Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kleinster Weihnachtsmarkt öffnet Freitag
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kleinster Weihnachtsmarkt öffnet Freitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 28.11.2017
Im vergangenen Jahr hatte sich der Abiturjahrgang 2017 etwas Geld für den Abiball dazuverdient. Quelle: Christian Bark
Wittstock

Schon am Freitag kommen in Wittstock erste Adventsgefühle auf, denn dann öffnet der wohl kleinste Weihnachtsmarkt der Dossestadt seine Pforten. Zum zweiten Mal stellt Friseurmeisterin Kerstin Dase dafür ihren Hof hinter dem Salon in der Poststraße zur Verfügung.

Im vergangenen Jahr war die „spontane Aktion“, wie sie sagte, ihrer Tochter Jil und ihren Mitschülerinnen zuliebe auf die Beine gestellt worden. Sie sammelten fleißig für ihren Abiball, der dieses Jahr stattfand. Dafür verkauften die Zwölftklässler Waffeln und Popcorn. Auch in diesem Jahr sind wieder Schüler mit von der Partie. „Sie kümmern sich um das leibliche Wohl der Besucher“, informiert Kerstin Dase. Die betreffende Klasse des Gymnasiums feiere zwar erst 2019 ihren Abiball, wolle mit dem Geldsammeln aber jetzt schon anfangen. „Das unterstütze ich doch gerne“, sagt die Friseurmeisterin und kündigte an, auch in den kommenden Jahren Wünschen von Schülern, die ihre Klassenkasse aufbessern möchten, mit so einer Gelegenheit entgegenzukommen. Außer den angehenden Abiturienten sind Kerstin dase zufolge noch weitere Schulklassen mit Ständen am Freitag vertreten. Auch sie könnten sich so etwas dazuverdienen.

Die Leuchtkegel vor dem Eingang soll es auch wieder geben. Quelle: Christian Bark

Der Hinterhof von Kerstin Dase wird sich ab heute zum kleinen Adventsmarkt verwandeln. Buden, an denen Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln und Grillfleisch angeboten werden, gehörten ebenso dazu, wie eine Hüpfburg, ein Kinderkarussell sowie ein Stand für Kinderschminken. „Die Kinder können sich dabei amüsieren, während ihre Eltern Glühwein und ein Steak genießen“, so die Friseurmeisterin. Auf die lieben Kleinen aufpassen und diese bespaßen werden auch ihre „Mädels“ aus dem Friseursalon. Für die Hüpfburg sei die Fläche im Gegensatz zu 2016 noch einmal um einen angrenzenden Parkplatz erweitert worden. Statt einer Schneemaschine wird am Freitag eine Nebelmaschine zum Einsatz kommen, die den Markt mit buntem Nebel in Bodenhöhe verzaubern soll.

Wieder mit dabei sein wird ein Stand mit Kunsthandwerkserzeugnissen und Adventsschmuck sowie Susanne Tissen, die gegenüber vom Friseursalon den Blumenladen „Suses Floristik“ betreibt. Susanne Tissen hatte den kleinen Weihnachtsmarkt schon im vergangenen Jahr gemeinsam mit Kerstin Dase ins Leben gerufen. Sie wird der Friseurmeisterin zufolge wieder mit Adventsgestecken vertreten sein.

Der Weihnachtsmarkt findet im Hinterhof des Friseursalons Dase, Poststraße 8, statt. Er beginnt bereits um 15 Uhr und könnte, je nach Besucherinteresse, bis 22 Uhr geöffnet sein. Der Eintritt ist kostenlos.

Von Christian Bark

15 Jahre hat der blaue Opel Astra für die Kreisverwaltung in Neuruppin Geld eingespielt, im Schnitt etwa 200.000 Euro pro Jahr. Nun setzt die Behörde auf neue Technik, und hofft ein letztes Mal auf eine Einnahme durch den Kombi. Denn er wird an den Meistbietenden verkauft. Das Mindestgebot liegt bei 250 Euro.

30.11.2017

Mit mehr als 100 Stundenkilomentern zog vor gut vier Wochen Sturm Herwart durch das Ruppiner Land. Während inzwischen fast alle zerstörten Telefonkabel zumindest notdürftig geflickt sein dürften, sind einige untergeordneten Straße immer noch gesperrt, wie die zwischen Schönberg und Vielitz im Amt Lindow. Befahrbar wird sie wohl erst wieder im neuen Jahr.

27.11.2017

Im Neuruppiner Lindenzentrum blieb es am Montag teilweise dunkel. Feuchtigkeit war in das Stromnetz eingedrungen und hatte die Anschlüsse für mehrere Häuser lahm gelegt. Solche Schäden kommen immer wieder vor, obwohl sie eigentlich vermeidbar wären, sagen die Stadtwerke.

27.11.2017