Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kinderbuchautor in Freyenstein
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kinderbuchautor in Freyenstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 20.09.2015
Kinderbuchautor Martin Klein (l.) in der Freyensteiner Bibliothek. Quelle: Wolfgang Thätner
Anzeige
Freyenstein

Der Kinderbuchautor Martin Klein aus Berlin las in der Freyensteiner Schlossbibliothek. Drei Bücher hatte der Autor im Gepäck. Er nahm sein Publikum mit auf die Reise und Erlebnisse der märchenhaften Gestalten. Spannend und spaßig und immer mit einem Bezug zum realen Leben. Das hat den Kindern Spaß gemacht.

Langweilen und still sitzen, das war nicht geplant. Alle waren aufgefordert mitzutanzen, Walzertanz wie das Zirkuspony in seinen Geschichten.

Die Mädchen und Jungen singen das Kneippkinderlied. Quelle: Wolfgang Thätner

So wie zum 20.„Literarischen Bilderbogen“ kommen die Kitakinder auch sonst einmal im Monat regelmäßig in die Bibliothek, sagt Christine Neumann, die Leiterin der Einrichtung. Von klein auf lernen sie den Umgang mit den Büchern und wie viel Spaß es machen kann, wenn sie selbst lesen können. Zum Abschluss bedankten sich die Kinder beim Autor mit selbst gefertigten Bildern und ein paar Strophen ihres „Kneippliedes“.

Die Veranstaltungen innerhalb des „Literarischen Bilderbogens“ richten sich nicht nur an den Lesenachwuchs.

Auch für Erwachsene gibt es Lesungen in den Bibliotheken des Landkreises. Zum Beispiel wird am 9. Oktober ab 19.30 Uhr Katrin Sass, Schauspielerin und Autorin, aus ihrem Buch „Das Glück wird niemals alt“ eine Leseprobe geben. Allerdings aus Platzmangel nicht in der Schlossbibliothek, sondern im „Weißen Haus“ Wulfersdorf. Dazu lädt Christine Neumann jetzt schon ein.

Von Wolfgang Thätner

Burkhard Brandt aus Läsikow und sein Sohn Daniel haben dem Kyritzer Bahnhofsgebäude eine Zukunft gegeben. Sie ersteigerten es 2013. Seitdem hat sich einiges getan im Haus. Leerstand gibt es kaum. Nur der frühere Güterlagerraum ist noch zu haben – gut geeignet für einen Handwerker oder einen Motorradklub.

20.09.2015
Ostprignitz-Ruppin Straße und Gehweg für Schweinrich - Stadt soll Mehrkosten übernehmen

Der lang ersehnte Straßenbau in Schweinrich steht für Mitte Oktober an. Für den Gehweg und Straßeneinmündungen fallen Mehrkosten an. Die soll die Stadt Wittstock übernehmen. Der Hauptausschuss stimmte schon zu. Damit ist die erste finanzielle Hürde genommen.

20.09.2015
Ostprignitz-Ruppin Haushaltsentwurf für 2016 präsentiert - Neuruppin: Das Jobcenter braucht weniger Geld

Frohe Kunde in Ostprignitz-Ruppin: Weil die Zahl der Bedarfsgemeinschaften sinkt, braucht das Jobcenter vom Landkreis im nächsten Jahr vermutlich eine Million Euro weniger Zuschuss als bisher geplant. Höhere Kosten erwartet Amtsleiter Bernd Lüdemann allerdings, um die steigende Zahl an Flüchtlingen und Asylbewerbern mit Wohnungen ausstatten zu können.

20.09.2015
Anzeige