Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kyritz feiert im Oktober
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz feiert im Oktober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 28.09.2015
Die Mädels von Jump bieten ein Feuerwerk aus Klassik und Rock. Quelle: Veranstalter
Anzeige
Kyritz

In Kyritz wird vom 2. bis 4. Oktober geknattert. Drei Jubiläen stehen an: 25 Jahre deutsche Einheit, 25 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Kyritz und Werne und 15 Jahre Internationaler Club Kyritz (ICK). Außerdem steigt das Rosengartenfest und der Rosengarten wird als Denkmal des Monats Oktober der „Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen“ ausgezeichnet. Ebenfalls im Mittelpunkt stehen und gewürdigt werden soll das bürgerschaftliche Engagement  vieler Kyritzer.

Am Festwochenende erwartet Wolfgang Zander, Vorsitzender des ICK, etwa 70 Gäste aus den Partnerstädten Werne (Nordrhein-Westfalen), Svalöv (Schweden), Walcz (Polen) und Bailleul (Frankreich). Der Club hatte jeweils sechs Besucher pro Partnerstadt eingeladen. Die bringen weitere Gäste mit. Beim Empfang am Abend des 2. Oktober will Zander Worte an die Partnerstädte richten. Dabei wird der 15. Geburtstag des ICK eine Rolle spielen. Auch auf die Flüchtlingspolitik will er eingehen. „Es geht hier um Menschen, die unsere Hilfe brauchen“, sagt er. Zander möchte die Clubs der anderen Städte für das Thema sensibilisieren. „Vielleicht kann man ja etwas zusammen machen“, sagt er.

Selbstverständlich soll es auch um die Partnerschaft mit Werne gehen. Der Kyritzer begleitete sie in allen Jahren. „Ich habe damals nicht gedacht, dass es so lange hält und dass sich daraus Freundschaften entwickeln“, so Zander. Die Freunde treffen sich zu einem öffentlichen Stammtisch am 3. Oktober um 15 Uhr. Der Stammtisch steht auf dem Hof von Bluhms Hotel, bei schlechtem Wetter im Saal. Jedermann ist eingeladen, dazuzukommen und sich mit den Gästen der Partnerstädte auszutauschen. Dazu gibt es Musik. Darauf freut sich Zander ganz besonders. Die polnische Band „Majtki Bosmana“ aus Walcz spielt. Zander kennt die Musiker, hat sogar schon mal mit ihnen gesungen.

Das Programm der drei Tage

Freitag, 2. Oktober:

19 Uhr: Bühne auf dem Marktplatz – DJs und Livemusik mit „Whistle Stop“, Uwes Musikschulband sowie Drumshow mit „Stamping feet“

Sonnabend, 3. Oktober:

9.30 Uhr: Festveranstaltung und Verleihung des Ehrenbürgerrechts an Wilhelm Lülf in der St.-Marien-Kirche – alle Kyritzer sind willkommen

12.30 Uhr: Eröffnung der Aktion „Kunst in verborgenen Höfen der Innenstadt“

13 bis 18 Uhr: Bummeln in den Geschäften, Aktionen und Modenschau in der Hamburger Straße

ab 13 Uhr: buntes Nachmittagsprogramm auf dem Marktplatz unter anderem mit den Friesacker Fliedertänzern und dem Kindermusiktheater „Zwulf & Zwusel“

14.30 Uhr: Auszeichnung des Rosengartens als „Denkmal des Monats“

15 Uhr: öffentlicher Stammtisch des Internationalen Clubs Kyritz (ICK) im Hof von Bluhms Hotel (bei schlechtem Wetter im Saal), zu Gast sind die polnischen Musiker von Majtki Bosmana

ab 16 Uhr: Marktplatz: Ahoi, Shantychor „Stella maris“ und 18 Uhr Majtki Bosmana aus Walcz

ab 20 Uhr: Abendprogramm auf dem Marktplatz: Livemusik und DJ, Tanzshow mit „Ninasfeen Dance Company“, Specialgast Mr. President

23.30 Uhr: Feuerwerk aus Klassik und Rock mit Jump

Sonntag, 4. Oktober:

10.30 Uhr: Erntedank-Gottesdienst in der St.-Marien-Kirche

11 Uhr: Frühshoppen auf dem Marktplatz mit der Kyritzer Jamband

13 bis 18 Uhr: buntes Nachmittagsprogramm auf dem Marktplatz mit Schlagern nonstop vom singenden Polizisten, Herrn O. aus Manker

ab 14 Uhr: musikalische Reise durch Europa – internationale Folklore aus Polen und Frankreich mit den Gästen aus den Partnerstädten der Stadt Kyritz

14 Uhr: Rosengartenfest – Familien- und Kinderprogramm mit Mitmach-Aktionen, Spiel, Spaß, Kinderschminken, basteln, Hüpfburg, Musik und Märchentheater; die Vereine aus dem Mehrgenerationenhaus stellen sich vor

16 Uhr: Sonntagsimpro mit dem Theater „Vogelfrei“ auf der Insel

17 Uhr: Abschluss mit der Kyritzer Jamband

Von Sandra Bels

Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 25. September - Radfahrer schlägt 13-Jährigen

Ein Radfahrer war am Donnerstag offenbar genervt von einer Schulklasse aus Berlin, die bei einem Ausflug von Zechlinerhütte nach Rheinsberg den Radweg entlang der Bundesstraße nutzte. Er fuhr mitten durch die Gruppe von insgesamt 25 Kindern, schlug einen 13-Jährigen und machte sich aus dem Staub.

25.09.2015

Den Wald ein bisschen bunter machten Mädchen und Jungen der Klassen 4 bis 6 der Nadelbachgrundschule in Heiligengrabe am Donnerstag am Naturlernpfad in der Nähe des Nadelbaches. Denn dort veranstaltete die Schule den Projekttag zum Tag des Waldes.

27.09.2015

Rheinsberg lehnt es ab, dem Landkreis einen leer stehenden Wohnblock als dringend benötigtes Notquartier für Flüchtlinge zu überlassen. Das Haus sei weder zu mieten noch zu kaufen, so Bürgermeister Jan-Pieter Rau. Er will den heruntergekommenen Plattenbau abreißen lassen. Ein Argument: die schlechte Lage der städtischen Wohnungsgesellschaft.

27.09.2015
Anzeige