Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Kita im Gotteshaus

Radensleben Kita im Gotteshaus

Mit einem Festakt feierte Radensleben am Sonntag die Übernahme der Kita Blaustern in die Trägerschaft der Gesamtkirchengemeinde Protzen-Wustrau-Radensleben, die mit dem Neubau eines neuen Kindergartens verbunden ist. 2019 sollen der Nachwuchs die neue Einrichtung in Besitz nehmen.

Voriger Artikel
Internationales Fotoprojekt
Nächster Artikel
Willkommensgruß für den Nachwuchs

Festgesang der Kita-Kinder zum Festakt in der Radenslebener Kirche aus Anlass des Trägerwechsels ihrer Einrichtung.

Quelle: Cornelia Felsch

Radensleben. Bunte Luftballons und Fähnchen schmückten beim Festakt den Altarraum der Radenslebener Kirche. Die Bänke waren besetzt wie sonst nur an Heiligabend, und ungewöhnlich viele Kinder gehörten zu den Gästen. Der älteste Kindergarten der Region – die Kita Blaustern in Radensleben – wird nun wieder in die Trägerschaft der evangelischen Kirche übernommen Am Sonntagvormittag fand aus diesem Anlass ein Festakt statt, zu dem auch Superintendent Matthias Puppe und Radenslebens Ortsvorsteher Hardy Richter einige Grußworte sprachen. Katrin Köppen und Insa Holtmann vom Arbeitersamariterbund (ASB) nahmen den Dank der Kirchengemeinde entgegen.

Reise in die Zukunft

„So mancher erinnert sich sicher noch an die schwere Entscheidung vor elf Jahren, als wir den Kindergarten aus Kostengründen aufgeben mussten“, sagte die Pfarrerin Rose Möllhoff-Mylius. „Aber er konnte erhalten bleiben, und dafür danken wir dem ASB.“ Die Kirchengemeinde Radensleben ist jetzt nicht mehr eigenständig, sondern gehört nun zur Gesamtkirchengemeinde Protzen-Wustrau-Radensleben und hat sich entschlossen, einen neuen Kindergarten für 40 Kinder zu bauen. 2019 wird der Radenslebener Nachwuchs dann in neue Räume einziehen. Für die 169 Jahre alte Einrichtung ein großer Schritt. Pfarrerin Möllhoff-Mylius hatte für die Reise bereits symbolisch einen Koffer gepackt, und nicht nur die Kinder waren am Sonntag auf den Inhalt gespannt. Für eine große Reise braucht man Wegzehrung. Aber auch ein dickes Buch hatte die Pastorin eingepackt. „Ein Buch mit vielen alten aber dennoch interessanten Geschichten“, sagte sie und überreichte den frisch eingeführten Mitarbeiterinnen eine Bibel für den Kindergarten.

Wechsel der Generationen

Elisabeth Krüger, Michaela Krüger, Cindy Rönnefahrth, Christine Osterwald und Beate Stein werden sich um die Kinder kümmern, die zur Feier des Tages ein fröhliches Lied anstimmten. Etwas melancholisch aber glücklich war an diesem Tag Renate Przybylski zumute. Sie hatte von 1973 bis 2006 in dem Kindergarten gearbeitet. „Heute habe ich viele meiner Kinder hier wiedergesehen – allerdings als Eltern“, sagte sie. „Ich bin heute sehr gerührt und glücklich, dass die Kirche nun wieder den Kindergarten übernimmt.“ Auch Martin Homa, der dem Ortsbeirat angehört, ist froh über diesen Tag. „Der Trägerwechsel ist ja auch an den Neubau gekoppelt, und das ist natürlich sehr positiv.“ Von der neuen Kita profitieren dann auch seine beiden Söhne, die zwei und fünf Jahre alt sind.

Von Cornelia Felsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg