Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Kreiselkunst aufgestellt

Kyritz Kreiselkunst aufgestellt

In Kyritz entsteht derzeit ein neuer Kreisverkehr. Die Arbeiten daran sind fast abgeschlossen. Am Freitag wurde ein Kunstwerk im Zentrum dieses Kreisels aufgestellt, das Autofahrern unmissverständlich macht, wo sie sich befinden.

Voriger Artikel
Geplanter Zaunabriss sorgte für Zwist
Nächster Artikel
Leuchten am Ruppiner See

Auf dem neuen Kreisel in der Pritzwalker Straße von Kyritz wurde gestern eine stählerne Stele aufgestellt.

Quelle: André Reichel

Kyritz. Die Bauarbeiten am neuen Kreisverkehr in der Pritz­walker Straße in Kyritz stehen kurz vor dem Abschluss. Wenn alle noch anstehenden Restarbeiten erledigt sind, soll er am 27. November für den Verkehr freigegeben werden.

Seit Freitagnachmittag krönt den Hügel im Zentrum dieses Kreisels ein Kunstwerk. Dabei handelt es sich um eine 2,40 Meter hohe Stele aus Corten-Stahl, die von Metallbaumeister Christian Kronmark aus Rosenwinkel hergestellt wurde. „Sie ist so positioniert, dass die aus Kyritz herausfahrenden und die aus Richtung Pritzwalk kommenden Fahrer das Kyritz-Wappen auf der Stele sehen können“, berichtete Katharina Iredi. Die Kyritzer Bauamtsleiterin sah sich an, wie die 350 Kilogramm schwere Stele von einem Kran aus an seinen Platz exakt im Zentrum des Hügels aufgestellt wurde. Der Entwurf dafür stammt vom Sanierungsträger EWS.

Von André Reichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg