Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kreiselkunst aufgestellt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kreiselkunst aufgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 20.11.2017
Auf dem neuen Kreisel in der Pritzwalker Straße von Kyritz wurde gestern eine stählerne Stele aufgestellt. Quelle: André Reichel
Anzeige
Kyritz

Die Bauarbeiten am neuen Kreisverkehr in der Pritz­walker Straße in Kyritz stehen kurz vor dem Abschluss. Wenn alle noch anstehenden Restarbeiten erledigt sind, soll er am 27. November für den Verkehr freigegeben werden.

Seit Freitagnachmittag krönt den Hügel im Zentrum dieses Kreisels ein Kunstwerk. Dabei handelt es sich um eine 2,40 Meter hohe Stele aus Corten-Stahl, die von Metallbaumeister Christian Kronmark aus Rosenwinkel hergestellt wurde. „Sie ist so positioniert, dass die aus Kyritz herausfahrenden und die aus Richtung Pritzwalk kommenden Fahrer das Kyritz-Wappen auf der Stele sehen können“, berichtete Katharina Iredi. Die Kyritzer Bauamtsleiterin sah sich an, wie die 350 Kilogramm schwere Stele von einem Kran aus an seinen Platz exakt im Zentrum des Hügels aufgestellt wurde. Der Entwurf dafür stammt vom Sanierungsträger EWS.

Von André Reichel

Ein ursprünglich von Ortsvorsteher Uwe Tackmann geplanter Abriss eines Zaunes sorgte in Tornow vor dem am Sonnabend geplanten Herbstputz für Zwist im Ort. Wie sich herausstellte, befindet sich der Zaun in Privatbesitz. Mittlerweile ist der Abriss aber vom Tisch.

20.11.2017

Mehrere hundert Weihnachtspäckchen schickt die Neuruppiner Adventistengemeinde jährlich nach Osteuropa. Das kleine Bescherungsglück ist für bedürftige Kinder bestimmt. Befüllt werden die Pakete vor allem von Kindergärten und Schulen der gesamten Region.

20.11.2017

Mittlerweile seit anderthalb Jahren muss das Staatliche Schulamt Neuruppin ohne einen regulären Leiter auskommen. Anfang kommenden Jahres könnte die Stelle aber wieder besetzt werden. Das hofft zumindest das Bildungsministerium.

20.11.2017
Anzeige