Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Alte Bekannte und neue Gesichter

Übersicht über die Besetzungen der politischen Ämter in Ostprignitz-Ruppin Alte Bekannte und neue Gesichter

Nachdem in der Nacht zu Montag die endgültigen Ergebnisse der Kommunalwahl in Ostprignitz-Ruppin feststanden, ging es im Laufe des Tages um die Aufschlüsselung der Sitze und Besetzungen der Ämter, Bürgermeisterposten, Stadtverordnetenversammlungen und Gemeindevertretungen. Die MAZ schlüsselt alle Ergebnisse auf.

Voriger Artikel
Doppelsieg für die Sozialdemokraten
Nächster Artikel
Zweifel am Wahlergebnis
Quelle: dpa

+++ Stadtverordnetenversammlung Wittstock +++

  • SPD: Ina Muhß (1182 Stimmen), Ralf-Thomas Schulz (279), Gottfried Gilde (268), Peter Krause (229), Evelin Krafack (220)
  • Die Linke: Angelika Noack (1159 Stimmen), Enrico Remter (281), Kerstin Zillmann (233), Ellen Vernaleken (171)
  • CDU: Karl Gärtner (513 Stimmen), Rosemarie Priebus (497), Kay-Michael Thonack (463), Philipp Wacker (370), Thomas Lemke (362), Björn Schäfer (323)
  • FDP: Lutz Scheidemann (212 Stimmen)
  • WG KBV: Burkhard Schultz (360 Stimmen), Armin Stutz (60)
  • FWG: Thomas Kurschat (355 Stimmen), Wolfgang Dost (307), Günter Lutz (228), Detlef Beuß (178)

+++ Die Beiräte in den Wittstocker Ortsteilen +++

  • Babitz: Andrea Borck (CDU, 89 Stimmen), Norbert Anton (WG KBV, 118)
  • Berlinchen: Bernd Weihshahn (FWG e. V., 96); Dorit Kohsow (FWG e. V., 102); Dieter Welchering (FWG e. V., 55)
  • Biesen: Burkhard Schultz (WG KBV, 361); Ingolf Lui (WG KBV, 119); Thomas Behrendt (WG DVE, 43)
  • Christdorf: Kerstin Stintmann (WG Christdorf, 120); Roland Kissmann (WG Christdorf, 57); Udo Romanow (WG Christdorf, 64)
  • Dossow: Axel Manz (CDU, 274); Sandro Wizisk (CDU, 132); Anke Sidowski (CDU, 67)
  • Dranse: Dr. Karl Gärtner (CDU, 176); Elke Heiduck (CDU, 61); Petra Habegger (FWG e. V., 144)
  • Fretzdorf: Carola Krause (WG Fretzdorf, 142); Kathrin Hofmann (WG Fretzdorf, 171)
  • Freyenstein: Horst Hildebrandt (WG KBV, 158); Manfred Engel (FWG e. V., 312); Andreas Frölich (FWG e. V., 224)
  • Gadow: Gesine Korpal (FWG e. V., 108); Wilfried Havemann (FWG e. V., 80); Gerda Wollenberg (FWG e. V., 64)
  • Goldbeck: Gerd Frauböse (WG Goldbeck, 86); Uwe Brandt (WG Goldbeck, 67), Manuel Stutz (WG Goldbeck, 43)
  • Groß Haßlow: Wolfgang Ramin (FWG e. V., 241); Doreen Kaspereit (FWG e. V., 57); Gabriele Schlösser (FWG e. V., 21)
  • Niemerlang: Lothar Winter (FWG e. V., 96); Doris Lorenz (EW, 98); Bodo Matysik (EW, 108)
  • Schweinrich: Armin Stutz (WG KBV, 60); Bernd Rossow (WG KBV, 50); Melanie Brüning-Lederer (EW, 103)
  • Rossow: Nicole Rösler (WG Rossow, 107); Christoph Licht (WG Rossow, 82); Hartmut Golisch (WG Rossow, 31)
  • Sewekow: Martin Schäfer (WG Sewekow, 101); Dr. Jürgen Mendel (WG Sewekow, 80); Wilfried Lüdtke (WG Sewekow, 135)
  • Wulfersdorf: Thomas Kurschat (FWG e. V., 159); Olaf Fröhlich (FWG e. V., 124); Marcel Mill (EW, 83)
  • Zempow: Uta Lauterbach (WG BfZ, 39), Frank Mögelin (WG BfZ, 84); Ulrich Schnauder (WG BfZ, 73)
  • Zootzen: Irmgard Ritzmann (WGZ, 80); Sieglinde Koop (WGZ, 55); Anette Geisert (WGZ, 62)

+++ Die Ortsbeiräte in der Gemeinde Heiligengrabe +++

  • Blandikow: Robert Scholz (WG Lebens(t)raum Dorf zwischen Jäglitz und Glinze, 143 Stimmen); Wolfgang Gesche (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 126); Ellen Borck (WG LD, 22); Ersatzperson: Nicole Krüger (HL, 22)
  • Blesendorf: Wolfram Hlouschek (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 125); Brigitte Herrscher (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 67); Georg Beuter (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 45)
  • Blumenthal: Bettina Teiche (Bürgerliste Blumenthal-Grabow-Rosenwinkel, 441); Bernd Geyer (Bürgerliste Blumenthal-Grabow-Rosenwinkel, 96); Gabriele Rohwedder (Bürgerliste Blumenthal-Grabow-Rosenwinkel, 95); Christian Frey (Ersatzperson, 39)
  • Grabow: Werner Goldmann (Bürgerliste Blumenthal-Grabow-Rosenwinkel, 125); Markus Krause (Bürgerliste Blumenthal-Grabow-Rosenwinkel, 122); Marko Klose (Bürgerliste Blumenthal-Grabow-Rosenwinkel, 61)
  • Heiligengrabe: Ulf Bumke (Alternative Wählergruppe Gemeinde Heiligengrabe, 331); Bernd Michael (Alternative Wählergruppe Gemeinde Heiligengrabe, 174); Tom Seemann (Alternative Wählergruppe Gemeinde Heiligengrabe, 114); Gero Becker (Ersatzperson, 42)
  • Herzsprung: Corinna Hegermann (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 112); Dirk Müller (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 77); Hartmut Schneider (Ersatzperson, 38); Jutta Schade (Ersatzperson, 23); Thomas Albrecht (Einzelwahlvorschlag, 101)
  • Jabel: Fred Wehland (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 83), Tobias Bröcker (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 68); Mario Suske (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 39), Hans-Joachim Dieber (Ersatzperson, 26)
  • Königsberg: Axel Fischer (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 108); Frank Meyer (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 76); Doreen Stutz (Ersatzperson, 75); Katja Fechner (Ersatzperson, 49); Mario Jennrich (Einzelwahlvorschlag, 63)
  • Liebenthal: Thorsten Gerdes (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 151); Nico Gireth (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 91); Diana Leuchtenberger (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 52)
  • Maulbeerwalde: Sylvia Zienecke (Die Linke, 51); Annette Stark (Freie Wählergemeinschaft Prignitz-Ruppin, 94); Annerose Dahlenburg (Ersatzperson, 44); Andreas Francke (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 116)
  • Rosenwinkel: Mario Hund (Bürgerliste Blumenthal-Grabow-Rosenwinkel, 70), Olaf Stallknecht (Bürgerliste Blumenthal-Grabow-Rosenwinkel, 62); Ralf Bergner (Bürgerliste Blumenthal-Grabow-Rosenwinkel, 55)
  • Wernikow: Detlef Gehlhar (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 164); Anne-Katrin Stark (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 76); Christina Tißen (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 63); Gisela Bergenthal (Ersatzperson, 36)
  • Zaatzke: Jacqueline Türk (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 234); Mathias Wolter (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 209); Marina Hecklau (Wählergemeinschaft Heiligengraber Land, 116); Harry Schröder (Ersatzperson, 62)

+++ Stadtverordnetenversammlung Kyritz +++

  • CDU: Konstantin Normann, Jürgen Freier, Jörg Dullin, Hans-Jürgen Päzolt, Georg Salditt, Lars Opelka
  • Die Linke: Dieter Groß, Anja Büchner, Adrian Krüger, Christina Pudimat
  • SPD: Thomas Settgast, Peter Bittermann, Thomas Michaelis, Dorte Schmeissner
  • KLW: Andreas Lange, Torsten Gerloff, Volker Thiele
  • Bündnis 90/Die Grünen: Franz Josef Conraths

+++ Die Beiräte in den Kyritzer Ortsteilen +++

In Bork gewann die Kyritz-Land-Wählergruppe (KLW) und bekam von 48 Wählern Stimmen. Berechtigt waren 64. Gewählt wurden Mathias Strauß (69 Stimmen), Christian Toepfer (33) und Susanne Kemper (24). Nachrücker ist Hans-Albrecht Berg (18).
In Gantikow arbeiten Gerhard Dorn (133), Susanne Krebs (125) und Michael Fitzner (100) für die KLW. Sie wählten 122 von 199 Wählern.
In Holzhausen waren fünf Sitze zu vergeben an Andreas Lange (99), Dietmar Thiel (69), Ronny Schubert (60), André Weinert (45) und Heiko Seiffert (19), alle KLW. Wahlberechtigt waren 228 Personen. Gewählt haben 134.
In Kötzin stellt die Wählergruppe „Gemeinsam für Kötzlin“ den Ortsbeirat mit drei Sitzen. Mitglieder sind Adrian Krüger (153), Andrea Wolter (102), Bernd Schippereit (72). Kai Kaplanski (21) ist Nachrücker. 117 Wähler haben ihre Kreuze gemacht, 172 hätten es sein können.
In Lellichow holte die KLW 61,49 Prozent der Stimmen mit den Kandidaten Simone Kirbach (45), Regina Hildebrandt (31) und Gerhard Wollberg (15). Auf Axel Redepenning als Einzelkandidaten entfielen 38,51 Prozent und 57 Stimmen. Wählen gingen 53 von 75 Berechtigten.
96 von 163 Wählern aus Mechow stimmten für die KLW. Die drei Sitze im Ortsbeirat gehen somit an Petra Höger (124), Christiane Brandenburg (82) und Michael Leest (56). Renate Buchhold (21) ist Nachrückerin.
Dieter Lange (173), Ariane Blümchen (131) und Frank Walda (86) von der KLW bilden den dreiköpfigen Ortsbeirat in Rehfelde . Sie wurden von 134 Personen gewählt. Die Möglichkeit hatten 243.
Die Orte Teetz und Ganz werden von der KLW mit Torsten Gerloff (176), Maria Gerloff (42), Florian Klahn (55), Anja Büchner (26), Andrea Alte (13), Frank Knöfelt (10) und Konrad Alte (8) vertreten. Das bestimmten 110 von 179 Wählern. Der Ortsbeirat hat sechs Mitglieder.

+++ Stadtverordnetenversammlung Neustadt +++

  • CDU: Karl Tedsen, Edmund Bublitz, Christian Kirsch, Alexander Bleick, Christian Mäthlau, Jan Malo, Nico Müller
  • Die Linke: Alexander Jachmann, Marko Redel, Ute Taeger, Alexander Blocks, Franziska Ball
  • SPD-Fraktion: Sabine Ehrlich, Klaus Lehwald, Ute König, Karsten Langner

Sabine Ehrlich bleibt Bürgermeisterin. Sie erhielt 679 Stimmen, ihr Gegner Alexander Jachmann bekam 571 Stimmen.

+++ Gemeindevertretungen im Neustädter Amtsgebiet +++

In Breddin gehen nun fünf der zehn Sitze an die Wählergruppe der Freiwilligen Feuerwehr: Rüdiger Knakrügge, Hanno Nebelin, Reinhard Neumann, Uwe Zetzsche und Mario Borchert. Von der Unabhängigen Wählergemeinschaft ziehen Fred Witschas, Ingo Fritz und Katja Drewes in die Gemeindevertretung und von den Linken Rico Ratschke. Als ehrenamtlicher Bürgermeister wurde Reinhard Neumann mit 262 Ja-Stimmen bei 137 Nein-Stimmen wiedergewählt.
In Dreetz besetzen sechs von zehn Sitzen die Kandidaten des Dreetzer Fördervereins: Martin Petras, Andreas Kopper, Bernd Schindler, Kerstin Fabisch, Carsten Schmidt und Karl-Heinz Hans. Von der Dreetzer Bürgergruppe wurden Gernot Elftmann und Ulf Simon gewählt, von den Linken René Schmidt. Als ehrenamtlicher Bürgermeister wurde Bernd Schindler wiedergewählt. Ja-Stimmen: 383. Nein-Stimmen: 115.
In Sieversdorf-Hohenofen bildet die örtliche Wählergruppe nun die Gemeindevertretung: Hermann Haacke, Uwe Rutter, Thomas Leitert, Tilo Christ, Jörg Hildebrandt, Bodo Knaak, Dirk Geisler, Manuela Mandel, Antje Ostermaier und Nicole Baller. Mit 222 Ja-Stimmen gegen 51 Nein-Stimmen wurde Hermann Haacke überdeutlich als ehrenamtlicher Bürgermeister bestätigt.
In Stüdenitz-Schönermark sind fünf der acht Gemeindevertreter Kandidaten der Bürgergruppe: Erwin Jahnke, Renate Relau, Reno Schmidt, Andreas Borck und Gerhard Wilke. Die anderen drei Gemeidnevertreter stellt die Wählergemeinschaft Sport: Christian Kindt, Thomas Tscharntke und Tino Seeger. Bürgermeister Martin Krebs aus Stüdenitz, der nicht wieder kandidierte, wird nun vom Schönermarker Gerhard Wilke abgelöst. Er brachte es auf 179 Ja-Stimmen bei 118 Nein-Stimmen.
In der Gemeindevertretung Zernitz-Lohm erhalten sieben der zehn Sitze die Kandidaten des Zernitzer Sportvereins: Andreas Heidrich, Wilfried Bork, Michael Bernek, Reinhard Heller, Helmut Pauly, Mathias Rossa und Günter Kopka. Die CDU-Fraktion bilden Ralf Gagatek und Matthias Jung. Für Bündnis 90/Die Grünen wurde nun Sigrid Schumacher zur Gemeindevertreterin. Sie war zuletzt Kyritzer Vize-Bürgermeisterin und zugleich die für Ordnung und Bildung im Kyritzer Rathaus zuständige Amtsleiterin. Für Zernitz-Lohm gibt es bislang noch keinen neuen ehrenamtlichen Bürgermeister. Jörg Kusserow kandidierte nicht wieder, und ein neuer Kandidat ist bislang nicht in Sicht. Nun werden die Gemeindevertreter nach ihrer konstituierenden Sitzung den Bürgermeister wählen. Dieser kann dem Gremium angehören und somit aus den eigenen Reihen heraus gewählt werden, muss es aber nicht. Gewählt werden könnte auch jeder andere Zernitz-Lohmer.
Offen bleiben überdies Gemeindevertreterposten in Dreetz und Breddin : Rico Ratschke, der in Breddin für die Linken 243 Stimmen holte, bekommt zwei Sitze. Einer bleibt jedoch unbesetzt, da Ratschke als Einzelbewerber antrat. Und in Dreetz, wo Bürgermeister Schindler sein Mandat nicht annimmt, bleibt eine Lücke, weil dessen Förderverein Dreetz keine weiteren Kandidaten als mögliche Nachrücker aufgestellt hatte, als die gewählten. Zudem entfielen auf die Bürgergruppe Dreetz, für die Gernot Elftmann 242 Stimmen und Ulf Simon 182 Stimmen holten, aufgrund dieses Ergebnisses nicht nur zwei, sondern drei Sitze. Damit bleiben in Dreetz zusammen nun zwei der zehn Sitze frei.

+++ Gemeindevertretung Wusterhausen +++

  • LäR: Andreas Kolterjahn, Oliver Grube, Burkhard Brandt, Astrid Hohmann
  • Die Linke: Petra Buschke, Raffael Eichmann, Uwe Tackmann, Helga Kuball
  • CDU: Bärbel Hartwig, Bernd Jünemann, Karsten Baumgarten
  • SPD: Barbara Linke, Peter Kruc
  • FDP: Axel Herrmann
  • AfD: Torsten Stürmer
  • FWg-„BfB“: Marco Schimpke, Anke Neun
  • UWG: Wolfgang Kamphausen

+++ Stadtverordnetenversammlung Neuruppin +++

  • SPD: Heidemarie Ahlers, Hannelore Gußmann, Christiane Doll, Nico Ruhle, Michael Bülow, Klaus-Dieter Miesbauer, Siegfried Pieper
  • Linke: Ronny Kretschmer, Gerd Klier, Ilona Reinhardt, Siegfried Wittkopf, Heidemarie Petruschke, Paul Schmudlach, Olaf Matschoss
  • CDU: Sven Deter, Sebastian Steineke, Heinz Stawitzki, Werner Böhm, Michael Gayck, Michael Peter
  • FDP: Burkhard Giesa
  • Kreisbauernverband: Helmut Kolar
  • Bündnis90/Grüne: Andreas Haake, Otto Wynen, Oliver Prokop
  • Pro Ruppin: Rosswieta Funk, Markus Fetter, Peter Brüssow, Ralph Bormann
  • Neuruppiner Initiative: Doreen Stahlbaum
  • NPD: Dave Trick
  • Einzelkandidat: Hartmut Pieper

+++ Die Beiräte in den Neuruppiner Ortsteilen +++

  • Alt Ruppin: Heidemarie Ahlers, Carsten Giese, Wolfgang Ahlers, Thomas Herlitz, Christian Wolf, Manuela Knuth, Bert Krsynowski (zwei der neun Sitze bleiben aus Mangel an Kandidaten frei)
  • Gnewikow: Olaf Matschoss, Jörg Dielitzsch, Steven Kranz
  • Gühlen-Glienicke: Michael Peter, Frank Müller (ein Sitz bleibt aus Mangel an Kandidaten frei)
  • Karwe: Siegfried Pieper, Torsten Adamitz, Norman Gröer
  • Lichtenberg: Achim Fiedler, Reinhard Niedrig, Gabriele Wilke
  • Nietwerder: Wolfram Händel, André Ballast, Carmen Kunert
  • Stöffin: Harald Krumhoff, Frank Steiner, Jan Gehrt
  • Wulkow: Sven Deter, Jacqueline Pleßow, Michael Krüger
  • Wuthenow: Axel Noelte, Peter Lenz, Hans-Joachim Relitz
  • Keine Ortsbeiräte gibt es vorerst in Buskow, Krangen, Molchow und Radensleben. Dort hatten sich keine Kandidaten für die Wahl gefunden

+++ Stadtverordnetenvertretung Lindow +++

  • CDU: Heidrun Otto, Constanze Wedemeyer, Dieter Eipel, Hansjörg Schubach, Walter Matthesius
  • Lindow Land: Dietmar Schade, Manfred Gaetke, Benno Schramm, Jörg Rönnebeck
  • SPD: Rainer Hollin, Hans-Peter Hellmann, Wolfgang Schwericke
  • FDP: Udo Rönnefahrt, Wolfgang Gehrmann
  • Bündnis90/Grüne: Heiko Strobel
  • Linke: Dieter Brauch

Die bisherige Vize-Bürgermeisterin von Lindow , Heidrun Otto, ist nun die neue erste Repräsentantin der Stadt. 60,5 Prozent der Wähler stimmten am Sonntag dafür, dass die Zahnärztin ehrenamtliches Stadtoberhaupt wird. Der Gegenkandidat der CDU-Frau, Udo Rönnefahrt, der bei der Wahl für die FDP an den Start ging, hat 39,5 Prozent der Stimmen bekommen. Heidrun Otto tritt nun die Nachfolge des SPD-Mitglieds Wolfgang Schwericke an, der für die Aufgabe nicht mehr zur Verfügung stand.
In Vielitzsee , wo es ebenfalls zwei Bewerber für den Bürgermeisterposten gab, konnte Einzelkandidat und bisheriger Gemeindechef Dieter Fischer aus Vielietz mit 67,8 Prozent der Stimmen das Rennen für sich gewinnen. Für Herausforderer Tony Groche aus Strubensee votierten 32,2 Prozent der Vielitzseer.
In Herzberg und Rüthnick war die Wahl nicht ganz so spannend: Dort bemühte sich jeweils eine Kandidatin um den Bürgermeisterposten. 90,5 Prozent der Herzberger entschieden sich für Birgit Salzwedel. Sie tritt die Nachfolge des langjährigen Amtsinhabers Roland Fröhlich an, der nicht mehr angetreten ist. In Rüthnick stimmten 61,8 Prozent der Wähler für Michaela Wolf, die dort auch bisher Bürgermeisterin war.

+++ Gemeindevertretungen im Amt Temnitz +++

  • Dabergotz: Ulrich Krebs, Erich Kuhne, Siegfried Müller, Beate Krebs, Sally Dauksch, Carmen Kluth, Lothar Richter, Manuela Sterna
  • Märkisch Linden: Reik Palmowske, Jana Schmidt, Hans Loths, Bernd Rhinow, Roland Wisch, Sven Thiede, Günther Noack, Dieter Born, Regine Bäker, Detlef Scholz
  • Storbeck-Frankendorf: Karin Semrau, Ute Gutsche, Jens Steffin, Hans-Jürgen Berner, Kathleen Plötz-Brendicke, Alexander Dahlenburg, Andreas Hertzke
  • Temnitzquell: Johannes Oblaski, Remo Kohlhase, Reinhard Hein, Helmut Braun, Ulf Gentikow, Rüdiger Rogge, Harri Graf, Annette Pein, Charis Riemer, Gabriela Wäbersky
  • Temnitztal: Siegfried Naumann, Ulrich Jaap, Elmar im Brahm, Thomas Voigt, Uwe Gräf, Bernd Fülster, Michael Mann, Jutta Bonk, Manfred Mann, Gerhard Linke
  • Walsleben: Jörg Hegermann, Matthias Kupper, Dirk Born, Maike Roßbild, Corinna Brauer, Wolfgang Becker, Carsten Rode, Christine Volkenandt

Nur in zwei Gemeinden des Amtes Temnitz gab es mehr als einen Kandidaten für das Amt des ehrenamtlichen Bürgermeisters: in Märkisch Linden und in Temnitzquell . Während sich in Märkisch Linden der Amtsinhaber und Einzelkandidat Detlef Scholz mit 309 Stimmen gegen die Herausfordererin Jana Schmidt von der Linken (234 Stimmen) durchsetzen konnte, haben die nördlichen Dörfer eine neue Spitze. Dort übernimmt der bisherige Gemeindevertreter und Musikmanager Johannes Oblaski den Posten vom langjährigen Bürgermeister Helmut Braun. Das Kopf-an-Kopf-Rennen, das nur durch vier Stimmen Vorsprung entschieden wurde, gewann am Ende der Katerbower SPD-Mann mit 172 Stimmen. Für den Einzelkandidaten aus Rägelin votierten bei der Kommunalwahl am Sonntag 168 Menschen aus der Region. In den anderen Kommunen des Amtes Temnitz hatten die langjährigen Amtsinhaber keine Gegenkandidaten und blieben somit im Amt.

+++ Stadtverordnetenversammlung Rheinsberg +++

  • SPD: Manfred Richter, Ilona Schenk, Sven Alisch, Marion Grefrath, Detlef Pagel, Christian Halbeck
  • CDU: Lysann Gutenmorgen, Walter Luy, Burkhardt Stranz, Björn Plazikowski
  • BVB Freie Wähler: Frank-Rudi Schwochow, Hans-Georg Rieger, Christian Monté, Petra Pape
  • Die Linke: Freke Over, Uwe Witt
  • FDP: Eckhard Harnack
  • Zechliner Land: Wilfried Schmidt

+++ Gemeindevertretung Fehrbellin +++

  • SPD: Ernst Bahr, Axel Gutschmidt, Mathias Perschall, Willi Schneider
  • Die Linke: Brigitte Gutsch, Dieter Sarnow
  • CDU: Jürgen Sternbeck, Günter Kleiner, Uwe Behnicke, Peter Marienfeld
  • Bündnis 90/Grüne: Jens Schröder
  • Starke Dörfer: Wilma Nickel, Hellmuth Riestock, Wilhelm Seeger, Hans-Peter Erdmann
  • WIR – für Gemeinde Fehrbellin: Ingo Lamprecht, Reinhard Jenschke
  • Brandenburgisches Dorf Walchow: Burkhard Brandt

+++ Kreistag +++

Der Kreistag Ostprignitz-Ruppin ist um eine Farbe reicher. Am Sonntag haben gleich vier Wählergruppen den Einzug in den Kreistag geschafft. Bisher waren es drei.
Neu dabei sind die Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegung (BVB)/Freie Wähler. Für die Gruppierung ziehen nach dem vorläufigem Wahlergebnis der Student Frank-Rudi Schwochow (27) aus Dorf Zechlin und der Rechtsanwalt Hans-Georg Rieger (56) aus Rheinsberg ein. Schwochow war nicht überrascht. „Das Ergebnis hat sich abgezeichnet.“ Er will sich zunächst auf zwei Themen konzentrieren: die Arbeit der Verwaltung und die Finanzen. Koalitionen schließt er nicht aus. „Wir werden Gespräche führen, wenn wir wissen, wer gewählt ist.“
Zum dritten Mal für den Kreistag gewählt wurde Thomas Voigt (56). Der Bürgermeister von Garz, der für die Brandenburgische Gemeinde Ruppin antrat, will das Mandat diesmal annehmen. Bei den Wahlen zuvor hatte er zugunsten von Ralph Bormann aus Neuruppin verzichtet. Jetzt will Voigt selbst ran. „Mein Hauptthema ist die Windkraft“, sagt er. Das Amt Temnitz wehrt sich verzweifelt gegen noch mehr Windräder in der Region.
Die SPD hat zwar mit elf Sitzen die meisten im Kreistag und auch ihr Wahlergebnis von 2008 leicht verbessert, aber dennoch einen Sitz weniger als zuvor. Einen größeren Verlust hatten die Linken, die nur noch neun statt zwölf Mandate haben. „Wir hatten auf mehr gehofft“, sagte Ronny Kretschmer, Kreischef der Linken. Er führt das Ergebnis darauf zurück, dass die Linken in Neuruppin und Wittstock zu wenig Kandidaten für den Kreistag aufgestellt haben.

Zusammenfassung aller Wahlergebnisse aus Ostprignitz-Ruppin: Odin Tietsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommunalwahl 2014
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg