Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Bau eines Gemeindehauses empfohlen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Bau eines Gemeindehauses empfohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 06.11.2018
Derzeit stellen die Mechower Kleintierzüchter ihr Vereinsheim für öffentliche Veranstaltungen zur Verfügung. Quelle: Alexander Beckmann
Mechow

Der Kyritzer Ortsteil Mechow soll eventuell ein eigenes Dorfgemeinschaftshaus bekommen. Der Bauausschuss der Stadt befasste sich bei seiner jüngsten Sitzung mit dem Vorhaben, für das man auf eine Förderung aus dem Leader-Programm setzt. Die Stadtverwaltung hatte einen Vorschlag vorgelegt, dem zufolge der Bau 2020 oder 2021 realisiert werden könnte.

Mechow mit seinen 169 Einwohnern gibt sich alle Mühe, ein abwechslungsreiches Dorfleben aufrechtzuerhalten. Kinderfeste, Bastelaktionen, Kaffeerunden mit Senioren, Filmvorführungen, Dorffeste gehören zum Programm. Es gibt aktive Vereine wie den Rassegeflügel- und Rassekaninchenzuchtverein oder die Landfrauengruppe. Wichtiges Zentrum für die Aktivitäten war bis 2017 das ehemalige Gutshaus, in dem die Kyritzer Wohnungsbaugesellschaft einige Räume für die gemeinschaftliche Nutzung bereitgestellt hatte. Das Haus litt aber zunehmend unter Baumängeln und ist inzwischen verkauft.

Filmvorführungen gab es bereits die Kirche

„Wir haben ja keine Gaststätte und auch sonst nichts mehr“, beschreibt Ortsvorsteherin Petra Höger die Situation. „Wir brauchen Räume für unsere Spieleabende, als Wahllokal, für die Landfrauen oder den Gemeindekirchenrat.“ Für Filmvorführungen habe man bereits die Kirche genutzt; das kleine Vereinszimmer der Kleintierzüchter diente als Wahllokal und Sitzungsort des Ortsbeirates. Beide Lösungen sind vor allem im Winter alles andere als ideal. Für Freiluftveranstaltungen fehle es zudem an Sanitäranlagen und einer kleinen Kücheneinrichtung, erklärt die Ortsvorsteherin.

Umbau oder Neubau

Der Bauausschuss sprach sich nun einmütig dafür aus, Abhilfe zu schaffen. Zwei Möglichkeiten sind im Gespräch: der Umbau eines vorhandenen Gebäudes oder ein Neubau. In beiden Fällen müsste die Stadt ein Grundstück erwerben. Auch diesem allerersten Schritt gab der Ausschuss jetzt seine Empfehlung. Er schloss sich der Einschätzung der Stadtverwaltung an: „Die Schaffung eines Gemeindehauses wertet das Dorf auf und es gewinnt für die Einwohner und Besucher an Attraktivität – ein guter Beitrag zur Daseinsvorsorge auf den Dörfern.“

Geschätzte Kosten: 375.000 Euro

Derzeit schätzt man den finanziellen Aufwand für die Schaffung eines Gemeindehauses in Mechow ganz grob auf 375.000 Euro. Etwa Dreiviertel der Summe könnte aus dem Leader-Programm kommen. Für den Förderantrag müssten allerdings konkrete Baupläne vorliegen. Also soll nun, falls auch die Stadtverordnetenversammlung dem Vorhaben zustimmt, ein Planungsbüro beauftragt werden.

Von Alexander Beckmann

Autofahrer, die bei Kyritz den Kreisverkehr an der B 5 und B 103 befahren, müssen sich derzeit auf Verkehrseinschränkungen einstellen. Seit Anfang der Woche regelt eine Ampel den Verkehr. Die Mittelinsel wird bepflanzt.

06.11.2018
Kyritz Kommentar zur Bürgermeisterwahl in Kyritz - Verlässlichkeit für die Stadtpolitik

Was bedeutet die Wiederwahl von Nora Görke (parteilos), die von der SPD für die Bürgermeisterwahl in Kyritz nominiert worden war, für die Stadt Kyritz? Ein Kommentar von Axel Knopf.

05.11.2018
Kyritz Bürgermeisterin von Kyritz - Nach der Wahl: Die Arbeit geht weiter

Die alte und neue Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke sieht sich durch das klare Votum vom Sonntag bestätigt. Nun will sie vor allem die begonnenen Vorhaben zügig voranbringen.

08.11.2018