Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kommunalwahl 2014 Drei Siege für die SPD, ein Erfolg für die CDU
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kommunalwahl 2014 Drei Siege für die SPD, ein Erfolg für die CDU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:58 26.05.2014
In den Wahllokalen ging es am Sonntag eher ruhig zu. Quelle: dpa
Anzeige

Nach einer Schätzung des Landeswahlleiters lag die Wahlbeteiligung in Brandenburg zwischen 43 und 45 Prozent. Bei der Europawahl 2009 waren knapp 30 Prozent zur Wahl gegangen, bei der Kommunalwahl 2008 lag die Beteiligung bei knapp 50 Prozent. Insgesamt 2,15 Millionen Wahlberechtigten waren zur Stimmabgabe in einem der rund 3400 Wahllokale aufgefordert.

LIVE-TICKER OSTPRIGNITZ-RUPPIN

+++ 23.47 Uhr +++ SPD gewinnt Kreistagswahl mit 24,5 % +++

Nach der Europawahl (21.58 Uhr) ist nun auch die Kreistagswahl in Ostprignitz-Ruppin ausgezählt. Hier die Ergebnisse nach Wahlerfolg sortiert:
SPD 24,5 % (25.493 Stimmen / 11 Sitze)
CDU 22,4 % (23.322 Stimmen / 10 Sitze)
Die Linke 19,9 % (20.724 Stimmen / 9 Sitze)
WG KBV 9,8 % (10.224 Stimmen / 5 Sitze)
Grüne 7,3 % (7596 Stimmen / 4 Sitze)
FDP 4,3 (4481 Stimmen / 2 Sitze)
BVB / Freie Wähler 4,2 % (4393 Stimmen / 2 Sitze)
BG Ruppin 2,7 % (2770 Stimmen / 1 Sitz)
FWG e.V. 2,6 % (2749 Stimmen / 1 Sitz)
Pro Ruppin 1,9 % (1937 Stimmen / 1 Sitz)
Piraten 0,5 % (496 Stimmen / 0 Sitze)

+++ 23.11 Uhr +++ Warten auf die letzten Stimmen +++

212 von 215 Stimmbezirke in Ostprignitz-Ruppin sind ausgezählt, und derzeit liegt die SPD (24,6 %) knapp vor der CDU (22,6 %) und den Linken (19,8%). Innerhalb der nächsten Stunde müssten die endgültigen Zahlen feststehen.

+++ 22.29 Uhr +++ OPR-Landrat wird in der Prignitz gewählt +++

Der Landrat von Ostprignitz-Ruppin, Ralf Reinhardt (parteilos), hat bei den Kommunalwahlen in der Prignitz einen Platz in der Gumtower Gemeindevertretung ergattert. Er wurde mit 106 Stimmen gewählt und hat nun in beiden Landkreisen (OPR/PR) einen politischen Sitz sicher.

OPR-Landrat Ralf Reinhardt (parteilos) sitzt ab sofort auch in der Gumtower Gemeindevertretung. Quelle: Matthias Anke

+++ 21.58 Uhr +++ Europawahl ausgezählt +++

Hier die Auswertung der Europawahl, die Ergebnisse der Kreistagswahl werden zur Stunde noch ausgezählt:

Wahlberechtigte: 84.741
Wähler: 35.643 (42,1 %)
gültige Stimmen: 34.610
ungültige Stimmen: 1033

Ergebnisse der Parteien, sortiert nach Rangfolge: SPD 29,3 % (10.141 Stimmen), CDU 27,1 % (9382), Die Linke 18,8 % (6513), AfD 6,7 % (2319), Grüne 5,4 % (1862), Familienpartei 2,3 % (794), NPD 2,2 % (758), FDP 1,8 % (616), Tierschutzpartei 1,7 % (592), Piraten 1,3 % (459). Alle anderen Parteien erhielten weniger als 1 % aller Stimmen.

