Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Mit Laufzetteln von Haus zu Haus
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Mit Laufzetteln von Haus zu Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 31.05.2018
In Läsikow wird in diesem Jahr das 20. Kinderfest in Folge gefeiert. Die Kinder von damals wurden dazu eingeladen. Quelle: privat
Läsikow

Die Kinder aus Läsikow, Barsikow, Segeletz und Nackel haben seit zwei Jahrzehnten einen festen Termin. Es ist der Kindertag. Wenn es passt, wird er am 1. Juni gefeiert. In diesem Jahr steht der kommende Sonntag, 2. Juni, im Kalender für das große Kinderfest. Es ist das 20.

Angefangen hatte alles im Jahr 1998. Die Kinder von damals trafen sich in ihrer Freizeit in einem alten Wohnwagen von der damaligen LPG, der eigentlich auf den Schrottplatz sollte. Er stand hinter dem Grundstück von Familie Lange. „Es war die Zeit der Backstreet Boys“, erzählt Dagmar Schöning vom Förderverein für Kirche und Dorf Läsikow. Er organisiert die Kinderfeste heute – damals aber noch nicht. „Da hatten das einige Mütter übernommen“, so Dagmar Schöning, die vor 20 Jahren noch nicht in Läsikow wohnte.

Die Mütter hatten Spiele für die Kinder organisiert

Die Mütter von einst hatten Spiele für die Kinder organisiert wie Stadt, Land, Fluss und Eierlauf. Es gab auch Kuchen. Ein Jahr später wurde der Ort gewechselt. Das Fest fand dann auf dem Spielplatz statt. Das Gemeindehaus gab es damals noch nicht. Es war das Sportlerhaus. Deshalb blieben die Kinder bis 2003 auf dem Spielplatz und tummelten sich noch zwei Jahre am Sportlerhaus. Die Sportler zogen dann aber auf den Sportplatz um und so wurde ihr ehemaliges Domizil 2005 zum Gemeindehaus.

Es ist seitdem Ausgangspunkt für die Kinderfeste. Von dort aus ziehen die Kinder mit Laufzetteln von Haus zu Haus, wo verschiedene Stationen auf sie warten. Um 15 Uhr geht es los. Die Kinder von damals wurden persönlich eingeladen. „Wir hoffen, sie kommen alle, damit wir ein neues Gruppenfoto machen können“, so Dagmar Schöning.

Der Maibaum wird abends abgebaut

Es gibt Spiel- und Bastelstationen, Glitzer, Tattoos und eine Strohhüpfburg sowie die Möglichkeit zum Boule-Spiel. Kaffee und Kuchen dürfen nicht fehlen. Am Abend wird weiter gefeiert. Die Männer des Ortes bauen ab 18 Uhr den Maibaum ab. Danach ist Lagerfeuer und die Kinder können sich Stockbrot backen. „Musik dazu kommt aus dem Kofferraum“, kündigt Dagmar Schöning an. Außerdem gibt es Gegrilltes.

Von Sandra Bels

Die dreisten Täter kletterten über den Zaun in den Kyritzer Garten und brachen die Laube auf. Zu ihrer Beute zählte auch ein Müllsack voller Pfandflaschen – und die Enten.

27.05.2018

Der größte ostdeutsche Zirkus namens Aeros gastierte am Wochenende erstmals in Kyritz auf der Festwiese. Mit dabei waren auch Watussi-Rinder.

29.05.2018

Mitarbeiter des Kyritzer Unternehmens Alutrim sahen sich im neuen Audi A7 die Teile an, die sie für den Wagen hergestellt haben.

28.05.2018