Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kita-Umbau im Zeitplan
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kita-Umbau im Zeitplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 26.02.2018
Die Bauleute ließen von dem fast 40 Jahre alten Haus fast nur die Außenhülle stehen. Quelle: Wolfgang Hörmann (Archiv)
Wusterhausen

Die Umbauarbeiten an Haus 2 der Wusterhausener Kindertagesstätte „Regenbogen“ kommen laut Gemeindeverwaltung gut voran. „Trotz frostiger Temperaturen liegen die Arbeiten weitestgehend im Zeitplan“, erklärt Melanie Füllgraf als zuständige Verwaltungsmitarbeiterin. Nur beim Estrich habe es leichte Verzögerungen gegeben.

Vier separate Gruppenräume entstehen

Nachdem die seit Dezember laufenden Veränderungen an der Bausubstanz abgeschlossen sind, sei nun der Innenausbau in vollem Gange. Das 1983 als Kinderkrippe errichtete Haus soll bis zum Sommer vier separate Gruppenräume mit jeweils eigenen Sanitärbereichen, Haupt- und Nebenräumen sowie Garderoben erhalten.

Auch im Außenbereich sind die Veränderungen unübersehbar. Eine Reihe von Bäumen und Hecken musste weichen, um Wärmedämmung und Regenentwässerung zu erneuern. Außerdem wird der Spielbereich vergrößert. Selbstverständlich gebe es Ersatzpflanzungen, heißt es aus der Verwaltung.

Von Alexander Beckmann

Von der Rosenkönigin über die Stadtbibliothek bis hin zu Himmel und Hölle: Am Dienstag drehte in Wittstock ein RBB-Team mit Moderator Ulli Zelle für das Heimatjournal des Senders. Die Fernsehleute trafen bekannte Gesichter aus der Dossestadt – immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Heimatgeschichten.

22.02.2018

Die aktuelle Wittstocker Märchenwoche hat nicht nur Amüsantes für Kinder zu bieten. Auch Erwachsene sollen auf ihre Kosten kommen. So war es beispielsweise am Montagabend, als die Autorin Carmen Winter aus ihrem Roman „Märchen für Erwachsene“ vorlas. Die Geschichte drehte sich um die sehr spezielle Romanze zwischen einem König und seiner Gärtnerin.

26.02.2018

Diebe haben in Wusterhausen zwei Wohnwagen gestohlen. Unbekannte waren am Wochenende auf das Gelände eines Caravan-Händlers eingedrungen. Der Schaden beträgt rund 46 000 Euro.

20.02.2018