Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Das Finale fest im Blick
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Das Finale fest im Blick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 17.07.2013
Zwar steckt der Altbau noch mit drin, doch anzusehen ist das dem Sieverdorfer Sporthaus schon jetzt nicht mehr. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Sieversdorf

Was lange währt, scheint in Sieversdorf nun wirklich gut zu werden. Seit dem Frühjahr wird am Sporthaus gebaut und so langsam kommen die Arbeiten in die finale Phase. Das Dach ist gedeckt, Fenster und Türen sind eingebaut, ein großer Teil der Installationsarbeiten ist erledigt. Dieser Tage beginnen die Putzarbeiten. Fliesenleger und Maler folgen. Ende August soll das Haus nutzbar sein. "Da haben wir hier das erste Heimspiel", erklärt Bürgermeister Hermann Haacke. Mit der offiziellen Fertigstellung wird für Ende September gerechnet.

Zugleich hofft man, dass die Betriebskosten im Rahmen bleiben. "Energetisch war das alte Haus überhaupt nicht mehr tragbar. Das hat uns kaputt gemacht", berichtet Bürgermeister Hermann Haacke. Die alte Elektroheizung weicht nun einer modernen Gasheizung. Eine Wärmedämmung, die den Namen auch verdient, kommt hinzu.

Bis alles so weit ist, werden die Vereinsmitglieder einige tausend Arbeitsstunden als Eigenleistung beigetragen haben. Der Bürgermeister hebt dabei vor allem Klaus Köppe hervor, der den Bau von Anfang an ehrenamtlich begleitete, auf alles ein Auge hatte. "Der hat eine Eigeninitiative entwickelt, das ist beispielgebend", sagt Haacke. Und Klaus Köppe selbst ist zufrieden. Der aktuelle Terminplan werde Bestand haben. "Unsere Aufgaben haben wir erfüllt."

Von Alexander Beckmann

Kyritz Finanzielle Untersützung für Neustadt - Land hilft Neustadt bei den Kitas

Mit 150000 Euro soll die hoch verschuldete Kommune Neustadt dringende Investitionen angehen. Das Geld stammt aus einem Programm mit dem schönen Namen "Gewährung von Hilfen für die Durchführung notwendiger und unabweisbarer Investitionsmaßnahmen".

17.07.2013

Arnold Stanke lieferte die Grundlagen für Knattermimen-Chef Eckhard Kutzer und das Stück „Der Knecht Gottes“.

16.07.2013
Kyritz Loeffler-Institut geht - Die Ersten sind schon umgezogen

Das Friedrich-Loeffler-Institut verlässt Wusterhausen. Die Gebäude in der Seestraße werden am 20. Dezember dieses Jahres übergeben.

16.07.2013
Anzeige