Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kyritz: Sternsinger bringen Segen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz: Sternsinger bringen Segen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 02.01.2016
Die Sternsinger aus Kyritz. Quelle: Privat
Anzeige
Kyritz

Noch bis zum 9. Januar sind die Sternsinger aus der katholischen Gemeinde „Heilig Geist“ aus Kyritz unterwegs. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+16“ bringen etwa 25 Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen zu den Menschen in Kyritz und Umgebung und sammeln zugleich für Not leidende Kinder in aller Welt.

Damit beteiligen sich die Sternsinger am 58. Dreikönigssingen. Das Motto lautet in diesem Jahr „Respekt für Kinder weltweit“. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet, die inzwischen die weltweit größte Solidaritätsaktion ist, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 2000 vorwiegend katholische Projekte unterstützt werden.

Seit Montag waren die Kinder vor allem im Kyritzer Zentrum unterwegs, besuchten Geschäftsleute und Privathaushalte. Auch Ortschaften in der Gemeinde Gumtow und im Amt Neustadt standen auf dem Programm. Am Sonnabend geht es in Drewen, Rüdow, Gantikow und Vehlow weiter, am Sonntag in Neustadt, Bückwitz, Wusterhausen und Kampehl. Kommende Woche folgen die Kyritzer Randbereiche, ein Besuch im Rathaus sowie Brüsenhagen, Schönebeck, Kolrep, Vettin und Kehrberg.

Die Kyritzer Sternsinger werden am Dienstag, dem 5. Januar, von Landtagspräsidentin Britta Stark (SPD) empfangen. Am Nachmittag werden sie im Bildungsministerium erwartet: Günter Baaske (SPD) ist Schirmherr der Aktion.

Von MAZonline

Ostprignitz-Ruppin Urteil des Landgerichts Neuruppin rechtskräftig - Frau angezündet: Torsten R. akzeptiert Strafe

Torsten R. übergießt seine Frau mit Benzin und zündet sie an: Für diese schwere Tat muss der Mann aus Hohenofen (Ostprignitz-Ruppin) viereinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Urteil ist jetzt rechtskräftig, wie das Landgericht Neuruppin am Mittwoch mitteilte.

02.01.2016

Lichterloh in Flammen stand Dienstagnacht der Kleiderspendencontainer am Bleichwall in Wittstock. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Container und Inhalt waren nicht mehr zu retten. Nun wird auch wegen Brandstiftung ermittelt.

02.01.2016
Ostprignitz-Ruppin Hundeschule unterstützt Tierschützerin - Spende für den Gnadenhof in Kolrep

Aufopferungsvoll kümmert sich Margit Preiß vom Gnadenhof „Tapsi“ in Kolrep um Hunde, Katzen, Esel, Ponys und Kaninchen. Unterstützt wird die Tierschützerin von der Hundeschule Runge aus Neustadt, die für den Gnadenhof Spenden sammelt. In diesem Jahr kamen 370 Euro zusammen.

02.01.2016
Anzeige