Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kunstfest am Kyritzer Gymnasium

Schüler gestalten einen Abend Kunstfest am Kyritzer Gymnasium

Seit mehr als zehn Jahren schon lädt das Kyritzer Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium zum Kunstfest ein. Es steht jedes Mal unter einem anderen Motto. Diesmal lautet es „Unterwegs“. Andere Länder und Städte sind dann an der Schule zu Gast und können einen Abend lang hautnah erlebt werden.

Voriger Artikel
Bürgerinitiative bewirbt Nachtzug in die Prignitz
Nächster Artikel
Große Oper in Klein Leppin

Beim Kunstfest 2015 wurde auch gereist, in die Zukunft.

Quelle: Beckmann

Kyritz. Eine Reise durch das Leben, vielleicht das eigene? Beim Kunstfest des Kyritzer Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasiums soll sie möglich werden. Start ist nächste Woche Freitag, 11. März, ab 18 Uhr in der Schule.

„Große Ausgaben sind für die Reise nicht notwendig, Flüge müssen auch nicht gebucht werden“, sagt Vanessa Stiefel. Zusammen mit Henrike Grützner macht sie Werbung für das Kunstfest. Man müsse nicht viel Geld ausgeben, um etwas Besonderes zu erleben. Das Fest steht, wie der diesjährige Literaturpreis, der Eva Hoffmann Aleith gewidmet ist, unter dem Motto „Unterwegs“.

Der Eiffelturm kommt nach Kyritz

„Städte wie Paris oder London, besuchen unseren Landkreis. Der Eiffelturm, Big Ben oder Buckingham Palace warten auf Gäste und wollen vielleicht sogar Erinnerungen an einen schönen Kurzurlaub wecken“, so Vanessa Stiefel. Daneben sollen regionale Theaterstücke nach dem Motto „Made in Kyritz“ den Abend interessant machen.

Die Schüler des Gymnasiums führen ihr Besucher aber nicht nur in die unterschiedlichsten Länder, sondern auch durch besondere Zeiten, Künste und Musikrichtungen. Die außergewöhnliche Reise wird erstmals von den anderen Kyritzer Schulen mitgestaltet. Es sind die Goethe Grundschule, die Lindenschule (Förderschule) sowie die Carl-Diercke-Schule, die das Kulturprogramm des Abends um einige Punkte erweitern werden.

Hauptprogramm in der Aula

Das Hauptprogramm findet in der Aula statt. Frühes Erscheinen sichert die besten Plätze, die beim Kunstfest immer sehr beliebt und gefragt sind. Ein alternatives Programm ist im Musikraum zu erleben. Aufgeführt werden kleine Theaterstücke. Es gibt Musik vom Chor und von den Schülern der Musikkurse. Der Kunstkurs gestaltet das Foyer um und Schauspieler sind im Haus unterwegs.

Vanessa Stiefel und Henrike Grützner legen den Gästen außerdem die selbst gemachten Kleinigkeiten der Zwölftklässler vom Kunstfest-Buffet ans Herz.

M ehr als zehn Jahre lang veranstaltet das Gymnasium das Kunstfest. Die genaue Zahl weiß keiner so genau. Die Hauptakteure kommen stets von den Kursen Kunst, Darstellendes Spiel und aus dem Musikunterricht. Sie werden von Elke Kadasch und Christiane Markquardt unterstützt.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg