Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Kleine Leute, große Traktoren

Dossow Kleine Leute, große Traktoren

1000 Euro sponserte die Landwirtschaftsfirma Fortwengel aus Dossow der örtlichen Kita Waldwichtel. Am Donnerstag besuchten die Kinder die Firma, um sich dort umzuschauen. Bei Milch und Gummibärchen wurde es ein interessanter Vormittag.

Voriger Artikel
Altenhilfeplan wird forciert
Nächster Artikel
Prominente möchten, dass Matthus Chef bleibt

Hoch auf dem grünen Traktor: Geschäftsführer Dierk Nannen ließ Kinder gern mal Probesitzen.

Quelle: Björn Wagener

Dossow. Kleine Leute auf Entdeckungstour: Die Kinder der Kita Waldwichtel aus Dossow schauten sich am Donnerstagfrüh im örtlichen Landwirtschaftsunternehmen Fortwengel um und erkundeten bei Milch und Gummibärchen das Gelände. Geschäftsführer Dierk Nannen nahm auch Kinder mit auf den Fahrersitz eines stehenden Traktoren. Der Arbeitsplatz befindet sich in beeindruckender Höhe. Auch durften die Knirpse die riesige Waage ausprobieren, die sonst nur schweren Erntefahrzeugen vorbehalten ist.

Die Kinder waren in die Firma eingeladen worden, nachdem diese 1000 Euro für die Kita gesponsert hatte. Mit dem Geld wurden bereits Tisch und Stühle für die Terrasse der Kita angeschafft, wie Leiterin Marion Ramin sagte.

Für frühzeitigen Kontakt zur Landwirtschaft

„Es ist sehr wichtig, dass die Kinder schon frühzeitig einen Bezug zur Landwirtschaft bekommen“, betont Geschäftsführer Bernhard Fortwengel. Das sei heute längst nicht mehr selbstverständlich. Außerdem müsse an den Nachwuchs gedacht werden. „Wir brauchen Facharbeiter.“ Auch aus diesem Blickwinkel heraus sei es wichtig, die moderne Landwirtschaft in den Fokus zu rücken und eventuelle Vorurteile abzubauen.

Die Firma Fortwengel beschäftigt sechs Mitarbeiter in Dossow und ist in den Bereichen Biogas, Ackerbau, Rindermast und Kälberaufzug tätig. Insgesamt gebe es dort 800 Tiere, davon 180 Kälber. Sie kämen im Alter von vier Wochen in den Betrieb und blieben, bis sie knapp zwei Jahre alt sind.

Am Firmenstandort in Dossow gab es schon zu DDR-Zeiten ein landwirtschaftliches Unternehmen. „Wir haben das Ganze dann 2015 erworben und saniert.“, sagt Fortwengel.

Wenn es nach den Kindern geht, würden sie gern wiederkommen, wie sie begeistert kundtaten. „Dann seid ihr natürlich wieder herzlich willkommen“, sagte Dierk Nannen.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg