Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
König David in der Klosterkirche

Kindermusical in Neuruppin König David in der Klosterkirche

Wie in jedem Jahr studierten rund 40 Kinder des Kirchenkreises Wittstock-Ruppin in der Osterwoche mit ihrem Kantor Matthias Noack ein Musical ein. In diesem Jahr führten sie in Wittstock, Neuruppin und Netzeband die musikalische Geschichte vom König David auf.

Voriger Artikel
Frühlingsfeste in Kyritz und Wittstock
Nächster Artikel
Frühjahrsputz an der Kränzliner Kirche

David ( Johanna Liebe) spielt Harfe für König Saul.

Quelle: Cornelia Felsch

Neuruppin. Ausgerechnet der jüngste und kleinste Sohn des Isai aus dem Stamme Juda, der für seinen Vater als Schafhirte arbeitet, wird zum König gesalbt. Eine tolle, märchenhafte Geschichte, die auch Kinder begeistert.

Noch steckt die Kälte im Klosterkirchengemäuer. Dennoch hielten die Zuschauer bei der Aufführung des Kindermusicals am Freitagabend über eineinhalb Stunden aus und verlangten begeistert eine Zugabe. „Seit drei Uhr haben wir hier geprobt“, sagte Kantor Matthias Noack und bat die Gäste um ein Einsehen. Das sahen die Akteure allerdings ganz anders; sie hätten gern noch weiter gemacht.

Rund 100 Besucher erlebten in der Klosterkirche die Geschichte des alttestamentarischen Königs David, musikalisch aufbereitet von Thomas Riegler und aufgeführt von Kindern aus dem Kirchenkreis Wittstock-Ruppin.

Das Ensemble besteht aus Kindern ab der 4

Das Ensemble besteht aus Kindern ab der 4. Klasse.

Quelle: Cornelia Felsch

31 Mädchen und Jungen ab der 4. Klasse, die gern singen, tanzen und Theater spielen, sind in den Osterferien mit ihrem Kantor nach Lübben gefahren, um das Musical einzustudieren. Unterstützt wurden sie von zwölf jugendlichen Teamern. „In diesem Jahr hat alles hervorragend geklappt“, lobt der Kirchenmusiker sein Team. „Tolle Leute, tolles Essen, schöne Gegend – nur das Wetter war mies.“ Aber so hat wenigstens nichts vom Proben abgelenkt und der Erfolg war den jungen Künstlern sicher. „Nun haben wir uns erholt und können frisch ans Werk gehen“, sagt Matthias Noack. Bereits am 2. April fand die Premiere in der Wittstocker Kirche statt, am Wochenende in Neuruppin und Netzeband.

Tolle Darsteller in der Neuruppiner Klosterkirche

Der Kampf mit dem Riesen Goliath (Bernhard Döring) und der Ehebruch mit der schönen Batseba( Hanna Eisenack) sind die beiden herausragenden Szenen in diesem Musical, dass mit flotten Arrangements und vielen als Ohrwürmer geeigneten Liedern daher kommt. Unverkrampft gelingt es den jungen Darstellern, die spannende Handlung, die Dialoge sowie Tanz und Musik auf die Bühne zu bringen. Die geheime Zeichensprache des Kantors, die zum guten Gelingen beiträgt, sehen nur die Zuschauer in den ersten Reihen des gut besetzten Kirchenschiffs.

Johanna Liebe hatte an diesem Tag verdientermaßen die Hauptrolle ergattert. Mit ihren Sololiedern und dem Tanz vor der Bundeslade begeistert sie das Publikum, das noch vor der Kirchentür von ihrer schönen Stimme schwärmt. Musikalisch bietet das Stück eine bunte Vielfalt von Klassik bis Jazz. Dank der Begleitung der vier trefflichen Instrumentalisten, erlebten die Zuschauer ein mitreißendes Bühnenstück, bei dem auch noch mitgeklatscht werden konnte.

Von Cornelia Felsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg