Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Neue Brücke über die Bahn nimmt Gestalt an
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Neue Brücke über die Bahn nimmt Gestalt an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 28.10.2018
Die Grundkonstruktion der neuen Brücke über die Bahn in Kyritz steht. In zwei Monaten soll alles fertig sein. Quelle: Alexander Beckmann
Kyritz

Die Baustelle da, wo sich in Kyritz B 5 und Bahnlinie kreuzen, macht inzwischen unmissverständlich klar: Hier entsteht eine Brücke. In den knapp zweieinhalb Monaten seit dem Abriss des alten Bauwerkes Mitte August haben die Bauleute eine Menge geschafft.

„Der Überbau und die Widerlager sind im Prinzip fertig“, beschreibt der Regionalbereichsleiter des Landesbetriebes für Straßenwesen in Kyritz, Robby Werdermann, den Stand der Dinge.

Wetterschutz für das Bauwerk

Der Baufortschritt profitierte vor allem davon, dass für die Konstruktion viele Fertigteile eingesetzt werden konnten. Gestern begannen die letzten größeren Betonierungsarbeiten. Die Platte für die Fahrbahn entstand. Als nächstes wird das komplette Bauwerk mit einem Wetterschutz verkleidet, damit die Abdichtungen aufgebracht werden können.

Bisher habe der Bau den Zeitplan gut eingehalten, betont Werdermann. „Ziel ist es, die Brücke zum Jahresende für den Verkehr freizugeben.“ Wie immer spielt bei solchen Vorhaben auch das Wetter eine Rolle.

Umleitungsstrecke führt durch die Stadt

Bis es soweit ist, wälzt sich der Bundesstraßenverkehr noch durch die Stadt. Mittlerweile läuft das meistens recht reibungslos, obwohl in Spitzenzeiten kleinere Staus nicht auszuschließen sind. Zu Beginn der Umleitung hatte sich vor allem die Ampel an der Stärkefabrik als Engpass erwiesen, was sogar zu Beschwerden auf dem landesweiten Hinweisportal „Maerker“ geführt hatte. Die Ampelschaltung wurde seitdem aber deutlich optimiert.

Mit der neuen Brücke wird die Sanierung der Kyritzer Umgehungsstraße voraussichtlich um den Jahreswechsel herum abgeschlossen. Seit gut drei Jahren wird daran gebaut. Kyritz hat seitdem unter anderem zwei Kreisverkehre, eine neue Zufahrt zur Stärkefabrik und einen neuen Radweg erhalten.

Weitere „Knotenpunkte“ in Heinrichsfelde und Wusterhausen

Das Bauen wird sich fortsetzen und das voraussichtlich schon im kommenden Jahr. Seit dem Sommer ist bekannt, dass der Landesbetrieb für Straßenwesen ab 2019 weitere Kreuzungsbereiche und Einmündungen entlang der B 5 angehen will. So ist an der Westfahlenallee am südlichen Kyritzer Stadtrand ein Kreisverkehr geplant. Weitere „Knotenpunkte“ in Heinrichsfelde und Wusterhausen stehen auf dem Plan. Schon seit längerem im Gespräch ist zudem die Erneuerung der Ortsdurchfahrt Segeletz.

Von Alexander Beckmann

Ein langwieriger Streit mit der Kyritzer Wehrführung unter anderem um Ausbildungsstunden soll zur Auflösung der Feuerwehr Bork-Lellichow beigetragen haben.

28.10.2018

Kinder und Jugendliche können sich in Kyritz seit einiger Zeit in der Trendsportart Parkour austesten, zu der auch das sogenannte Freerunning gehört. In der Region ist dieses Angebot einzigartig.

25.10.2018

Eine gute Nachricht für die Verkehrsteilnehmer in Kyritz: Die Prinzenstraße soll am Freitag wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Straßensperrung war mit zum Teil erheblichen Umleitungen verbunden.

27.10.2018