Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kita erst im September fertig
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kita erst im September fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 29.03.2018
Die Arbeiten an der Kita Spatzennest werden wohl erst im Herbst abgeschlossen sein. Quelle: Celina Aniol
Rheinsberg

Die Sanierung der Rheinsberger Kita Spatzennest verzögert sich weiter. Eigentlich sollten die Bauarbeiten bereits Ende vergangenen Jahres erledigt sein. Davon ging die Rheinsberger Verwaltung zumindest noch im Herbst aus. Nach dem Wechsel an der Bauamtsspitze wurde aber schnell klar, dass die Erneuerung deutlich länger dauern wird, als zuvor angenommen.

Termin nicht zu halten

Mindestens bis Mitte des Jahres sollte die Baustelle bestehen bleiben, weil es deutliche Verzögerungen durch eine Firma bei der Ausführung sowie zusätzliche Schäden im Bauwerk gab, hieß es im Januar (die MAZ berichtete). Doch auch dieser Termin ist nun nicht zu halten – auch wenn die Arbeiten im Moment planmäßig verlaufen, sagt Bauamtsleiter Daniel Hauke.

Baustelle noch mindestens bis September

Er rechnet jetzt damit, dass das 800 000 Euro teure Projekt erst im September abgeschlossen sein wird, wenn nichts Unvorhergesehenes passiert. Es dauere schlicht länger als gedacht, den Verzug aufzuholen.

Bald ziehen die Kinder erneut um

In der nächsten Woche sollten die Arbeiten im dritten von insgesamt fünf Bauabschnitten erledigt sein. Dann ziehen die Kita-Kinder erneut in bereits sanierte Räume um, damit der nächste Flügel des Gebäudekomplexes erneuert werden kann. Hauke rechnet damit, dass die Firmen für die beiden letzten Abschnitte jeweils drei Monate brauchen.

Von Celina Aniol

Das ehemalige Bahnhofshauptgebäude wird derzeit ins Datennetz der Wittstocker Stadtverwaltung eingebunden. Dazu müssen neue Leitungen durch die Erde verlegt werden.

29.03.2018

Die Mitglieder des Kyritzer SPD-Ortsvereins haben sich jetzt offiziell für eine weitere Amtszeit von Bürgermeisterin Nora Görke (parteilos) ausgesprochen. Zudem wollen sie sich für eine Wiederwahl von Landrat Ralf Reinhardt (SPD) einsetzen.

29.03.2018

Der Polizei ist es schnell gelungen, den Trickbetrüger aus Fehrbellin zu ermitteln. Dort war ein Supermarkt-Kassierer um 760 Euro betrogen worden. Das Auto-Nummernschild brachte die Beamten auf die Spur des Verdächtigen.

26.03.2018