Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Borker wollen einen Kulturverein gründen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Borker wollen einen Kulturverein gründen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 15.04.2019
Die Mitglieder des Kulturvereins „Rund um Bork" haben viele Pläne. Quelle: Julia Redepenning
Bork

„Rund um Bork“, so lautet der Name des künftigen Kulturvereins in dem zur Stadt Kyritz gehörenden Ortsteils. Die Mitglieder möchten ihr Dorf mit mehr Leben erfüllen und etwas für die Gemeinschaft tun. Für Sonnabend, 20. April, haben sie ihre erste Veranstaltung organisiert – einen Osterspaziergang.

Die Mitglieder sind zwischen 30 und 40 Jahre alt

Der Verein wird nicht nur neu, sondern auch verhältnismäßig jung sein. Die Interessenten, die ihn gründen wollen, sind zwischen 30 und 40 Jahre alt. „Wir möchten mehr für unser Dorf machen“, sagt Britta Pluskotta, die den Posten der Schatzmeisterin übernimmt.

Der Vorsitzende wird Thorsten Penseler. Zu den weiteren Gründungsmitgliedern zählen Erik Ehrendreich, Stephanie Müller, Tobias und Mathias Strauß, Nadine Fudala und Christian Solga. Die Satzung des Vereins ist bereits geschrieben und der Rest für die Gründung wurde ebenfalls schon in die Wege geleitet.

„Wir möchten die Borker mit unserer Idee wieder näher zusammen bringen“, sagt Britta Pluskotta. Der frühere Backverein, der das örtliche Backhaus mit Leben erfüllte, löste sich leider auf. Doch nun soll wieder mehr an diesem Ort passieren. Unterstützt werden die Vereinsgründer vom Ortsbeirat.

Mehrere Veranstaltungen geplant

Veranstaltungsideen gibt es jetzt schon reichlich und an einigen wird mit Hochdruck gearbeitet. So soll es am Herrentag einen Anlaufpunkt für Radfahrer und Gäste am Backhaus geben. „Wir möchten Bratwürste grillen und Getränke bereitstellen“, erklärt Britta Pluskotta.

Darüber hinaus werden sie am 19. Mai den geplanten Bikergottesdienst des Vandales MC unterstützen und für das leibliche Wohl sorgen. Auch gemütliche Abende am Wochenende oder ein gemeinsames Frühstück möchten sie für ihren Ort organisieren.

Der Osterspaziergang startet am Backhaus

Für die erste große Veranstaltung wurde am Samstag fleißig geputzt und die Grünanlage in Schuss gebracht. Die Mitglieder trafen sich am Vormittag zum Frühjahrsputz am Backhaus. Der Osterspaziergang am Sonnabend startet dort um 13 Uhr.

Das Backhaus wurde auf Vordermann gebracht. Quelle: Julia Redepenning

Jeder ist zu der Veranstaltung eingeladen. Geplant ist ein Osterspaziergang, der gerade für Kinder ein Erlebnis werden soll. Die Teilnehmer können sich auf einen Spaziergang bis zum Strand freuen. Auf dem Weg zu dem bekannten Sandstrand am Obersee werden Osternester versteckt. Am Strand folgt ein Eiertrudelwettbewerb.

Im Anschluss soll es am Backhaus selbst gebackenen Kuchen sowie Kaffee und andere Getränke geben. „Wir werden eine Kasse des Vertrauens haben. Jeder gibt das, was es ihm wert ist“, sagte Britta Pluskotta. Am Abend lädt der Verein dann zu einem gemütlichen Beisammensein an einer Feuerschale mit Bratwurst ein.

Von Julia Redepenning

Auf den Gleisen der Zugstrecke zwischen Kyritz und Heinrichsfeld war am Freitagnachmittag ein 36-jähriger Mann zu Fuß unterwegs. Zeugen sahen ihn und alarmierten die Polizei. Es stellte sich heraus, dass der Mann nach Berlin wollte.

14.04.2019

Die großen und kleinen Bewohner von Heinrichsfelde haben ihren neuen Spielplatz im Ort eingeweiht. Er ist angelehnt an den benachbarten Verkehrslandeplatz, aber viel bunter.

14.04.2019

Die Kyritzer Oldtimerfreunde machten am Sonnabend ihre erste Ausfahrt der kommenden Saison. Startpunkt war der Kyritzer Markt, wo die alten Fahrzeuge ein echter Hingucker waren.

16.04.2019