Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Auftakt der Schöller-Festspiele im Schlosspark Kampehl
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Auftakt der Schöller-Festspiele im Schlosspark Kampehl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 05.08.2018
Selbst ein Haifisch musste sich den tanzenden Rettungsschwimmern ergeben. Quelle: Frauke Borchardt
Anzeige
Kampehl

Es ist immer noch mollig warm, als sich am Freitagabend die Schöller-Festspiele anschicken, in ihre 9. Runde zu starten. Zum Glück kommt dann aber eine „Scharfe Brise“ auf, gerade richtig, um „Die Rettungsschwimmer vom Tittisee“ in den Kampehler Schlosspark zu wehen.

Wen die im gleichnamigen Schwank retten sollen, ist allerdings völlig unklar, denn Besucher haben sich schon lange nicht mehr in ihr Strandbad mit sehr gewöhnungsbedürftiger Imbiss-Versorgung verirrt.

Sonnenanbeter gehen zur Konkurrenz

Deren Betreiberin Doris ist daran nicht ganz unschuldig. Schließlich hat sie ihren hauseigenen Kartoffelsalat über Wochen so lange gestreckt, bis die Verzehrer zu Magen-Darm-Patienten wurden. Das sprach sich rum. Seitdem planschen die Sonnenanbeter lieber im Bad des Nachbardorfes.

Zauberhafter Bühnenspaß um ein Freibad in Existenznot.

Doris denkt sich ein Rückholaktion aus. Sie setzt ihre drei männlichen Mitstreiter Georg, Patrick und Marcus in einer „Boylesque-Show“ ein, in schrillen Kostümen, halb oder ganz nackt, bewaffnet mit speienden Hand-Wasserwerfern unter farbigem Licht und im Bühnennebel. Doris taucht ebenfalls auf und zeigt als fabelhafte Sängerin, dass sie mehr kann, als hungrige Badbesucher vergraulen.

Furioser Auftakt mit passendem Wetter

Das Ganze ist ein riesiger Klamauk, der aber beim Publikum ankommt. Jeder Kalauer wird beklatscht, jede Strip-Einlage abgefeiert. Der Tumult endet folgerichtig mit einer Zugabe. Die Leute klatschen, pfeifen, trampeln. Sie erlebten gerade den furiosen Auftakt des diesjährigen Prignitz-Ruppiner Komödienfestivals.

Mehr geht nicht, die Kleider sind runter. Quelle: Frauke Borchardt

Dabei hat endlich mal – anders als bei Starts vergangener Jahre – das Wetter mitgespielt. Ein wunderbarer Sommerabend, mit Komödie und guter Verpflegung, entlässt die Zuschauer auf den Heimweg.

In die Herzen der Zuschauer gespielt

Festivaldirektor Peter Schroth ist zufrieden mit dem Auftakt. „Besser konnte es nicht klappen. Es hat diesmal alles gestimmt“, so der Regisseur und Erfinder der Schöller-Festspiele, am Tag danach. Wie sehr sich das Festival mittlerweile in die Herzen der Prignitzer und Ruppiner gespielt hat, war schon vor Beginn des Spektakels deutlich geworden.

Traditionell dankte da Peter Schroth allen Unterstützern, angefangen von verschiedenen Landesministerien, über Landkreis und kommunales „Kleeblatt“ mit Kyritz, Neustadt, Wusterhausen und Gumtow, bis hin zu den Männern und Frauen, die technisch alles absicherten.

Theatro-mobile tourt bis nach Neuruppin

OPR-Landrat Ralf Reinhardt und die Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke für das „Kleeblatt“ zeigten sich eingangs von der Bühne herab als überzeugte Fans der Komödiantenshow. Die Kyritzer Rathauschefin war es auch, die etwas triumphierend eine Neuigkeit unters Volk brachte: „In diesem Jahr erobern wir Neuruppin“.

Und speziell an die Adresse ihres Amtskollegen Jens-Peter Golde gerichtet: „Jens-Peter, wir bringen Euch Kultur nach Neuruppin.“ Erstmals wird das Theatro-mobile, das während der Festivalzeit durch die Region tourt, am 10. August auch in der Kreisstadt Station machen. Golde ist schon seit Jahren Besucher bei „Schöller“. Er findet es toll, dass nun auch „seine“ Fontanestädter eine Portion von den Schwänken aufgetischt bekommen.

Peter Schroth nannte beim Verlesen der Unterstützer des Festivals mehr als 80 Namen von Institutionen, Vereinen und Einzelpersonen.

Von Wolfgang Hörmann

Der Termin für die Bürgermeisterwahl in diesem Jahr in Kyritz steht fest. Es ist der 4. November. Wahlvorschläge sind bis zum 30. August möglich.

03.08.2018
Neustadt Stüdenitz/Neuruppin - Die Flurneuordnung geht weiter

Von rund 30 Bodenordnungsverfahren in Nordwestbrandenburg sind bislang nur drei beendet. Zwei beginnen gerade erst.

05.08.2018

Der langersehnte Regen kam in der Nacht zu Donnerstag. Ein Gewitter tobte sich über Stunden über Kyritz aus. Die Blitze sahen – wie unsere Bildergalerie zeigt – eindrucksvoll aus.

05.08.2018
Anzeige