Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kyritz: Radfahrer weicht aus und stürzt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz: Radfahrer weicht aus und stürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 03.11.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Kyritz

Am Donnerstagvormittag ist an der Kyritzer Kettinstraße ein 57 Jahre alter Fahrradfahrer verunglückt. Der Mann fuhr gegen 8.35 Uhr auf dem Radweg an der Perleberger Straße, aber auf der falschen Straßenseite. Eine 58 Jahre alte Autofahrerin wollte von der Kettinstraße rechts in die Perleberger Straße einbiegen. Dabei kam sie dem von rechts kommenden Fahrradfahrer in die Quere. Der Mann wich dem Auto aus und stürzte. Dabei wurde er verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Radfahrer ins Krankenhaus.

Neuruppin: Auffahrunfall an der Holländer Mühle

Zu einem Auffahrunfall kam es am Mittwochnachmittag gegen 17.25 Uhr auf der Neustädter Straße (B 167) in Neuruppin. Eine 38 Jahre alte Seat-Fahrerin sah auf Höhe der Einfahrt An der Holländer Mühle, dass sich ein Kleinkraftrad einer Fahrschule schnell näherte. Dessen Fahrer wollte offensichtlich nach rechts auf die B 167 einbiegen. Die Frau ahnte, dass der Moped-Fahrer ihre Vorfahrt nicht beachten könnte und bremste vorsorglich. Ein hinter ihr fahrender, 30 Jahre alter Ford-Fahrer sah ebenfalls den Fahrschüler, bemerkte aber zu spät, dass die Seat-Fahrerin vor ihm bremste und fuhr dem Seat ins Heck. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 500 Euro.

Neuruppin: Opel-Fahrerin missachtet die Vorfahrt

Am Mittwoch nahm eine 32 Jahre alte Opel-Fahrerin in Neuruppin einem Renault die Vorfahrt. Die Frau wollte gegen 17.25 Uhr aus der Schinkelstraße kommend über die August-Bebel-Straße geradeaus weiterfahren. An der Kreuzung stieß sie mit dem 22 Jahre alten Renault-Fahrer zusammen, der von rechts kam. Der Opel musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt

Kyritz: Zweiräder aus einer Garage gestohlen

Am Mittwochnachmittag entdeckte ein Mann in Kyritz, dass an seiner Garage in einem Komplex in der Mühlenstraße die Vorhängeschlösser ausgetauscht worden waren. Da es sich um seine Garage handelte, entfernte er die Schlösser gewaltsam. Aus der Garage hatten Unbekannte nach Angaben des Mannes mehrere dort abgestellte Mopeds, Motorräder und ein Fahrrad gestohlen. Der Geschädigte beziffert den Schaden mit etwa 2500 Euro.

Kyritz: Mann zeigt Kreditkartenbetrug an

Ein 36 Jahrer alter Mann prüfte am Mittwoch die Abrechnung seiner VISA-Karte. Dabei stellte er fest, dass die Karte unberechtigt mit 24,09 Euro belastet wurde, obwohl er die Karte im vergangenen Monat gar nicht benutzt hatte. Er ging zur Polizei und erstattete Anzeige.

Kyritz: Der Verkäuferin das Mobiltelefon gestohlen

Unbekannte haben aus einem Handy-Laden an der Hamburger Straße in Kyritz das private Mobiltelefon einer Mitarbeiterin gestohlen. Dieses lag am Mittwoch auf dem Verkaufstresen, als die Frau in den Aufenthaltsbereich ging. Als die Mitarbeiterin zurückkam, war das Telefon weg, teilte die Polizei mit. Es ist ein Schaden von rund 600 Euro entstanden.

Linum: Fahrer und Beifahrer im Schlaf bestohlen

Fahrer und Beifahrer eines Kleintransporters sind in der Nacht zum Mittwoch auf dem Parkplatz der Raststätte Linumer Bruch im Schlaf bestohlen worden. Sie hatten dort gestoppt und sich im Transporter zur Nachtruhe begeben, ohne das Fahrzeug zu verriegeln. Am nächsten Morgen stellten sie nach eigenen Angaben fest, dass Bargeld, ein Mobiltelefon und ein Pass aus dem Fahrzeug gestohlen worden waren. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. In dem Fall ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Neuruppin: Beim Einparken nicht aufgepasst

Am Donnerstag gegen 10.20 Uhr wollte eine 76 Jahre alte Renault-Fahrerin auf dem Parkplatz des Ärztehauses in der Neuruppiner Junckerstraße einparken. Dabei stieß sie gegen einen parkenden Audi. Da dessen Halterin nicht zu erreichen war, hinterlegte die 76-Jährige ihre Personalien in einer Arztpraxis. Während dieser Zeit kehrte die Fahrerin des Audi jedoch zurück und fuhr los. Die Polizei ermittelte die Wohnanschrift und verständigte die Halterin über den Unfall. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro.

Lobeofsund: Reh stirbt bei Wildunfall

Eine 56 Jahre alte VW-Fahrerin ist am Mittwoch gegen 6.10 Uhr zwischen Lobeofsund und Betzin mit einem Reh zusammengestoßen, das die Fahrbahn überquerte. Das Reh wurde durch den Zusammenstoß getötet. Der geschätzte Sachschaden liegt bei 500 Euro.

Metzelthin: Auto stößt mit Reh zusammen

Zwei Rehe liefen Mittwoch früh auf der B 167 zwischen Metzelthin und Ganzer vor ein Auto. Der Citroënfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sodass der Wagen mit einem Reh zusammenstieß. Das Tier blieb verletzt liegen und wurde durch einen Polizisten getötet. Laut Polizei entstand am Auto Schaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Von MAZ-online

In Stolpe bei Kyritz befindet sich ein alter Friedhof, auf dem 1970 zum letzten Mal jemand bestattet worden war. Auf dem Friedhof gibt es lediglich noch zwei Soldaten-Grabstätten. Ein Stein erinnert an zehn junge Männer, die am 1. Mai 1945 starben, als sie versuchten, Truppen der Sowjetarmee aufzuhalten.

06.11.2016

Vom Glückwunsch „Masel tov“ bis hin zum jüdischen Gericht „Gefilte Fisch“ bekam das Publikum in der Wittstocker Heilig-Geist-Kirche am Mittwochabend jede Menge „Jiddisches“ zu hören. Die Gruppe „Aufwind“ begeisterte ihre Zuhörer mit stimmungsvoller Klezmermusik, einer Mischung aus verschiedenen europäischen Folkrhythmen – Passend zum Israelabend der Veranstalter.

06.11.2016

Angesichts eines Defizits von rund 76 000 Euro bei der Bewirtschaftung der kommunalen Friedhöfe in den vergangenen vier Jahren hat die Kyritzer Stadtverwaltung jetzt eine deutliche Erhöhung der Gebühren ins Gespräch gebracht. Betroffen wären ausschließlich Ortsteile der Stadt und dort sieht man das Vorhaben kritisch.

06.11.2016
Anzeige