Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Klangexperiment startet im Juni

Dossow Klangexperiment startet im Juni

Egal ob Dudelsack, Singende Säge oder Smartphoneklangapp – beim Soundpainting können alle Instrumente zugleich eingesetzt werden und quasi eine Live-Komposition erschaffen. Ein solcher Soundpainting-Workshop findet im Juni in Dossow statt. Dort lädt der Berliner Musiker Tilman-P. Schulze zum Klangexperiment der besonderen Art.

Dossow 53.1151538 12.5202512
Google Map of 53.1151538,12.5202512
Dossow Mehr Infos
Nächster Artikel
Neue Geschäftsführerin im Klosterstift

Antje Simon und Tilman-P. Schulze warben für den Workshop.

Quelle: Christian Bark

Dossow. Dossow kennt der Berliner Musiker Tilman-P. Schulze schon ganz gut, hatte er doch mal einige Zeit im Dorf gewohnt. Nun will er es dort wieder kreativ angehen. Im Weidenhof Simon plant er einen „Soundpainting-Workshop“.

„Es ist dabei egal, ob jemand Vollprofi oder musikalischer Laie ist“, erklärt er. Beim Soundpainting gehe es um das Zusammenspiel verschiedner Instrumente und Klangelemente, die mehr oder weniger spontan auf Anleitung einen Klangteppich erzeugen würden. „Die Leute können mit Gitarren oder Smartphones kommen. Alles, was einen Sound erzeugen kann, ist willkommen“, wirbt Tilman-P. Schulze für seine Veranstaltung.

Bereits bei der Bühne 11 in Wittstock hatte Tilman-P

Bereits bei der Bühne 11 in Wittstock hatte Tilman-P. Schulze Soundpainting geprobt.

Quelle: Christian Bark

Das Prozedere erinnere quasi an eine geführte Improvisation. Fasziniert habe diese Art des Musizierens ihn wegen der vielen Improvisationsmöglichkeiten, wie der Berliner berichtet. „Gerade weil in der klassischen Musik kaum Platz für Impro ist“, sagt er. Das Soundpainting sei eine Art Zeichensprache, wobei es keine Fehler, kein richtig oder falsch gebe. „Musizieren verbindet Menschen und genau das wollen wir damit erreichen“, erklärt der Musikpädagoge. Der Spaß komme dabei aber auch nicht zu kurz.

„Ich bin schon gespannt, wie viele Leute das Experiment ausprobieren wollen“, sagt Antje Simon vom Weidenhof Simon in Dossow, wo der Workshop stattfinden wird. Am Ende gebe es ein gemeinsames Abschlusskonzert mit allen Teilnehmern.

Der Workshop findet vom 16. bis 18. Juni im Weidenhof Simon statt. Bei einer Anmeldung bis 31. Mai kostet die Teilnahme 90, danach 100 Euro. Schüler, Studenten und Leistungsempfänger zahlen 80 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.

Anmeldungen und Übernachtungsanfragen sind per E-Mail unter mail@weidenhof-simon.de möglich.

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg