Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Mit einem Löwenzahn um die Welt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Mit einem Löwenzahn um die Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 04.12.2018
Sarah Settgast präsentiert in Kyritz demnächst ein weiteres Kinderpappbuch. Titel: „Der Junge und die kleine Blume.“ Quelle: Matthias Anke
Kyritz

Winterzeit, Lesezeit. Und auch noch pünktlich vor Weihnachten ist es, da die Berlinerin Sarah Settgast ihr nächstes Kinderbuch vorlegt. Die frühere Kyritzerin lässt es sich dabei erneut nicht nehmen, ihr Werk in der alten Heimatstadt zu präsentieren. Titel diesmal: „Der Junge und die kleine Blume.“

Neben dem Namen lässt das Layout schon von Weitem erkennen, dass Sarah Settgast an ihr erstes Buch anknüpft. War es in „Das Mädchen und die kleine Wolke“ die Geschichte einer Freundschaft, die vom Festhalten und Loslassen erzählt, ist es nun eben ein Junge mit einem Löwenzahn, der ihm die Welt zeigt. Doch auch hier heißt es irgendwann Abschied nehmen – wiederum aber nicht für immer.

Eine der Illustrationen aus dem Kinderpappbuch "Der Junge und die kleine Blume". Quelle: Matthias Anke

Sarah Settgast, die Mutter zweier Kinder ist und als Brillendesignerin arbeitet, veröffentlicht die einmal mehr aus ihrer Hand stammenden Texte und Illustrationen zudem als ein weiteres Pappebuch. Mehr noch: „Es gibt vom ersten Band mittlerweile eine zweite Auflage, und die ist wie auch das neue Buch in meinem eigenen Verlag erschienen“, erzählt die 34-Jährige.

Verlag mit Anspruch zugunsten von Kindern

Ihre Deutsche Pappebuch-Gesellschaft mit Sitz in Potsdam hat sie erst im September zusammen mit Sven Slazenger gegründet. Das Ziel sind Werke, die der Spielzeugnorm DIN-EN 71 entsprechen. Denn etwa 90 Prozent aller auf dem Markt erhältlichen Pappebücher für Kinder stammen aus China, Malaysia oder anderen fernöstlichen Ländern und erfüllen eben jene Norm nicht, die aber laut Sarah Settgast so wertvoll ist: „Diese Spielzeugnorm bedeutet, dass das Buch auch für die Kleinsten ab null Jahren geeignet ist und somit beiß- und speichelsicher ist. Dieses Prädikat können ausschließlich in Deutschland produzierte Bücher erhalten, jedoch gibt es hier nur noch eine Fabrikation für Pappebücher, nämlich Sachsendruck Plauen.“

Aus dem neuen Pappebuch für Kinder von Sarah Settgast: "Der Junge und die kleine Blume." Quelle: Matthias Anke

In dieser seit 1646 bestehenden und heute letzten und einzigen Pappebuchfabrik Deutschlands ließ Settgast ihre Bücher herstellen: „Wir wollen zeigen, dass es möglich ist, in Deutschland zu produzieren und dabei hochwertige und schöne Bücher, die nicht nur für Kinder geeignet sind, mit ökologischen, bleifreien Farben, auf ökologischem Papier und nach der Norm EN 71 entstehen.“

Bücher für mehrere Generationen

Geplant sind Kooperationen mit Künstlern, Autoren und Musikern, die sich im Medium Pappebuch „austoben“ wollen. „Diese Bücher sollen dann auch Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen ansprechen. Sie sollen zeigen, dass ein Buch, welches man heute kauft, auch noch nach dem Ableben ein Teil dieser Welt sein wird. Also ein Buch, das man auch noch an seine Enkel weitergeben kann, das einen Menschen also sehr lange begleitet“, erklärt die Illustratorin nunmehr als Verlegerin: „Ganz anders als beim Medium Tablet oder Computer, bei dem uns am Ende die Haptik der Oberfläche und der Sinn des geschriebenen Wortes und des gezeichneten Bildes fehlt.“

Erscheinungstag von „Der Junge und die kleine Blume“ ist Sonnabend, 15. Dezember. Am Dienstag, 18. Dezember, liest Sarah Settgast ab 16 Uhr in der Kyritzer Stadtbibliothek.

Von Matthias Anke

Der Verein SG Elektronik Kyritz sucht dringend einen Trainer für Freizeitfitness. Dass die Sektion noch nicht geschlossen werden musste, ist der kurzfristigen Hilfe eines Sportlehrers zu verdanken.

04.12.2018

Mit dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember gibt es auch in Kyritz Änderungen im Linienbusverkehr. So fällt die Haltestelle „Kühlhaus“ weg. Außerdem wird ein Ringbus von Neuruppin aus eingeführt.

07.12.2018

Die Evangelische Kirchengemeinde initiierte einen besonderen Adventskalender, bei dem Kyritzer Geschäfte und Privathäuser ihre Türen öffnen und zum Ort der besinnlichen Begegnung werden.

07.12.2018