Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kyritz Neue Kreuzung ist fast fertig
Lokales Ostprignitz-Ruppin Kyritz Neue Kreuzung ist fast fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 29.07.2018
Letzte Arbeiten an der Einfahrt zur Perleberger Straße. Ist sie wieder offen, wird die Bundesstraße 5 voll gesperrt. Quelle: Sandra Bels
Kyritz

Die Arbeiten an der Bundesstraße 5 in Kyritz laufen auf Hochtouren. Die Einfahrt zur Perleberger Straße soll in dieser Woche komplett fertiggestellt sein. Das war aus dem Bereich Bauüberwachung beim Landesbetrieb Straßenwesen in Kyritz zu erfahren.

Die neue Decke im Kreuzungsbereich ist so gut wie fertig. Der Straßenfertiger war an den vergangenen Tagen trotz der Hitze unermüdlich im Einsatz. In der kommenden Woche soll die extra für die Bauarbeiten angelegte Umfahrung teilweise schon zurückgebaut werden, heißt es beim Landesbetrieb.

Die alte Brücke wird abgerissen

Dort rechnet man damit, dass die neue Kreuzung ab dem 6. August voll befahrbar sein wird. Die Umfahrung wird dann nicht mehr benötigt. Der Grund: Ist die Kreuzung wieder frei, gilt eine Vollsperrung von der Kreuzung bis zum Kreisverkehr. Dazwischen liegt die Brückenbaustelle. Die alte Brücke wird planmäßig abgerissen.

Straßenfertiger und Walze haben an den vergangenen Tagen trotz der Hitze ordentlich Meter gemacht. Quelle: Sandra Bels

Zunächst wird der Asphalt abgefräst. Der eigentliche Abriss des Bauwerkes ist dann ab dem 9. August vorgesehen. Ist er erledigt beginnt der Neubau Stück für Stück.

Die Arbeiten liegen derzeit voll im Plan, war aus dem Bereich Bauüberwachung dazu zu erfahren. Die Bauarbeiter hätten zwar mit der Hitze zu kämpfen, seien aber gut gerüstet.

Umleitung über die Perleberger und Pritzwalker Straße

Ist die Kreuzung zur Perleberger Straße fertiggestellt, dann sollen auch die Arbeiten am parallel zur Bundesstraße verlaufenden Radweg weitergeführt werden. Der Straßenfertiger wandert dann weiter dorthin und asphaltiert die Strecke, deren Unterbau bereits fertiggestellt ist.

Mit der Vollsperrung der Bundesstraße 5 ab der neuen Kreuzung wird der gesamte Verkehr durch die Perleberger und Pritzwalker Straße geführt und über den Kreisverkehr Bundesstraße 5/103 wieder aus der Stadt auf die Umgehungsstraße geleitet. Beide Straßen wurden dafür in den vergangenen Wochen vorbereitet und streckenweise ausgebessert und repariert.

Auch die Lkw müssen die Baustelle umfahren

Zuletzt erfolgten Arbeiten an drei Sonntagen am Kreuzungsbereich Perleberger Straße/Pritzwalker Straße. Das Pflaster wurde streckenweise aufgenommen und neu verlegt. Schließlich müssen während der Vollsperrung der Bundesstraße 5 für eine gewisse Zeit auch Lkw die Umfahrung der Baustelle nutzen.

Die Bauarbeiten an dem 1,7 Kilometer langen Abschnitt der Bundesstraße 5 begannen bereits im Februar dieses Jahres. Sie mussten dann aber witterungsbedingt für einige Zeit eingestellt werden. Erst im März konnte es richtig losgehen auf der Straßenbaustelle. In den vergangenen Tagen ging dann alles ganz schnell. Die alte Straße war in den vergangenen Monaten komplett abgetragen und neu aufgebaut worden. Für den neuen Radweg, der parallel verläuft, bekam sie außerdem einiges an Breite.

Anwohner der Feldsiedlung sollen informiert werden

Bevor nun der Brückenabriss beginnt, sollen die Anwohner der anliegenden Feldsiedlung über alle Einzelheiten dazu informiert werden. Die Siedlung soll während der gesamten Bauzeit erreichbar bleiben, hieß es von Seiten des Landesbetriebs.

Dort rechnet man damit, dass die neue Brücke spätestens Anfang November fertiggestellt ist. Dann könnte die Vollsperrung des Straßenabschnitts wieder aufgehoben werden. Mit der einen oder anderen Einschränkung müssen die Verkehrsteilnehmer aber danach noch rechnen. Ein paar Restarbeiten werden nach dem Brückenbau noch notwendig sein, so die Information vom Landesbetrieb.

Von Sandra Bels

Die vier Musiker der Band „The Sandsacks“ boten am Samstagabend feinsten Irish Folk mitten in der Kyritzer Altstadt, im idyllischen Klostergarten. Dazu gab es irisches Bier, Essen und das Lebensgefühl der grünen Insel.

31.07.2018

Der Beschluss wurde im Februar gefasst. Doch bis der verkehrsberuhigte Bereich aufgehoben wird, der in der Kyritzer Innenstadt vier Straßen samt Marktplatz betrifft, dauert es noch bis zum Herbst.

30.07.2018

Die Schwimmbäder in Kyritz und Wusterhausen sind trotz Algenwarnung geöffnet. Jeder Badegast muss für sich entscheiden, ob er ins Wasser geht. Haftung wird nicht übernommen. In Kyritz wurden zusätzliche Gartenduschen aufgestellt.

30.07.2018