Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kyritz: Regattastart bei wenig Wind
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz: Regattastart bei wenig Wind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.06.2016
Bei bestem Wetter gingen die Boote an den Start Quelle: Sandra Bels
Anzeige
Kyritz

Bei bestem Sommerwetter startete am Samstagmittag das traditionelle Hafenfest des Seglervereins Untersee Kyritz. Dabei gingen die Erwachsenen mit den Optimist-Jollen der Kinder an den Start. Neun der zehn Boote waren dabei. Die Wettfahrtleitung hatte die Jugend übernommen. Sie wurde von zwei Erwachsenen in den Motorbooten auf dem See begleitet.

„Der Start erfolgte unter schwierigen Bedingungen“, erklärte Vereinschef Detlef Czeninga. „Wir hatten wenig Wind, der sich dann auch noch drehte.“ Trotzdem bewältigten alle Erwachsenen den Dreieckskurs auf dem Untersee insgesamt zweimal. Beide Runden hatte Daniel Czeninga für sich entschieden. Er erhielt am Ende den Wanderpokal. Zweiter wurde Mathias Henke, dritte Sabine Großmann. Der Wanderpokal wurde zum vierten Mal vergeben. Vor seiner Einführung gab es Urkunden für die Gewinner der besonderen Regatta.

Die Eltern hatten Kuchen gebacken

Viele Eltern waren zum Hafenfest gekommen. Sie unterstützten nicht nur ihre Kinder, sondern hatten auch Kuchen für die große Kaffeetafel nach der Wettfahrt gebacken. Abends wurde noch gemeinsam gegrillt.

Für die jungen Segler war es die letzte Veranstaltung vor den Sommerferien. Am ersten Ferienwochenende nehmen die Jugendlichen zusammen mit anderen Jungseglern zum Beispiel aus dem benachbarten Wusterhausen an einer Segelfreizeit auf der Insel Fehmarn teil. Dabei wird unter anderem das Eiland erkundet.

Eine Woche vor den 64. Regattatagen des Kyritzer Vereins am Sonnabend, 20. August, und Sonntag, 21. August, bereiten sich die jungen Segler in einem Trainingslager auf dem Vereinsgelände darauf vor. Am 19. August starten sie außerdem zum traditionellen Bootskorso auf dem Untersee. „Das Wochenende bildet den Höhepunkt im Vereinsleben“, sagt Detlef Czeninga.

Von Sandra Bels

Er entstammt einer alten Familie von Förstern: Was liegt also näher, als der Umgang mit Holz? Jens Kanitz sägt es, schleift es, bemalt es, brennt es. Seine Skulpturen stehen in Neuruppin – aber auch anderswo. Inspiriert wird sein Schaffen indes nicht ausschließlich von der Natur, sondern auch von seiner Arbeit als Kunsttherapeut.

08.06.2016
Ostprignitz-Ruppin Amtsausschuss entscheidet über Feuerwehr-Bau - Für Dreetz geht’s um die Wurst

Der Neustädter Amtsausschuss will bei seiner Sitzung am Montagabend unter anderem über die weitere Finanzierung der Feuerwehrhauserweiterung in Dreetz entscheiden. Derzeit fehlen dem Vorhaben rund 25 000 Euro für die Fertigstellung.

08.06.2016

Eine vom Verein Stattwerke initiierte Umweltbegegnungsstätte ist in Kyritz eröffnet worden. Sie befindet sich auf dem Gelände des Ferienzentrums am Untersee. Zur Eröffnung kamen mehr als 150 Kinder. Auch die Kyritzer Bürgermeisterin schaute vorbei. Die Angebote der Begegnungsstätte richten sich an alle Altersstufen.

07.06.2016
Anzeige