Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Klatschen, schunkeln, mitsingen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Klatschen, schunkeln, mitsingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 28.10.2015
Sandra und Holger Mück sangen. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

Klatschen, schunkeln, mitsingen: In der Wittstocker Stadthalle erlebten am Sonnabend rund 300 Besucher einen Nachmittag voller gefühlvoller Melodien und unterhaltsamer Blasmusik – die perfekte Atmosphäre, um sich ein wenig mittragen zu lassen und mal den Alltag zu vergessen.

Das Publikum ging begeistert mit. Quelle: Björn Wagener

Das Orchester Holger Mück vereint 18 Musiker aus sieben Bundesländern, die sich der Egerländer und Böhmischen Blasmusik verschrieben haben. Am Sonnabend gaben sie bei ihrem Konzert in Wittstock eine Kostprobe ihres Könnens. Dabei wurde auch die musikalische Erinnerung an Ernst Mosch, den Gründer der Original Egerländer Musikanten, wach gehalten. Die Spielfreude schwappte immer wieder aufs Publikum über, das die Gesangs- und Instrumentalstücke mit reichlich Applaus belohnte.

Veranstalter Kenny Lippert fiel auf, dass auch viele Gäste von auswärts das Konzert besuchten.

Von Björn Wagener

Seit zehn Jahren veranstaltet der polnische Gesangsprofessor Włodzimierz Zalewski Meisterkurse mit jungen Opern-Nachwuchstalenten in der Rheinsberger Musikakademie. Und immer geben die Sänger ein Konzert, bei dem die Zuschauer ihre Lieblinge wählen können. Die Preisträger von 2014 waren am Sonnabend zu erleben.

28.10.2015

Eine Sanierung des Schlosses in Heinrichsfelde wäre teuer. Etwa zwei Millionen müssten investiert werden. Vor etwa zehn Jahren zogen die letzten Mieter aus. Sie hatten noch eine Ofenheizung und teilweise Gemeinschaftsbäder. Für die Eigentümerin, die Wohnungsbaugesellschaft Kyritz, ist das Gebäude ein Sorgenkind.

28.10.2015
Ostprignitz-Ruppin Feuer und Flamme für die Museen - Pilger in Wusterhausen

Die Heimatstube Dreetz, das Wegemuseum Wusterhausen und der Verein Prignitzdorf Demerthin beteiligten sich in diesem Jahr an der Aktion Feuer und Flamme für die Museen. Besucher waren am Samstagnachmittag bis in die Abendstunden willkommen. Allerorten gab es Aktionen für sie.

28.10.2015
Anzeige