Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Stadt fördert Erhalt von Dorfkirchen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Stadt fördert Erhalt von Dorfkirchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 13.02.2019
An der Rehfelder Kirche soll der seit Jahren geplante barrierefreie Zugang realisiert werden. Quelle: Matthias Anke
Kyritz

Die Stadt Kyritz wird die Erhaltung von Kirchenbauten in ihren Ortsteilen in diesem Jahr mit voraussichtlich 15.000 Euro unterstützen. Das beschloss der Hauptausschuss bei seiner Sitzung am Dienstag. Kyritz folgt damit einer im Jahr 2009 selbstverfassten Förderrichtlinie: Kirchengemeinden können Zuschüsse erhalten, soweit diese der Erhaltung von kirchlichen Bauten und deren nachhaltiger Nutzung dienen.

Bork will seine Orgel sanieren

Im Mai 2018 hatte die Kirchengemeinde Bork-Lellichow einen Zuschuss beantragt. Sie plant für dieses Jahr die Sanierung der Orgel in der Borker Kirche. Kostenschätzung: rund 14.000 Euro. Allein aus Spenden können die Borker das aber nicht finanzieren. Die Stadt steuert daher 5000 Euro bei. Begründet wird die Zuwendung damit, dass die Orgel einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben im Ortsteil leistet.

Holzhausen plant eine Winterkirche

Die Kirchengemeinde Holzhausen beantragte im vergangenen Juni Unterstützung für ein deutlich größeres Vorhaben. Sie plant den Ausbau der Winterkirche inklusive Teeküche und Toilette sowie Restaurierungsarbeiten am Gestühl, an der Empore und der Decke. Veranschlagt sind dafür 80.000 Euro. Auch hierfür bewilligte der Hauptausschuss jetzt 5000 Euro.

Damit ist das normalerweise für diesen Zweck bereitstehende Budget von 10.000 Euro jährlich im Grunde ausgeschöpft.

Rehfeld baut Barrieren ab

Allerdings hatte man schon 2017 auch den Rehfeldern 5000 Euro zugesagt. Sie wollen ihre Kirche mit einem barrierefreien Zugang ausstatten. Das Vorhaben verzögerte sich aufgrund von Planänderungen jedoch. In diesem Jahr soll es nun endlich realisiert werden.

Von Alexander Beckmann

Weltenbummler Mario Goldstein kommt am 17. März erneut in die „Villa Me(e)hr“ nach Bantikow. Er berichtet diesmal von seinem „Abenteuer Grünes Band“.

13.02.2019

Ein Transporter hat auf der Bundesstraße 5 zwischen Wusterhausen und Heinrichsfelde Beton verloren. Der Beton verschmutzte auf mehreren Kilometern Länge einen Teil der Fahrbahn.

13.02.2019

Für sieben Schüler aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin ist es ein besonderer Mittwoch gewesen. Sie alle fanden sich in der Stadtbibliothek Neuruppin zum Vorlesewettbewerb ein, um den Besten unter ihnen zu finden.

13.02.2019