Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kino-Angebot für alle Ortsteile
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kino-Angebot für alle Ortsteile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 30.04.2017
Mehrere Szenen der Tragikomödie „Honig im Kopf“ entstanden 2014 bei Lenzen in der Prignitz. Quelle: Warner Bros.
Anzeige
Berlitt

Vorigen Herbst kamen Kinder in der Mechower Dorfkirche und auch im Schloss Berlitt in den Genuss, den norwegischen Piratenkinderfilm „Käpt’n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama“ sehen zu dürfen. In diesem Jahr wird dort bei ebenso freiem Eintritt jeweils „Honig im Kopf“ gezeigt, bekannt durch die Hauptdarsteller Til Schweiger und Dieter Hallervorden. Den Anfang macht Berlitt, wo die Aufführung im Schloss am 13. Mai um 20 Uhr beginnt.

Ein Projekt des Bundesverbands Jugend und Film

Wie die Kyritzer Stadtverwaltung jedoch betont, ist dieses Angebot nicht auf Berlitt oder Mechow beschränkt, sondern es ist für alle zur Stadt Kyritz gehörenden Dörfer gedacht. „Ortsvorsteher, die sich ebenfalls für eine Kinoveranstaltung interessieren, können sich bei Manuela Bismark im Kultur- und Tourismusbüro melden“, informiert Bürgermeisterin Nora Görke.

Der Kinoabend in Berlitt soll damit also den Auftakt für eine ganze Reihe in diesem Jahr bilden. Es handelt sich dabei um das Projekt „Movies in Motion“ (Filme in Bewegung) des Bundesverbands Jugend und Film, und zwar als Teil des Förderprogramms „Kultur macht stark – Lokale Bündnisse für Bildung“ des Bundesbildungsministeriums. Bündnispartner sind die Stadt Kyritz, der Filmverband Brandenburg und die Berlin-Brandenburgische Landjugend.

Das Kyritzer Kulturbüro ist erreichbar unter 033971/60 82 78.

Von Matthias Anke

Auch im aktuellen Schuljahr beschäftigen sich einige Kyritzer Kinder mit dem Thema Improvisationstheater. Am Ende soll dieses Mal ein Stück öffentlich gezeigt werden, in dem es um Helden geht: um Helden des Alltags.

30.04.2017

Für etwa 60 Einbrüche von Dezember 2014 bis April 2015 in der Prignitz war eine Diebesbande verantwortlich. Am Donnerstag wurde das letzte Bandenmitglied zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und vier Monaten verurteilt. Der 25-Jährige war erst später dazu gekommen und bei zehn Einbrüchen in drei Nächten dabei gewesen, wie er freimütig gestand.

30.04.2017

Der Entwurf des neuen Windplanes für Ostprignitz-Ruppin, Prignitz und Oberhavel verfehlt die Landesvorgabe. Demnach sollen zwei Prozent der Fläche für Windräder ausgewiesen werden. In der Region sind es lediglich 1,5 Prozent. Ob das Wirtschaftsministerium das Papier absegnen wird, ist deshalb ungewiss.

30.04.2017
Anzeige