Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Komparsen für „Hanni und Nanni“ gesucht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Komparsen für „Hanni und Nanni“ gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 17.06.2016
Szene aus dem Kinofilm "Hanni & Nanni 3" Quelle: UFA Cinema/Universal Pictures
Anzeige
Kyritz/Neustadt

Mit den Zwillingen Hanni und Nanni nach Lindenhof: Kinder aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin können sich im Sommer diesen Traum erfüllen und dabei ihr Taschengeld etwas aufbessern. Für den vierten Kinofilm über Enid Blytons berühmte Zwillinge werden mehr als 500 Komparsen gesucht, unter anderem auch aus dem Umkreis Neustadt/Dosse und Kyritz.

„Vor allem Kinder zwischen 7 und 17 Jahren werden gesucht und können dann als Schüler des bekannten Hanni & Nanni-Internats ,Lindenhof’ mit dabei sein“, teilte die Agentur „Filmgesichter“ mit. Speziell würden außerdem Kinder gesucht, die gut reiten können. Auch Eltern und Großeltern kämen zum Einsatz.

Interessierte können sich auf der Internetseite der Agentur bis zum 5. Juli bewerben und ihre Daten und Fotos hochladen. Gedreht wird von Mitte August bis Anfang September im Raum Kyritz und Neustadt/Dosse. Die Komparsen sollten in dieser Zeit ein bis drei Tage Zeit mitbringen. Die Einsätze werden mit 60 Euro für sieben Stunden plus Zuschlägen vergütet.

Brandenburg ist bei Filmemachern beliebt

Für die Dreharbeiten werden nicht nur Kinder aus dem Kreis Ostprignitz-Ruppin gesucht. Der Film „Hanni und Nanni 4“ soll hauptsächlich in Sachsen-Anhalt spielen. Für diesen Raum hat die Agentur einen gesonderten Komparsen-Suchaufruf gestartet.

Brandenburg ist ein beliebter Schauort für Filme und Serien. Die fünfte Staffel des US-Serienhits „Homeland“ wurde im Sommer vergangenen Jahres unter anderem im Studio Babelsberg gedreht. Dafür hatte die Agentur „Filmgesichter“ 1000 Komparsen gesucht. Auch der Streifen „Eddie the Eagle“ mit Schauspieler Hugh Jackman wurde teilweise in Babelsberg gedreht.

Von MAZonline

Ostprignitz-Ruppin Arbeitsloser will nun seine Tiere verschenken - Hartz IV: Amt verkennt Hobbyzucht und kassiert

Seit Jahren züchtet Peter Schulz aus Werder bei Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) Katzen, Hühner, Enten und Gänse. Doch nun will der 55-Jährige, der seit Langem arbeitslos ist, sein Hobby aufgeben und die Tiere verschenken. Der Grund: Das Jobcenter hat sein Hobby als wirtschaftliche Tätigkeit eingestuft und zieht ihm monatlich 80 Euro ab

17.06.2016

Die Linke in Ostprignitz-Ruppin lehnt den vom Land vorgelegten Entwurf des Leitbildes für die neuen Kreise geschlossen ab. Zwar wird anerkannt, dass das Papier nach der geballten Kritik aus vielen Regionen etwas geändert wurde. Doch das reicht aus Sicht der Linken längst noch nicht aus. So fehle immer noch eine Aussage, wie teuer die Reform wird und wie sie bezahlt werden soll.

19.06.2016
Ostprignitz-Ruppin Bei Probleme mit der Bauchschlagader - Neue OP-Methode an Ruppiner Kliniken

Erstmals ist im Land Brandenburg ein Patient, dessen Bauchschlagader eine schnell wachsende Ausbuchtung hatte, mit einer neuen Methode operiert worden. Dabei wird über die Leistengegend des Patienten nicht eine Prothese eingesetzt, sondern gleich zwei. Das hat laut Olaf Hinze, Chefarzt der Gefäßchirurgie in den Ruppiner Kliniken in Neuruppin, mehrere Vorteile.

19.06.2016
Anzeige