+++ 21.07 Uhr +++ Aktuelle Ergebnisse +++

Europawahl: Die Linke 18,9 %, SPD 29,4 %, CDU 27,3 %, Grüne 5,3 %, FDP 1,7 %, Familienpartei 2,3 %, Sonstige 15,1 %

Kreistagswahl: SPD 24,6 % (11 Sitze), Die Linke 19,8 % (9 Sitze), CDU 22,7 % (11 Sitze), FDP 4,1 % (2 Sitze), WG KBV 9,4 % (4 Sitze), Grüne/B 90 6,9 % (3 Sitze), FWG 2,6 % (1 Sitze), BG Ruppin 2,9 % (2 Sitze), BVB / Freie Wähler 4,5 % (2 Sitze), Pro Ruppin 1,9 % (1 Sitz), Piraten 0,5 % (0 Sitze)

+++ 20.25 Uhr +++ Aktuelle Ergebnisse +++

Europawahl: Die Linke 18,8 %, SPD 29,5 %, CDU 27,5 %, Grüne 5,1 %, FDP 1,7 %, Familienpartei 2,3 %, Sonstige 15,1 %

Kreistagswahl: SPD 24,5 % (11 Sitze), Die Linke 20,0 % (9 Sitze), CDU 21,8 % (10 Sitze), FDP 3,6 % (2 Sitze), WG KBV 11,0 % (5 Sitze), Grüne/B 90 7,0 % (3 Sitze), FWG 2,1 % (1 Sitze), BG Ruppin 2,6 % (1 Sitze), BVB/Freie Wähler 5,2 % (3 Sitze), Pro Ruppin 1,7 % (1 Sitze), Piraten 0,5 % (0 Sitze)

+++ 20.09 Uhr +++ Aktuelle Ergebnisse +++

Europawahl: SPD 29,5 %, CDU 27,6 %, Die Linke 18,7 %, Grüne 5,2 %, Familienpartei 2,3 %, FDP 1,7 %, Sonstige 15,1 %

Kreistagswahl: SPD 25,0 %, CDU 21,3 %, Die Linke 19,5 %, WG KBV 11,9 %, Grüne 6,1 %, Freie Wähler 6,1 %, FDP 3,6 %, BG Ruppin 3,0 %, FWG 2,4 %, Pro Ruppin 1,0 %, Piraten 0,2 %

+++ 19.38 Uhr +++ Erste Zahlen für Europa +++

Erste Zahlen zur Europawahl: SPD 29,4 %, CDU 27,6 %, Die Linke 18,6 %, AfD 6,4 %, Grüne 5,2 %, Familienpartei 2,4 %, NPD 2,4 %, Tierschutzpartei 1,7 %, FDP 1,6 %, Piraten 1,3 %. Alle anderen Parteien würden Stand jetzt an der 1-Prozent-Hürde scheitern.

+++ 18.32 Uhr +++ Kein großer Andrang bei den Wahlurnen +++

In Kyritz waren bis zum späten Mittag nur etwa 15 Prozent aller Wahlberechtigten an die Urne getreten. In der Gemeinde Gumtow waren es zum gleichen Zeitpunkt schon knapp 30 Prozent. "Je kleiner die Orte, desto höher die Wahlbeteiligung", so Wahlleiter Detlef Störing. Er hatte um kurz nach 18 Uhr auch schon die ersten Zahlen für die Beteiligung an der Europawahl aus Groß Welle (42,47 Prozent), Schönhagen (58,89 Prozent) und Vehlin (64,06 Prozent). Die Mittagszahlen aus Neustadt lagen bei etwa 20 Prozent.

In Kyritz begann um kurz nach 18 Uhr die Auszählung. Quelle: Sandra Bels

LIVE-TICKER PRIGNITZ

+++ 00.49 Uhr +++ CDU siegt bei der Kreistagswahl +++

Nun stehen auch die Ergebnisse der Kreistagswahl fest. Großer Gewinner ist die CDU, die 25,2 Prozent aller Stimmen erhalten hat und sich damit knapp vor der SPD behaupten kann. Hier alle Ergebnisse im Überblick:
CDU 25,2 % (21.195 Stimmen / 12 Sitze)
SPD 23,8 % (19.996 Stimmen / 11 Sitze)
Die Linke 18,1 % (15.243 Stimmen / 8 Sitze)
Bauernverband 13,8 % (11.602 Stimmen / 6 Sitze)
FDP 6,9 % (5.824 Stimmen / 3 Sitze)
FW PP 6,3 % (5.252 Stimmen / 3 Sitze)
Grüne 4,9 % (4.079 Stimmen / 2 Sitze)
AfD 1,0 % (841 Stimmen / 1 Sitz)

+++ 23.03 Uhr +++ CDU führt vor der SPD +++

Nach der Auszählung von 188 der insgesamt 190 Stimmbezirke führt die CDU (25,4 %) knapp vor der SPD (23,7 %). Die Linke (18,3 %) folgt dahinter, auf Rang 4 liegt der Bauernverband (13,7 %).

+++ 22.29 Uhr +++ OPR-Landrat wird in der Prignitz gewählt +++

Der Landrat von Ostprignitz-Ruppin, Ralf Reinhardt (parteilos), hat bei den Kommunalwahlen in der Prignitz einen Platz in der Gumtower Gemeindevertretung ergattert. Er wurde mit 106 Stimmen gewählt und hat nun in beiden Landkreisen (OPR/PR) einen politischen Sitz sicher.

+++ 21.33 Uhr +++ Alle Parteien und Zahlen im Überblick +++

Hier nun die komplette Auswertung der Europawahl, die Ergebnisse der Kreistagswahl werden zur Stunde noch ausgezählt:

Wahlberechtigte: 67.372
Wähler: 28.582 (42,4 %)
gültige Stimmen: 27.828
ungültige Stimmen: 754

Ergebnisse der Parteien, sortiert nach Rangfolge: SPD 31,9 % (8877 Stimmen), CDU 29,2 % (8136), Die Linke 18,2 % (5058), AfD 6,0 % (1671), Grüne 3,3 % (914), FDP 2,0 % (557), NPD 2,0 % (549), Familienpartei 1,8 % (510), Tierschutzpartei 1,5 % (406), Piraten 1,2 % (337). Alle anderen Parteien erhielten weniger als 1 % aller Stimmen.

+++ 21.10 Uhr +++ SPD gewinnt Europawahl vor CDU +++

Hier ist es nun, das vorläufige Endergebnis für die Prignitzer Europawahl:

Die Linke 18,2 %, SPD 31,9 %, CDU 29,2 %, Grüne 3,3 %, FDP 2,0 %, Familienpartei 1,8 %, Sonstige 13,6 %

+++ 20.59 Uhr +++ Europawahl vollzählig ausgezählt +++

Die Europawahlzettel in der Prignitz sind ausgezählt und werden in wenigen Minuten offiziell bestätigt.

Sämtliche Stimmen für die Europawahl in der Prignitz sind ausgezählt. Quelle: Maja Hitij

+++ 20.29 Uhr +++ Aktuelle Ergebnisse +++

Europawahl: Die Linke 18,1 %, SPD 31,9 %, CDU 29,3 %, Grüne 3,3 %, FDP 2,0 %, Familienpartei 1,8 %, Sonstige 13,6 %

Kreistagswahl: CDU 25,3 % (12 Sitze), SPD 21,9 % (10 Sitze), Die Linke 17,0 % (8 Sitze), Bauernverband 16,4 % (8 Sitze), FW PP 7,0 % (3 Sitze), FDP 6,4 % (3 Sitze), Grüne/B 90 5,1 % (2 Sitze), AfD 1,0 % (0 Sitze), Sonstige 0,0 % (0 Sitze)

+++ 20.13 Uhr +++ Aktuelle Ergebnisse +++

Europawahl: SPD 31,8 %, CDU 29,5 %, Die Linke 18,0 %, Grüne 3,3 %, FDP 2,0 %, Familienpartei 1,9 %, Sonstige 13,5 %

Kreistagswahl: CDU 25,4 %, SPD 19,5 %, Bauernverband 18,6 %, Die Linke 16,2 %, FW PP 7,7 %, FDP 6,1 %, Grüne 5,4 %, AfD 1,0 %, Sonstige 0,0 %

+++ 19.42 Uhr +++ Erste Zahlen zur Europawahl +++

Erste Zahlen zur Europawahl: SPD 31,9 %, CDU 30,0 %, Die Linke 17,8 %, AfD 5,7 %, Grüne 3,3 %, NPD 2,0 %, FDP 1,8 %, Familienpartei 1,8 %, Tierschutzpartei 1,5 %, Piraten 1,2 %. Alle anderen Parteien würden Stand jetzt an der 1-Prozent-Hürde scheitern.

+++ 18.38 Uhr +++ Erstes Fazit nach der Wahl +++

In Kletzke lockten Europa- und Kommunalwahl nicht viele Bürger in die Wahllokale. Kurz vor 16 Uhr hatten dort erst 83 von 268 Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. In Bad Wilsnack hingegen reichten die vier Wahlkabinen gar nicht aus, es bildeten sich sogar leichte Staus. "So kommt wenigstens keine Langeweile auf", nahm es Wahlhelfer Günter Stoffers mit Humor. Dennoch hatte die Prignitz nach ersten Schätzungen die schlechteste Wahlbeteiligung aller Landkreise - nach Cottbus. Im Wittenberger Wahllokal III, dem örtlichen Rathaus, lag die Wahlbeteiligung bei etwa 34,7 Prozent. "Tja", wunderte sich Bürgermeister Oliver Hermann, "dabei interessieren die Kommunalwahlen die Bürger doch eigentlich".

Ausgewertet werden in beiden Landkreisen zunächst die Europawahlzettel. Erst danach werden die Stimmen für die Kommunalwahlen ausgewertet. Erste Hochrechnungen sind für den späten Abend zu erwarten.

Von Odin Tietsche, Beate Vogel, Andreas König, Uta Köhn und Dirk Klauke

Kommunalwahl 2014 Wahl von Gemeindetretungen werden verschoben - Auf Wahlzetteln fehlen Namen

In Michendorf (Potsdam-Mittelmark) und Heiligengrabe (Ostprignitz-Ruppin) werden bei den Kommunalwahlen am 25. Mai nicht die Gemeindevertreter gewählt. Grund: Auf den Stimmzetteln fehlen die Namen von Kandidaten. Der Gang ins Wahllokal ist trotzdem nicht umsonst.

21.05.2014
Kommunalwahl 2014 Kandidat vergessen – Gemeindevertretung wird später gewählt - Heiligengrabe sagt Kommunalwahl ab

In Heiligengrabe (Ostprignitz-Ruppin) wird die Wahl der Gemeindevertreter, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai stattfinden sollte, auf den 14. September verschoben. Grund: Es wurde ein Kandidat vergessen - sein Name fehlt auf den Wahlzetteln.

20.05.2014
Kommunalwahl 2014 Kleinzerlangs Ortsvorsteherin Ilona Schenk setzt sich seit 21 Jahren für ihren Ort ein - Mit Energie und Hartnäckigkeit

Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht Ortsvorsteherin Ilona Schenk an der Spitze des Erholungsortes Kleinzerlang. Wie ein Steh-auf-Männchen hat sie die Entwicklung des Dorfes in dieser Zeit vorangetrieben – mit Energie und Hartnäckigkeit, einem ausgeprägten Gemeinsinn und ohne Scheu, Probleme anzusprechen.

19.05.2014
Anzeige