Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° bedeckt

Navigation:
Land hilft Neustadt bei den Kitas

Finanzielle Untersützung für Neustadt Land hilft Neustadt bei den Kitas

Mit 150000 Euro soll die hoch verschuldete Kommune Neustadt dringende Investitionen angehen. Das Geld stammt aus einem Programm mit dem schönen Namen "Gewährung von Hilfen für die Durchführung notwendiger und unabweisbarer Investitionsmaßnahmen".

Voriger Artikel
Echtes Kyritzer Schauspiel
Nächster Artikel
Das Finale fest im Blick

In neuen oder hübsch sanierten Kitas spielt es sich doppelt so toll.

Quelle: dpa

Neustadt. Die Stadt Neustadt wird trotz hoher Verschuldung auch in diesem Jahr nicht auf dringende Investitionen verzichten müssen. Ende vergangener Woche ging ein Bewilligungsbescheid des Landes über 150 000 Euro ein.

Das Geld stammt aus einem Programm mit dem schönen Namen "Gewährung von Hilfen für die Durchführung notwendiger und unabweisbarer Investitionsmaßnahmen". Und eben solche Vorhaben sollen mit dem Geld in Neustadt realisiert werden.

Ganz vorne an steht dabei die Kita Köritz. Nachdem ein Neubau vor Jahren sowohl an den Finanzen als auch an politischen Widerständen gescheitert war, unternahm die Kommune 2011 erste Schritte zur langfristigen Sanierung des Altbaus. So wurden bisher die Mauern trockengelegt, das Dach repariert und im vergangenen Jahr vor allem die Küche den aktuellen gesetzlichen Anforderungen angepasst.

2013 nun will die Stadt sich zum einen an den Austausch sämtlicher Fenster machen. Sie stammen von 1988 und drohen inzwischen, in ihre hölzernen Bestandteile zu zerfallen. Viele lassen sich bereits nicht mehr öffnen. "Auf eine solide Wärmedämmung wird geachtet", kündigt Bauamtsleiter Wolfgang Burau an. "Auf der Südseite werden sämtliche Öffnungen mit Rolladen ausgestattet."

Zweiter Punkt ist die Erneuerung der Heizung. Der Ölkessel wurde Anfang der 90er Jahre installiert und hat mittlerweile das Ende seiner Lebensdauer erreicht. Burau: "Der Heizkessel ist so verbraucht, dass nur mit hohem Aufwand die Funktion aufrechterhalten werden kann." Die Pumpen seien veraltet, Regler teilweise außer Funktion. Im Heizraum werde es mangels Isolation viel zu warm. Wirtschaftlich sei das nicht zu vertreten. Die neue Heizung soll mit Erdgas betrieben werden und werde sich mittelfristig amortisieren. Fenster und Heizung schlagen mit rund 80 000 Euro zu Buche.

Zudem steht in der Kita Köritz in diesem Jahr die Neugestaltung des Bereichs für die Kinder unter drei Jahren an. Dafür erhält die Stadt rund 93 000 Euro aus dem U-3-Programm des Landes. Geplant ist, im Erdgeschoss zwei Gruppen- und einen Ruheraum nebst den dazugehörigen Sanitäranlagen komplett herzurichten. "Die Aufträge gehen noch im Juli raus", kündigt Burau an.

Weitere rund 55 000Euro aus dem Nothilfefonds sind für die Neustädter Kita Spiegelberg vorgesehen. "Schwerpunkt ist die Sanierung des Hortbereiches im Obergeschoss", so Burau. "Da gibt–s auch hygienische Auflagen." So sollen Fußboden- und Malerarbeiten ausgeführt und eine Brandschutztür eingebaut werden. Zudem will man Teile der Heizungsanlage ersetzen und den alten, baufälligen Schornstein abreißen. Das Amt wird die entsprechenden Aufträge demnächst ausschreiben.

Die restlichen rund 17 000 Euro des Hilfsgeldes will Neustadt in den Pendlerparkplatz hinter der Arztbaracke an der Amtsverwaltung stecken. Er ist derzeit nur provisorisch befestigt und soll nun gepflastert und mit einer Beleuchtung versehen werden.

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kyritz
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg