Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kyritz zeigt seine sportliche Seite
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz zeigt seine sportliche Seite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 19.06.2016
Sportliche Spiele mit Reifen und Bällen wurden unter anderem in der Turnhalle angeboten. Quelle: Sandra bels
Anzeige
Kyritz

Rege ging es am Sonnabend auf dem Sportplatz hinter dem Kyritzer Gymnasium Friedrich-Ludwig Jahr und in der benachbarten Turnhalle zu. Kyritzer Vereine und die Stadtverwaltung hatten zum zweiten Tag des Sportes eingeladen.

Diesmal ging es darum, möglichst selbst sportlich aktiv zu werden. Bei der Premiere im vergangenen Jahr konnte man größtenteils bei Turnieren zuschauen. Die unterschiedlichsten Leichtathletiksportarten wurden vorgestellt und konnten ausprobiert werden. Dazu gehörten unter anderem Speerwurf und Kugelstoßen. Bei der AOK konnten die Besucher die Kraft in ihrer Hand messen lassen. Dafür gab es ein spezielles Gerät, das man mit einer Hand zusammendrücken musste. Der Sportverein Rot-Wei Kyritz hatte ein F-Jugend-Turnier organisiert, an dem sich Mannschaften aus Pritzwalk, Wittstock, Kyritz und Berlin beteiligten. Freies Volleyballtraining wurde angeboten sowie freies Handballtraining. Im Einsatz waren der VC Fortuna und die SG Elektronik. Tischtennisplatten hatte der Verein „Blauer Anker“ zur Verfügung gestellt und es bestand die Möglichkeit, dass Casting (Trockenangeln) auszuprobieren. Auf dem Sportplatz stand außerdem ein Soccercourt, den der Kreissportbund zur Verfügung gestellt hatte, und es gab eine Hüpfburg. Basteln, Schminken und Trampolinspringen waren die Angebote des Vereins Ostprignitz-Jugend. Die Kyritzer Feuerwehr stellte ihre Technik vor und bot Löscheinsätze mit der Kübelspritze an.

Frische Früchte für die Pause

Bananen und Äpfel für die gesunde Pause gab es ebenfalls. Der Fruchtwarenhandel Ciaciuch hatte das Obst zur Verfügung gestellt. Was nicht aufgegessen wurde, bekommen heute die städtischen Schulhorte. Finanzielle Hilfe erhielten die Organisatoren Christian Boldt für die Stadt und Stefan Kieper für die Vereine von der Stadt Kyritz. Die Werbung erstellte Heike Perner aus Kyritz. Die Vereine stellten das Personal und „wir hatten ein paar Sponsorengelder aus dem vergangenen übrig, die verwendet werden konnten“, so Boldt. Er und Kieper sagten, dass bei der Neuauflage die Organisation schon besser geklappt habe als 2015. Beide sind sich einig, dass es im kommenden Jahr wieder einen Tag des Sportes geben soll. Über den Termin müsse jedoch erst noch gesprochen werden. Das soll bei der Auswertung der Aktionen vom vergangenen Wochenende geschehen, so die Organisatoren.

Am Rande des Tags des Sportes bekam die SG Elektronik Kyritz neue Trainingsanzüge von ihrem Kooperationspartner – der AOK Nordost, die auch Sponsor des Sportfestes war. Die Vereinbarung über die Zusammenarbeit wurde bereits zum 1. Februar beschlossen. „Als besonderen Rahmen für die Übergabe der Trainingsanzüge haben wir gemeinsam den zweiten Tag des Sportes in Kyritz ausgewählt“, so Simone Rauer, Niederlassungsleiterin Ostprignitz-Ruppin der AOK Nordost.

Von Sandra Bels

Ostprignitz-Ruppin Tag der offenen Tür am Dienstag - Sommerfest in der Waldschule Karnzow

Die Waldschule Karnzow lädt für morgen zum ersten Tag der offenen Tür nach ihrer Neugestaltung ein. Leiterin ist seit September 2015 Kathi Schmidt. Sie hat für das Sommerfest ein spannendes und lehrreiches Programm gemeinsam mit ihren Waldarbeitern vorbereitet.

22.06.2016

Zum 100. Geburtstag der Uhr am Granzower Kirchturm wurde sie saniert und die Bewohner feierten am Sonnabend auf dem Sportplatz ein Kirch- und Dorffest. Zunächst fand jedoch der Gottesdienst zu Ehren der Hundertjährigen in der Kirche statt. Danach traf man sich zum bunten Programm auf dem neu gestalteten Sportplatz.

22.06.2016
Ostprignitz-Ruppin Sechs Stationen im Runddorf - Kinderfest in Läsikow

Die Läsikower feierten am Sonnabend ihr traditionelles Kinderfest. Vor sechs Häusern gab es Stationen für den Nachwuchs des Ortes. Cricket und Kirschkernweitspucken gehörten dazu. Am Abend bauten die Männer des Ortes gemeinsam den Maibaum ab und es wurde gegrillt.

22.06.2016
Anzeige