Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Klassik und mehr in Kyritz
Lokales Ostprignitz-Ruppin Klassik und mehr in Kyritz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 24.01.2016
Michael Kaljushny tritt am Sonnabend, 23. Januar, im Kyritzer Ratssaal auf. Quelle: Veranstalter
Anzeige
Kyritz

Ein besonderes Konzerterlebnis verspricht das Kulturbüro der Stadt Kyritz für den kommenden Sonnabendnachmittag, 23. Januar. Dann fällt der Startschuss für die Veranstaltungsreihe „Klassik und mehr“ in diesem Jahr. Zu Gast im Kyritzer Ratssaal sind ab 15 Uhr Michael und Marina Kaljushny. Sie laden ein zu einer musikalischen Revue mit dem Titel „Mit der Klarinette um die Welt“. Geboten werden Stilelemente aus Jazz, Klezmer, Kammermusik und Blues. Zu erleben sind Michael Kaljushnys charmant-spritzige Moderation und sein virtuoses Klarinettenspiel sowie die faszinierend, ästhetische Präsenz und musikalische Emphase seiner Ehefrau Marina am Flügel, heißt es in der Ankündigung.

Marina Kaljushny Quelle: Veranstalter

Die Veranstaltungsreihe „Klassik und mehr“ begeisterte bereits im vergangenen Jahr viele Musikfans in der Region. Dabei wurden nicht nur Konzerte im Ratssaal, den Kulturchefin Manuela Bismark für hervorragend dafür geeignet hält, weil er eine tolle Akustik hat, angeboten, sondern zum Beispiel auch im Berlitter Schloss oder in Holzhausen. Auch in diesem Jahr geht es wieder aus der Stadt heraus in die Ortsteile. Ein Schauplatz wird die Rehfelder Kirche sein.

Eintrittskarten: Karten für das Konzert am kommenden Sonnabend gibt es bis Freitag für 13 Euro in der Tourist-Information in der Maxim-Gorki-Straße 32 in Kyritz, Telefon  033971/5 23 31, oder an der Abendkasse für 15 Euro.

Von Sandra Bels

Ostprignitz-Ruppin Sprechstunde der Seniorenbeauftragten - Büro für Kyritzer Senioren

Im Stadtteilbüro im Prignitzcenter in Kyritz West finden Senioren ab dem 3. Februar eine eigene Ansprechpartnerin für ihre Sorgen und Anregungen. Es ist die Seniorenbeauftragte der Stadt, Bärbel Kleybrink. Sie bietet dort eine regelmäßige Sprechstunde an. Die findet immer am 1. Mittwoch des Monats statt.

24.01.2016

Die Kyritzerin Denise-Verena Ladewig baut Puppen, die echten Neugeborenen zum Verwechseln ähnlich sehen. Sie kennt sich aus mit unechten Baby. Die Mitbegründerin des „Netzwerks Gesunde Kinder“ hat viele Jahre junge Mütter beraten – und an junge Mädchen künstliche Neugeborene ausgeliehen, damit die das Muttersein üben können.

24.01.2016

Prignitz-Landrat Torsten Uhe will ein Alternativmodell der CDU zur Kreisgebietsreform noch nicht abschließend bewerten. Die Idee, Verwaltung ohne Änderung von Kreisgebieten umzustrukturieren, hält er aber für überlegenswert. Vom Land erwartet Uhe neue Ideen – die Ergebnisse der jüngsten Konferenz in Cottbus haben Uhe enttäuscht.

21.01.2016
Anzeige