Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Michaelisbruch: Kleine Pferde kamen groß raus

Miniature Horses Michaelisbruch: Kleine Pferde kamen groß raus

Miniaturpferde aus ganz Europa sprangen und liefen am Sonnabend bei einer Schau in Michaelisbruch bei Dreetz. In verschiedenen Klassen und Wettkämpfen zeigten Pferd und Halter, wie viel Energie in den zierlichen Pferden steckt.

Michaelisbruch 52.800270630654 12.513084411621
Google Map of 52.800270630654,12.513084411621
Michaelisbruch Mehr Infos
Nächster Artikel
Nachwuchskünstler stellen Bilder aus

Sie war der Publikumsliebling: Victoria (10) mit Suprise vom Gestüt Heseberg aus Niedersachsen.

Quelle: Lisa Neumann

Michaelisbruch. Pferde haben einen großen Kopf, wirken oft majestätisch und wegen ihrer Größe manchmal auch Respekt einflößend. Einige Rassen sind derartig groß, dass sie mit ihrem Stockmaß, der Übergang von Hals zum Rücken, den Reiter selbst bis zum Kopf reichen.

Nicht so die Pferde, die am Sonnabend auf der Reitsportanlage Heidemann in Michaelisbruch zu sehen waren. Es fand dort die zweite Miniature Horse-Schau statt. Eine Schau mit Mini-Pferden, keinen Ponys wohlgemerkt. Ihr Merkmal ist ihr niedriges Stockmaß. Kaum hüfthoch reicht das Stockmaß der ausgewachsenen Pferde. 97 Zentimeter, das ist die Grenze. Da ist eine deutsche Dogge manchmal größer und zum Teil auch massiger.

Bei den Pferden handelt es sich um eine in weiten Teilen Deutschlands unbekannte Rasse. Die American Miniature Horses kommen ursprünglich aus den Vereinigten Staaten sowie England. Die meisten der in Michaelisbruch anwesenden Züchter und Halter haben sie zuerst in England oder Irland kennen- und dann lieben gelernt.

So wie Conny Hoffmeister, die unter anderem mit ihrer Enkeltochter Victoria aus der Nähe von Braunschweig anreiste. Ihr macht es Spaß, an den Schauen und den Wettbewerben mitzulaufen, sagt sie. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn wenn die Pferde über kleine Hindernisse springen, werden sie die ganze Zeit über am Halfter geführt. Reiten kann man die Klein-Pferde nicht. „Das ist aber auch schon der einzige Unterscheid zu normalgroßen Pferden“, erzählt Marie Heidemann, Pferdewirtschaftsmeisterin und Gastgeberin der Veranstaltung. Der Vorschlag, diese Anlage zu nutzen, war von der Michaelisbrucher Züchterin Katy Hoffmann gekommen.

Sprungwettbewerbgewinnerin

Sprungwettbewerbgewinnerin: Katy Hoffmann.

Quelle: Lisa Neumann

Mit der zweiten Show in Michaelisbruch wurde der Faden vom vorigen Jahr wieder aufgenommen. Der britische Zuchtverband, Anglo European Miniature Horse Society (AEMHS), wollte eine Schau in Deutschland aufführen und suchte einen Veranstaltungsort. Am vergangenen Samstag waren etwa 60 Teilnehmer aus ganz Europa angereist. Darunter aus Spanien und Holland sowie tschechische Pferdeliebhaber.

In verschiedenen Klassen und Wettkämpfen zeigten Pferd und Halter, wie viel Energie in den zierlichen Pferden steckt. Eine Kandidatin hatte es dem Publikum besonders angetan: die zehnjährige Victoria mit ihrem Pferd Surprise. Nach jeder genommenen Hürde atmete das Publikum hörbar aus und hielt auch seine Enttäuschung nicht zurück, als Surprise die vierte Stange vom Hindernis riss. Gewonnen hat die Züchterin Katy Hoffmann aus Michaelisbruch. Eine kleine Überraschung gab es dann aber doch für Victoria: In der Gesamtwertung hatten sie und ihr Miniature Horse die Nase vorn. Selbst die englische Preisrichterin freute sich für sie mit, schüttelte bei der Ehrung den Kopf und murmelte verwundert, wie hoch die kleinen Pferde springen. In die Gesamtwertung flossen das Springen, gemessen an der Höhe und der Ausführung, und ein Geschicklichkeitsparcours, bei dem die Pferde unter anderem einen Slalom gehen mussten, ein.

Auch Shetlandponys durften starten

Teilnehmen konnten auch Besitzer von ausgewachsenen Pferden, deren Stockmaß nicht die zulässige Grenze überschreitet, wie etwa Shetlandponys. In der Masse der Pferde stachen die Ponys mit dem zwergenhaften Wachstum dennoch hervor. Im Gegensatz zu den athletischen und grazilen Miniature Horses wirkten die Ponys mit ihrem dichten Fell fast etwas rundlich. Die vielen Kindern unter den etwa 100 Zuschauern freuten sich an all den Pferden gleichermaßen.

Auf die Frage, ob die Mini-Pferde im kommenden Jahr wieder bei Heidemann zu sehen sind, antwortete Marie Heidemann prompt mit„Ja“.

Von Lisa Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kyritz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg