Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Kreisel bis 18. August fertig

Wittstock Kreisel bis 18. August fertig

Der Verkehr am Kreisel Pritzwalker- und Perleberger Straße in Wittstock fließt derzeit zwar zähflüssiger aber er fließt. Eine Baustellenampel regelt die wechselseitige Nutzung des halben Kreisels für die Fahrzeuge. Wenn sich das Wetter hält, wollen die Bauleute die Sanierung bis Freitag, 18. August, abgeschlossen haben.

Wittstock 53.2045159 12.5538862
Google Map of 53.2045159,12.5538862
Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
Die Lust am kultivierten Kollaps

Derzeit kommt neuer Asphalt auf das Teilstück Pritzwalker Straße. Ab Donnerstag ist dann ein weiterer Abschnitt dran.

Quelle: Christian Bark

Wittstock. Kaum sind die Sanierungsarbeiten an der Röbeler Straße abgeschlossen – es fehlen lediglich noch Markierungen – widmen sich die Straßenbauer einem weiteren Schwerpunkt: dem Kreisverkehr am Lidl-Markt, wo Pritzwalker und Perleberger Straße zusammenfließen. Seit Montag wurde das Teilstück ab der Einmündung in die Pritzwalker Straße sowie diese hinaus in Richtung Autobahn abgefräst. Nun folgt der Haftbelag und dann der frische Asphalt. „Bis Donnerstag soll das Stück fertig sein“, sagte ein Bauarbeiter.

In der Zwischenzeit regelt eine Ampel die abwechselnde Benutzung des halben Kreisels durch den Verkehr. Ab Ende der Woche folgen dann weitere Abschnitte des Kreisverkehrs. „Die Zu- und Abfahrt vom Lidl-Markt bleibt aber in jeder Hinsicht frei“, betont Dorit Groß von der Straßenmeisterei Pritzwalk, die die Arbeiten beaufsichtigt.

Wenn das Wetter mitspielt, wird der Kreisel wie geplant am Freitag, 18. August, fertig saniert sein. Die Baumaßnahme kostet rund 95 000 Euro. br

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg