Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Kirchenglocken gefeiert

Bork Kirchenglocken gefeiert

Mit einem Gottesdienst und einem Fest wurde am Sonnabend die modernisierte Läuteanlage der Borker Kirche gefeiert. Erstmals zu sehen war auch eine kleine Ausstellung zur Kirchengeschichte im Turm. Derweil gibt es schon weitere Pläne zur Ausstattung des Hauses.

Voriger Artikel
Andrang in der Kita Prinzenstraße
Nächster Artikel
725-Jahrfeier lockt 250 Gäste

Draußen wurde gefeiert, drinnen im Turm war erstmals die kleine Ausstellung zu sehen.

Quelle: Alexander Beckmann

Bork. Rund 30 Menschen versammelten sich am Sonnabendnachmittag in der Borker Kirche, um mit einem Gottesdienst die Sanierung der Läuteanlage des Hauses zu feiern. Im Mai hatten Spezialisten die Aufhängung der Glocken repariert und auf den elektrischen Betrieb umgestellt. Bis dahin hatte unter anderem Axel Redepenning bei Bedarf mit purer Muskelkraft für das Läuten gesorgt.

Der Ortsvorsteher aus dem benachbarten Lellichow war es auch, der in Zusammenarbeit mit dem Borker Gemeindekirchenrat nach Möglichkeiten für die Modernisierung suchte. Fündig wurde man schließlich bei der Stiftung Preußisches Kulturerbe, die fast 10 000 Euro bereitstellte. Die vor gut 100 Jahren erbaute Borker Kirche gilt als typisches Beispiel für preußische Patronatskirchen – das bedeutet: Die örtliche Gutsbesitzerfamilie von Klitzing hatte den Bau damals gestiftet. Er war Nachfolger einer Fachwerkkirche aus dem 17. Jahrhundert. Auch die beiden nun automatisch läutenden Bronzeglocken stammen noch aus diesem Vorgängerbau.

Großes Dankeschön an Helfer und Spender

An den für die Modernisierung notwendigen Arbeiten hatte sich auch eine ganze Reihe von Lellichowern und Borkern beteiligt. Ihnen und den Spendern dankte Axel Redepenning am Sonnabend ausdrücklich. Außerdem stellte er eine kleine Ausstellung in der einstigen Läutestube des Kirchturms vor. Gezeigt werden dort nun Zeugnisse aus der Borker Kirchengeschichte. Einen Teil davon hatte man erst im Zuge der Arbeit am Turm entdeckt. „Unsere Kinder kennen das alles gar nicht mehr“, erklärte Axel Redepenning das Anliegen der Schau.

Der feierliche Akt rund um die Borker Kirche klang am Sonnabend mit einer gemütlichen Runde im Freien aus. Im Dorf ist inzwischen schon das nächste Vorhaben im Gespräch: Die Kirche soll nach Möglichkeit mit einer neuen Orgel ausgestattet werden. Bis dahin ist der Weg noch weit.

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg