Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Ernährungsrat stellt Modellprojekt vor
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Ernährungsrat stellt Modellprojekt vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 01.02.2019
Mitglieder des Ernährungsrates stellten den Zusammenschluss im September in Kyritz erstmals öffentlich vor. Quelle: Sandra Bels
Kyritz

Das nächste Treffen des Ernährungsrates Prignitz-Ruppin findet am Donnerstag, 31. Januar, statt. Interessenten sind zu 17 Uhr im Stadtsaal des Kyritzer Mehrgenerationenhauses willkommen.

Der Ernährungsrat ist eine Initiative aus Bürgern, Verbänden, Vereinen und anderen Institutionen, die sich für eine nachhaltige, regionale und ökologische Ernährung in den Landkreisen Ostprignitz-Ruppin und Prignitz einsetzen wollen.

Drei Arbeitsgruppen gebildet

Im November des vergangenen Jahres hatten sich bei einem Treffen drei Arbeitsgruppen gegründet, die nun am Modellprojekt „Gesunde Gemeinschaftsverpflegung Kyritz“ arbeiten. In allen drei Gruppen fanden sich mehrere Aktive, die sich nun zu Beginn mit dem ersten Modellprojekt beschäftigen werden. Es soll aufzeigen, wie die Verpflegung in Prignitz-Ruppin regional, frisch und nachhaltig gestaltet werden kann. Besonders wichtig ist dem Ernährungsrat dabei, dass die Wertschöpfung in der Region bleibt, heißt es in seiner Mitteilung.

Erste Ergebnisse werden vorgestellt

Beim Treffen am Donnerstag sollen die ersten Ergebnisse, Ideen oder Probleme der Arbeitsgruppen ausgetauscht werden. Außerdem geht es um die Organisationsstruktur des Ernährungsrates. Weitere Themen, denen sich der Ernährungsrat widmen will, sind Ernährungsbildung, Landwirtschaft und Vertrieb sowie Gemeinschaftsverpflegung.

Der Ernährungsrat Prignitz-Ruppin wurde am 7. September des vergangenen Jahres anlässlich des Marktes der regionalen Möglichkeiten in Kyritz gegründet und stellte sich beim Markt auch erstmals öffentlich vor. Damals hatten laut Marc Schreiber, einer der Ansprechpartner für den Ernährungsrat, gut 45 Interessenten ihr Engagement zugesagt.

Viele privat Engagierte dabei

Der größte Teil davon engagiert sich privat. Mit dabei sind neben Vereinen und Verbänden Unternehmen, Politiker, das Gesundheitsamt und die Vernetzungsstelle Schulverpflegung. Den Mitgliedern ist es besonders wichtig, dass der Ernährungsrat ein Zusammenschluss aus der Zivilgesellschaft und nicht politisch motiviert ist. Es geht ihnen darum, eine Lobby für eine gesunde und giftfreie Ernährung zu bilden.

Wer sich intensiver über den Ernährungsrat Prignitz-Ruppin informieren möchte, kann sich an die Ansprechpartner Stephan Lehmann, E-Mail: lehmann@stattwerke.de, und Marc Schreiber, 0163/1 63 73 39, E-Mail: bne-lag@gmx.de wenden.

Von Sandra Bels

Die Insel im Kyritzer Untersee wird derzeit beräumt und neu gestaltet. Die Stadt hat die Terrassen auf der See- und der Hofseite abreißen lassen. Wege sollen neu entstehen.

01.02.2019

Die letzten 2000 Euro der 2018er Spendenaktion „Sterntaler“ in der Region Kyritz werden der Ausbildung ehrenamtlicher Helfer des Hospizvereins dienen. Der plant die Einrichtung eines Trauercafés.

28.01.2019

Ende Mai kommen die Freunde von tiefen, lauten und bunten Autos wieder auf der Kyritzer Festwiese zusammen. Die Veranstalter wollen den Erfolg der Premiere vom Herbst wiederholen oder übertreffen.

28.01.2019