Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Kyritz: Sperrung gilt ab heute

Baustart in der Bachstraße Kyritz: Sperrung gilt ab heute

Während in der Johann-Sebastian-Bach-Straße heute der erste Bauabschnitt beginnen soll, bleibt die Ortsdurchfahrt Holzhausen zunächst noch bis in dem Mai hinein befahrbar. Dort wird zunächst mit Arbeiten an der Regenentwässerung begonnen. Für die Bach-Straße kündigt das Kyritzer Rathaus für heute erste Arbeiten am Straßenpflaster an.

Voriger Artikel
Bili ist ein Bückwitzer
Nächster Artikel
Heiligengrabe: Große Brandschutzübung

Nicht nur in Kyritz wird gebaut, sondern auch in Holzhausen.

Quelle: Sandra Bels

Kyritz/Holzhausen. Ab diesen Donnerstag soll voraussichtlich die Johann-Sebastian-Bach-Straße in Kyritz ab der Kreuzung Marktzeile/Bahnhofstraße für den Durchfahrtsverkehr gesperrt werden. Diese Auskunft gab es aus dem Bauamt, nachdem es bei der MAZ bereits Anfragen eingingen, warum die Straße noch offen ist. Sie sollte bereits ab Montag nicht mehr befahrbar sein.

„Baustart war auch am Montag“, sagt Bauamtsleiterin Katharina Iredi. Es seien zunächst jedoch so genannte vorbereitende Dinge zu erledigen gewesen. Dazu gehörten Protokollierungsarbeiten und die Vermessung. Dafür konnte die Straße noch offen bleiben. „Wir haben bei der Anliegerversammlung versprochen, die Belastung und Beeinträchtigung so gering wie möglich zu halten“, so Katharina Iredi. Von einer Sperrung ab Montag sei deshalb abgesehen worden. Sie geht aber davon aus, dass aber heute die Durchfahrt gesperrt sein wird. Dann soll als erstes das Pflaster aufgenommen werden.

Der Verkehr auf der Landesstraße 14 ist zunächst nicht betroffen

Baustart war inzwischen auch in Holzhausen. Aber auch dort ist die Durchfahrt der Landesstraße 14 von den Arbeiten zunächst nicht betroffen. Das teilt der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg mit. Nachdem der Holzhausener Ortsvorsteher Andreas Lange bereits in der vergangenen Woche von der Bauanlaufberatung berichtete, gibt nun auch der Landesbetrieb Auskunft zu den bevorstehenden Arbeiten für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Holzhausen.

Sachbearbeiter Robby Werdermann teilt mit, dass die Erneuerung der Landesstraße 14 in der Ortsdurchfahrt Holzhausen auf einer Gesamtlänge von 645 Metern erfolgen soll. Darin enthalten ist der Einbau einer Regenentwässerung. Querungshilfen für Fußgänger und Radfahrer sollen entstehen und die Nebenanlagen werden erneuert.

Die Arbeiten an der Regenentwässerung in der Holzhausener Dorfstraße bis zur Vorflut sollen laut Werdermann heute beginnen. Gesperrt werden soll die Ortslage aber erst ab dem 23. Mai. Die Arbeiten erfolgen dann in drei Bauabschnitten. Zunächst wird die Durchfahrt aus Zernitz kommend ab dem Ortseingang Holzhausen bis zur Kreuzung Lindenstraße nicht mehr möglich sein. Als zweiten Sperrabschnitt kündigt Werdermann den Bereich von der Lindenstraße bis zum Rehfelder Weg an. Im dritten Teil wird dann vom Rehfelder Weg bis zum Ortsausgang in Richtung Kyritz gebaut.

Für die Vollsperrung gibt es eine Umleitung. Sie wird ausgeschildert und führt über die Landestraße 141 nach Zernitz und Neustadt und von dort weiter über die Bundesstraße 102 bis zur Bundesstraße  5 in Richtung Kyritz und umgekehrt. Voraussichtlicher Fertigstellungstermin ist laut Werdermann der 30. November dieses Jahres. Es ist eine gemeinsame Baumaßnahme des Landes Brandenburg und der Stadt Kyritz.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg