Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Besonderen Trauerort eingerichtet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Besonderen Trauerort eingerichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 05.12.2018
Das Holzkreuz ist gute fünf Meter hoch. Quelle: Matthias Anke
Kyritz

Einen besonderen Ort für Trauernde gibt es seit Kurzem in Kyritz. Es handelt sich um ein gut fünf Meter hohes Kreuz aus hellem Holz. Es ist bereits vom Friedhofseingang aus zu erkennen und soll auch an all jene erinnern, die nicht auf diesem Kyritzer Stadtfriedhof beerdigt liegen.

Kirchengemeinde betritt mit der Aktion Neuland

„Manche Menschen haben etwa auch im Ausland bestattete Angehörige. Vielleicht kann das ein Ort auch für solche Trauernden sein“, erklärt der Kyritzer Pfarrer Daniel Feldmann das Kreuz, das anlässlich des zurückliegenden Totensonntags aufgestellt wurde.

Das Holzkreuz ist schon vom Friedhofseingang aus unübersehbar. Quelle: Matthias Anke

„Vielleicht hat hier ein solcher Ort ja noch gefehlt“, sagt Feldmann. Und es klingt nach Neuland: „Wir haben das auf Anregung eines Mitgliedes unserer Gemeinde selber entwickelt. Ich weiß nicht, ob und wo es so etwas noch gibt und wie es angenommen wird.“

Von Matthias Anke

Da auf dem Spendenkonto bereits über 2700 Euro eingingen, bereitet die Hilfsaktion „Sterntaler“ der MAZ, der Volkssolidarität und der Sparkasse demnächst die ersten Fest-Pakete für Bedürftige vor.

05.12.2018

Jana und Günther Glanzer aus Blankenberg sammelten bei der Gesellschaftsjagd des Gutes Kantow 1000 Euro für die ehrenamtliche Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes Kyritz.Sie hatten vor einigen Jahren selbst die Hilfe des Vereins in Anspruch genommen.

08.12.2018

Der Weihnachtsmarkt der Goethe-Grundschule Kyritz lockte am Dienstagnachmittag viele Familien an. Auf dem Schulhof standen die Verkaufsstände und im WAT-Raum konnte gebastelt werden.

05.12.2018