Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Zwei Männern prügeln dritten krankenhausreif
Lokales Ostprignitz-Ruppin Zwei Männern prügeln dritten krankenhausreif
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 16.03.2018
Das Opfer wurde mit dem Rettungswagen (Symbolbild) in die Klinik gefahren. Quelle: Julian Stähle
Kyritz

Zwei Männer haben am Mittwoch in Kyritz einen Dritten krankenhausreif geprügelt. Kurz vor Mitternacht suchten ein 28-Jähriger und ein 39-Jähriger einen 43-jährigen Bekannten in dessen Wohnung in der Kyritzer Pestalozzistraße auf und baten ihn, zur Klärung einer Angelegenheit mit vor die Tür zu kommen.

Der Mann ahnte nichts Böses, und weil er die beiden Besucher kannte, ging er mit vor die Tür. Dort schlugen der 28-Jährige und der 39-Jährige zu zweit mit Fäusten auf das Gesicht des 43-Jährigen ein. Als dieser blutig geschlagen war, machen sich die beiden Täter davon.

Der 43-Jährige wurde zur Behandlung ins Kyritzer Krankenhaus gebracht. Dort konnte er auch Angaben zu den Angreifen machen. Als die Polizei die beiden Tatverdächtigen zu Hause aufsuchte, erklärte der 39-Jährige, zuerst von dem 43-Jährigen geschlagen worden zu sein und sich nur gewehrt zu haben. Umgehend erstattete er seinerseits Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Welche Angelegenheit zwischen den Männern geklärt werden sollte, ist nicht bekannt.

Von MAZ-online

Mitmachen ist bei der Ausstellung, die am Sonntag im Museum Neuruppin eröffnet wird, ausdrücklich erwünscht. Die Ausstellung präsentiert die Ergebisse des zweijährigen Projekts Durch_einander. Im Rahmen des Stadtdialogs Neuruppin haben das Museum Neuruppin und der Verein Esta mit Neuruppinern die Stadt erkundet und ihre Sichtweise dargestellt.

18.03.2018
Ostprignitz-Ruppin Kritik an Plakat in Fehrbellin - Wie weit darf Werbung gehen?

Eine Energiefirma wirbt in Fehrbellin mit einem Plakat, das sie für witzig hält. Ein MAZ-Leser ist entsetzt. Für ihn ist das Plakat menschenverachtend, alte Menschen würden damit diskriminiert. Ein Fall für den Deutschen Werberat.

18.03.2018

Eine Sonderschau im Wittstocker Museum erinnert an die Gründung vom OTB vor 50 Jahren. Bis zu 3000 Mitarbeiter waren in der Textilproduktion tätig. Museumsleiterin Antje Zeiger trifft den Nerv der Ehemaligen. Denn mehr als 120 Besucher drängelten sich am Mittwoch bei der Eröffnung. Viele erzählten Geschichten von damals.

18.03.2018