Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz 17-Jährigen angefahren – Autofahrer haut ab
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz 17-Jährigen angefahren – Autofahrer haut ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 09.07.2018
Polizisten suchten den Autofahrer zu Hause auf. Quelle: dpa
Anzeige
Kyritz

Ein 55-jähriger Autofahrer hat laut Polizei am Sonntag gegen 3 Uhr mit seinem Wagen nahe des Kyritzer Strandbades einen 17-Jährigen gestreift. Nach einer Feier im Strandbad hatten sich Sonntagfrüh zahlreiche Leute in der Seestraße befunden. Der Jugendliche stürzte und verletzte sich. Nach Angaben der Polizei wollte er selbst einen Arzt aufsuchen.

Ein Atemalkoholtest ergab 1,72 Promille

Der Autofahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, die Polizei konnte ihn jedoch ermitteln. Als die Beamten den 55-Jährigen zu Hause aufsuchten, war er alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab 1,72 Promille.

Der Mann gab laut Polizei einen Nachtrunk an, so dass zwei Blutprobenentnahmen durchgeführt wurden. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt. Am Unfallfahrzeug sicherten Kriminaltechniker Spuren.

Von MAZonline

Etwa 120 Besucher kamen zum Hafenfest im Kyritzer Anglerhafen. Die Organisatoren waren mit dem Fest zufrieden, hätten sich aber noch ein paar Gäste mehr gewünscht.

12.07.2018

Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Kyritz am Sonntagmorgen ermittelt das Landeskriminalamt und vermutet, dass eine Bande aus den Niederlanden dahinter steckt. Die Sonderkommission „Geld“ hat den Fall übernommen.

12.07.2018

Die jüngsten Sprengungen von Geldautomaten in Kyritz und Oranienburg wurden anscheinend von einer Bande aus den Niederlanden ausgeübt. Zahlreiche Indizien sprechen dafür – und es waren wohl nicht die einzigen explosiven Überfälle.

09.07.2018
Anzeige