Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° bedeckt

Navigation:
Kreuzung im Rehfelder Weg schwer einsehbar

Kyritz Kreuzung im Rehfelder Weg schwer einsehbar

Die Kreuzung von Rehfelder Weg, Straße der Jugend und Friedensstraße in Kyritz überqueren viele Autofahrer augenscheinlich nur ungern. Sie sind unsicher, wie sie sich an der schwer einsehbaren Kreuzung verhalten sollen. Fahrlehrer Axel Bading gibt Tipps, was Kraftfahrer dort beachten sollten.

Voriger Artikel
Scharfe Schüsse in der Innenstadt von Kyritz
Nächster Artikel
Neujahrsgottesdienst des Kirchenkreises

Unübersichtlich findet so mancher die Kreuzung von Rehfelder Weg – Straße der Jugend – Friedensstraße in Kyritz.

Quelle: Gina Wiesner

Kyritz. Die Kreuzung Rehfelder Weg und Straße der Jugend in Kyritz wird von manchem Autofahrer augenscheinlich nur ungern überquert. Denn es ist oft unklar, wie man sich richtig verhält, da der Bereich wegen einiger Bäume schwer einzusehen ist. So erfuhr das die MAZ auch schon am Lesertelefon. Axel Bading, Fahrlehrer in Kyritz, erklärt aus Expertensicht, wie man sich dort als Autofahrer am besten verhält. Hiermit setzt die MAZ ihre kleine Reihe zu unterschiedlichen Verkehrsschwerpunkten in Kyritz fort. In Teil 1 ging es um die Europakreuzung.

Herr Bading, die Kreuzung Rehfelder Weg – Straße der Jugend – Friedensstraße ist wegen einiger Bäume nur schwer einzusehen. Haben Sie eine Idee, wie man dort den Verkehr sicherer machen könnte?

Axel Bading: Man kann da eigentlich immer nur an die Verkehrsteilnehmer appellieren, einmal mehr nach links und rechts zu schauen. Damit würde sich zugleich ja auch eine höhere Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer in diesem Kreuzungsbereich überhaupt erlangen lassen.

Welche Fehler werden an dieser Kreuzung oftmals gemacht?

Die Kraftfahrer, die Vorfahrt gewähren müssen, schätzen die Geschwindigkeiten der Kraftfahrzeuge auf der Vorfahrtsstraße oftmals verkehrt ein. Und die sind dann meist schneller als erwartet. Viele Kraftfahrer schneiden zudem den Kreuzungsbereich, wenn sie die Vorfahrtsstraße nach links verlassen. Mit diesem Verhalten erhöht sich das Unfallrisiko. Die Grundregel lautet, dass man im großen Bogen nach links abbiegt. Außer zwei Linksabbieger stehen sich gegenüber. Dann müssen diese, um voreinander abbiegen zu können, jeweils einen engeren Bogen fahren.

Wie wäre bei dieser Kreuzung die richtige Herangehensweise?

Bei einem Negativzeichen, also „Vorfahrt gewähren“, sollte man langsam heranfahren und frühzeitig mit der Verkehrsbeobachtung beginnen. Zudem herrscht gerade auf dem Rehfelder Weg reger Busverkehr. Daher sollte jeder vorausschauend fahren und gegebenenfalls frühzeitig vor dem Kreuzungsbereich anhalten, um den großen Fahrzeugen die Vorfahrt zu ermöglichen. Solch ein Verhalten ist bei dieser Kreuzung zwingend erforderlich.

Von Gina Wiesner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg