Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Kuchen schlemmen in der Bibliothek

Wittstock Kuchen schlemmen in der Bibliothek

Der kleine Cafébereich in der Wittstocker Bibliothek gewinnt nun jeden Donnerstag an Attraktivität. Denn seit vergangener Woche reichen dort Schüler selbstgebackenen Kuchen – so auch diesen Donnerstag wieder. Was für die Bibliotheksbesucher ein willkommener Leckerbissen ist, ist für die Schüler eine gute Möglichkeit, Geld für ihre Klassenfahrt zu sparen.

Voriger Artikel
Alt Ruppin muss verzichten
Nächster Artikel
Bei Entrümpelung: Waffe fällt aus der Couch

Jeden Donnerstag haben Schulklassen die Möglichkeit, in der Bibliothek einen Kuchenbasar abzuhalten.

Quelle: Christian Bark

Wittstock. Brownies, Papageien-, Schoko- und Mohnkuchen – die Auswahl an Leckerbissen war am Donnerstag in der Wittstocker Bibliothek wieder groß. Eltern und Schüler der Klasse 9a des Gymnasiums hatten die süße Kost selbst gebacken. Der Mohnkuchen stammte zum Beispiel aus den Händen von Merle Deike und ihrer Mutter. Die Schülerin verkaufte die Stücken gemeinsam mit ihrem Klassenkameraden Christian Schmidt und Lehrer Holger Grützner. „Die Einnahmen fließen in unsere Klassenkasse für die Londonfahrt“, erklärte Merle.

Dass die Schüler sich so etwas dazuverdienen können, geht auf die Idee von Bibliotheksleiterin Georgia Arndt zurück. „So steigern wir die Attraktivität unserer Einrichtung noch mehr“, sagte sie. Dafür habe sie auch andere Klassen gewinnen können. Schüler der Klasse 10a seien schon vergangene Woche da gewesen und wollten kommenden Donnerstag ab 14 Uhr frische Waffeln verkaufen. Sehr zur Freude von Bibliotheksbesucherin Marina Appel. „Ich bin leiden schaftlicher Kuchenesser“, sagte sie.

Von Christian Bark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg