzer Ende Januar 1945 durch ihren Heimatort, Rosin, rollten.Die Eltern hatten bereits gepackt, doch die Straßen waren verstopft. Heute ist sie 84, doch die Erinnerungen sind noch frisch. Am Sonntag berichtete sie davon beim Treffen der Vertriebenen in Neuruppin

01.07.2015
Anzeige