Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Unternehmen machen gemeinsame Sache
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Unternehmen machen gemeinsame Sache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 26.02.2019
Stefan Kieper von der SG Elektronik (l.), Roger Stephan (2.v.l.), die beiden Handballteams, Martin Fiebig (2.v.r.) und Jenny Karl (r.). Quelle: Matthias Anke
Kyritz

Bald wird es ein volles Jahr sein, in dem der Kfz-Misterbetrieb „MF Fahrzeugtechnik“ und das Kreativunternehmen „Muckout“ Seite an Seite arbeiten. Sie haben damit an der Pritzwalker Straße in Kyritz ein Gewerbegelände am Leben erhalten, auf dem schon zu DDR-Zeiten ähnliches erfolgte: Fahrzeuginstandhaltung. Später wurde das Opel-Autohaus Burke daraus. Der Inhaber gab seinen Betrieb dann aus Altersgründen auf.

Neuerdings auch Förderer des Kyritzer Lokalsports

„Ob und wie wir unser Einjähriges feiern, wissen wir noch nicht genau“, sagt Jenny Karl, Geschäftsführerin von „Muckout“, während ihre Partnerin Silvia Last den Fotoapparat im Anschlag hält. Denn es steht ein Gruppenbild an, auf dem auch ihr Vermieter Martin Fiebig zu sehen ist, der Chef von „MF Fahrzeugtechnik“. Beide Firmen unterstützen jetzt schließlich einen der größten Kyritzer Vereine: die SG Elektronik.

Silvia Last ist die Fotografin bei „Muckout“. Hier lichtet sie die E-Jugend unter den Handballern der Kyritzer SG Elektronik ab. Quelle: Matthias Anke

„Der Kontakt entstand auf beruflichem Weg“, erklärt der Vereinsvorsitzende Stefan Kieper mit Blick auf seine Zeit beim Tüv und entsprechenden Besuchen auch bei Martin Fiebig.

Jetzt freuen sich Kieper und seine Handballer über neue Trikotsätze für das Männerteam. Und auch der nächstgrößere „Unternehmernachbar“ von der Pritzwalker Straße ist dabei: Neben der MF Fahrzeugtechnik und dem „Stephan Fahrzeugcenter“ von Roger Stephan hat die Emsland-Stärkefabrik die neuen Trainingsanzüge für die E-Jugend mitfinanziert.

Firmen sprechen von einer „Win-Win-Situation“

„Hier auf dem Hof läuft es extrem gut untereinander. Das ist quasi eine Win-Win-Situation“, erzählt Jenny Karl. Man profitiere also voneinander. Denn während Werkstattkunden warten, könnten sie im Kreativladen nebenan vorbeischauen. Oder bei bestimmten Gestaltungswünschen von Fahrzeugen wiederum helfen die jungen Frauen den Männern. „Eine Kfz-Werkstatt und eine Kreativwerkstatt machen gemeinsame Sache, das ist doch toll“, sagt Stefan Kieper.

Das Gelände an der Pritzwalker Straße aus der Luft betrachtet. Dort wurden schon zu DDR-Zeiten Fahrzeuge instandgesetzt. Quelle: Matthias Anke

Für die Öffentlichkeit ist dieses Jahr ebenso einiges angedacht bis hin zum Weihnachtsmarkt, der schon 2018 ein Erfolg war. Bewusst als „Märktchen“ betitelt, hatten die Macherinnen der Kreativwerkstatt „Muckout“ in die Halle von MF Fahrzeugtechnik eingeladen.

Einige Aussteller reisten selbst aus Berlin an. Es gab eine Tombola und eine Bastelecke und natürlich einen Glühweinstand. „Wir machen einfache Sachen wie Karten und Anhänger, die große und kleine Leute basteln können“, so Silvia Last damals.

Von Matthias Anke

Die Schauspielerin Cornelia Gutermann-Bauer erzählt im Kyritzer Kulturhaus Episoden aus dem Leben des Autors. Der Auftritt wurde dank Spenden von Unternehmen aus der Region möglich.

01.03.2019

Das Agrarhandelsunternehmen Baro Lagerhaus plant noch für dieses Jahr, das lange stillgelegte Werksgleis an seinem Kyritzer Standort wieder in Betrieb zu nehmen. Das würde die Straßen entlasten.

25.02.2019

Beim Karneval im Prignitzdorf Barenthin hat das närrische Treiben begonnen. Auch nächstes Wochenende geht es dort noch Mal hoch her. Am Sonntag sind die Mini-Fünkchen wieder mit dabei.

28.02.2019